1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies…

Hab mich prächtig amüsiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: Cybso 22.01.21 - 23:51

    Gott, seid ihr alle spießig hier... Ich geh in einem Sweatshirt im TNG-Stil ins Büro, bin Trekkie durch und durch, und wisst ihr was? Ich hab mich prächtig bei der Serie amüsiert! Vor allem die vielen Details sind echt liebevoll gemacht und ganz sicher keine "Verarschung der Fans". Das fängt schon beim Stil der Schrift im Intro an, der 1:1 TNG ist, bis hin zu den Quotation Marks im Episodentitel. Und wer in dieser Serie "linkes Mainstreaming" sieht, sollte echt mal seinen Kompass justieren und im 24. Jahrhundert ankommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.21 23:52 durch Cybso.

  2. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: bronko_kulicka 23.01.21 - 01:17

    Wenn man auf 0815 steht kann man sich dadurch halt unterhalten fühlen.

    Da wirst du ja sehr fündig mit der Masse

  3. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: Alphavader 23.01.21 - 07:08

    bronko_kulicka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man auf 0815 steht kann man sich dadurch halt unterhalten fühlen.
    >
    > Da wirst du ja sehr fündig mit der Masse


    This..

  4. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: Cybso 23.01.21 - 08:28

    Oder wenn man einfach mal den Stock aus dem Hintern nimmt... :-)

  5. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: Psy2063 23.01.21 - 10:08

    Cybso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bin Trekkie durch und durch, und wisst ihr was? Ich hab mich
    > prächtig bei der Serie amüsiert! Vor allem die vielen Details sind echt
    > liebevoll gemacht und ganz sicher keine "Verarschung der Fans".

    Gleich in der ersten Episode haben die Macher bei all den vielen Details offensichtlich vergessen, dass der Biofilter des Transporters eigentlich diesen Zombievirus hätte erkennen müssen...

  6. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: Cybso 23.01.21 - 10:13

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gleich in der ersten Episode haben die Macher bei all den vielen Details
    > offensichtlich vergessen, dass der Biofilter des Transporters eigentlich
    > diesen Zombievirus hätte erkennen müssen...

    Der Biofilter funktioniert doch auch in den anderen Serien nur dann, wenn es gerade ins Drehbuch passt :D Bei Geordi hat er sogar einen kompletten Parasiten vielfach übersehen.

    Edit: uns natürlich auch beim kompletten Führungspersonal in Conspiracy... Hat der Biofilter überhaupt in irgendeiner Episode etwas anderes als Erkältungsviren gefiltert?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.21 10:20 durch Cybso.

  7. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: Burke 23.01.21 - 15:50

    bronko_kulicka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man auf 0815 steht kann man sich dadurch halt unterhalten fühlen.
    >
    > Da wirst du ja sehr fündig mit der Masse


    Die Serie unterhält nicht nur einfach. Sie reflektiert aus der Unten-Perspektive klassische Trek-Fragen.
    - Welche Konsequenzen auf die Besatzung hat der Führungsstil und wieviel Empathie bringen die Kommandierenden ihrer Crew entgegen (Temporal Edict) ?

    - Wie umgehen mit uralter Alientechnologie? Welche Konsequenzen kann Eitelkeit im Kommando haben (Moist Vessel) ?

    - Wie umgehen mit lebensbedrohlichen Katastrophen in pluralen Gesellschaften? Wie Kompromisse finden und Fake-News angehen (Cupits errand Arrow) ?

    - Welche Konsequenzen haben eigentlich Geheimmissionen für die Besatzung (Veritas) ?

    - Was passiert eigentlich nach dem Eingriff der Sternenflotte auf einer fremden Welt, wenn diese nach der Intervention nicht weiter beachtet wird? Welche Konsequenzen ergeben sich aus der Obersten Direktive (No small parts) ?

    ... und das sind auch nur die A-Plots, die Rahmenhandlungen. Das lässt die Figuren und deren Entwicklung völlig aus. Das hat nichts mit 081 zu tun. Schaut ihr überhaupt die Gleiche Serie??

  8. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: rtlgrmpf 23.01.21 - 21:55

    Im Prinzip "The Orville" zurück geklaut. Und zur Strafe sieht es jetzt alles aus wie "Family Guy"^^

    Stellenweise ein bisschen sehr überdreht und albern, aber allemal besser das unsägliche STD-Debakel.
    Wenn sie für die 2. Staffel weiter von der Orville lernen und die Albernheiten mit Tiefgang unterlegen, dann können sie gerne damit weiter machen.

    Und ja, FULL ACK, das war ein köstliches Amusement :D

  9. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: Salzbretzel 25.01.21 - 07:17

    Ich fand das wieder aufgreifen des Episodenhaften wieder ganz nett. Endlich mal wieder eine Serie wo ich nicht alle 3000 Folgen davor gesehen haben muss um auf den laufenden zu bleiben.
    Schön ist auch das eingehen auf die Macken der einzelnen. Aber es ist sehr schnell nur ein Ping Pong von den 4 aus den unteren Decks.
    Und da kommt das Problem. Wie oft kann ich die 4 selben Sterotypen aneinander reiben bevor es nicht mehr unterhaltsam ist?

    Ich fand die Serie ok. Aber ich habe zuvor ausgeblendet das es Star Trek ist. Immer wenn ich Star Trek vor der Nase habe habe ich ein Positives Zukunftsbild vor den Augen. Und mich stört dann der "Etikettenschwindel".
    Nachdem ich mich beim ansehen von der Erwartungshaltung befreit hatte: Ja, die Serie ist ok.

  10. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: Itchy 25.01.21 - 08:53

    Etikettenschwindel hin oder her - man muss sich schon ziemlich gut im Star Trek Universum auskennen, um diverse Gags zu verstehen. Ohne dieses Vorwissen wirkt vieles einfach nur albern.

  11. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: Salzbretzel 25.01.21 - 09:07

    Auch mit diesen wissen wirkt vieles Albern. Wenn man in 1 Min Dialog 4(+) Anspielungen Unterbringen kann wirkt es seltsam.
    Und ich bin kein Hardcore Trakkie. Vermutlich habe ich einen Teil verpasst. Aber eine Serie nur aus Anspielungen wäre zu viel. Wenigstens wurde das Thempo der ersten Folge da nicht aufrecht erhalten. (Oder es kamen Anspielungen die meinen Horizont überflogen. Aber ich würde sagen es wurden weniger.)

    Was wollte ich sagen? Die Serie IST albern. Ich finde das nicht schlecht. Es ist für mich nur unerwartet gewesen.

  12. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: mke2fs 25.01.21 - 12:16

    Ich fand es eigentlich gut als Kontrast zu StarTrek bei dem man so ziemlich nichts sieht (weswegen ich auch kein Fan bin) außer die Brücke und die Helden dort.
    Dabei besteht das Raumschiff angeblich aus tausenden Menschen.
    Auch machen die Helden scheinbar nichts außer die Welt retten und richtige Entscheidungen treffen.

    Im Gegensatz dazu sieht man hier "hinter die Kulissen", lernt sowohl die Menschen unter Deck, als auch die Brücken-Helden besser kennen, als Menschen, nicht als Helden.

    Ob es auf Dauer gut wird kann man noch nicht sagen.
    Ich hatte das Gefühl das sie einige Plots/Widersprüche zu früh angegangen sind und gelöst haben und damit die Energie rausnehmen - man wird sehen.

  13. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: Cybso 25.01.21 - 12:21

    Salzbretzel schrieb:
    > Oder es kamen Anspielungen die meinen Horizont überflogen. Aber ich würde
    > sagen es wurden weniger.

    Es gibt auch wahnsinnig viele Referenzen außerhalb der Dialoge. Beispielsweise der Kampf mit dem Alien auf dem Planeten... da wechselte die Musik plötzlich auf ein Thema, dass 1:1 aus TOS stammen könnte (und es vielleicht auch tut, hab ich jetzt nicht recherchiert). Oder Details, die einfach nur im Hintergrund kurz zu sehen sind.

  14. Re: Hab mich prächtig amüsiert

    Autor: mke2fs 25.01.21 - 12:21

    Ich hoffe du gehst nicht davon aus das StarTrek (das Original) mehr als 0815 darstellt - ist es nämlich nicht.
    Ich muss sagen das ich StarTrek totlangweilig finde mit seiner Pseudo-Physlosophie und dem alles immer richtig machen, der nicht vorhandenen Entwicklung der Charaktere.
    Ist viel zu perfekt, zu glatt und alle sind immer Helden.

    Diese Serie hingegen ist näher dran wie es auf einem solchen Schiff zugehen würde.
    Sehr lustig fand ich wo der Ingenieur versucht hat sich umzuorientieren und dann bei der Brückencrew ankam und er im Simulator das Raumschiff retten sollte und nicht klar kam und der Kindergarten ins All gesaugt wurde - das muss bei der echten Enterprise ständig passieren, so oft wie da Schäden enstehen und der Life-Support auf Decks ausfällt, nur hört man nie was davon wie viele Tote den das jeweilige Abenteuer wieder gekostet hat, Hauptsache die Leute auf der Brücke leben alle noch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Bayern
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Technische Hochschule Rosenheim, Rosenheim
  4. Method Park Holding AG, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 Evo 1TB SATA-SSD für 99,99€)
  2. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für 1.369€)
  3. 212,22€ (Bestpreis)
  4. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de