1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Neuigkeiten zu…
  6. Thema

Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: violator 19.01.22 - 19:16

    DS9 fand ich immer am langweiligsten. Wo andere das Universum erforschen und interessante Dinge untersuchen hängen die halt auf ihrer Station und warten darauf, dass irgendwas interessantes zu ihnen kommt.

    Außerdem gabs da zuviele Ferengi und denen hätte ich irgnedwann eine geklatscht, wenn ich da auf der Station arbeiten müsste. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.22 19:18 durch violator.

  2. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: demon driver 19.01.22 - 20:57

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DS9 fand ich immer am langweiligsten. Wo andere das Universum erforschen
    > und interessante Dinge untersuchen hängen die halt auf ihrer Station und
    > warten darauf, dass irgendwas interessantes zu ihnen kommt.

    Nur am Anfang.

    Und kann auch beides spannend sein, wenn die Story stimmt. Wie auch B5. Und später ging's dann ja auch

    > Außerdem gabs da zuviele Ferengi und denen hätte ich irgnedwann eine
    > geklatscht, wenn ich da auf der Station arbeiten müsste. ;)

    :-D

  3. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: Cybso 19.01.22 - 21:05

    Wer der Serie eine Chance geben will, hat noch ganz frisch die Chance, beim Podcast Trek am Dienstag einzusteigen. Dort hat Deep Space 9 gerade erst begonnen :-)

    https://trekamdienstag.de

  4. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: forenuser 19.01.22 - 22:44

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Cybso schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > (...)
    > > > Auch wenn es wirklich extrem schade ist, dass aus seiner Beziehung
    > > > mit Julian Bashir nie was Ernsthaftes geworden ist. Da war Star Trek
    > noch
    > > > nicht mutig genug.
    > >
    > > Das ist putzig. Bei Discovery ist man mutig genug und prompt schreiben
    > die
    > > "Trekkies" die homosexuellen Beziehung von Stamets und Culber als
    > diversen
    > > SJW-Kram ab.
    >
    > What? Wie kommst du darauf, beide Bewertungen derselben Gruppe zuordnen

    Ich kann gerade nicht folgen.


    > und den Vorredner dann auch gleich noch da hineinstecken zu können?

    Ich wollte und wüsste nicht, wo ich den Vorredner "Cybso" in die "Trekkie"-Ecke gestellt habe. Und wenn ich seine Antwort auf meinen Kommentar richtig lese glaube ich auch nicht, dass dieser Eindruck bei ihm aufgekommen ist.

    Wie auch immer. Sollte der Eindruck entstanden sein, so bitte ich aufrichtig dies zu entschuldigen! Das war nicht meine Absicht.


    > Bei Discovery ist man nicht "mutig genug", sondern kriegt glaubwürdige
    > Vielfalt halt nur nicht gebacken, genausowenig wie fast alles andere. Als
    > "SJW-Kram" dissen das nur antilinke Rechtskonservative, andere benutzen den
    > Begriff auch überhaupt nicht. Und die Stamets-Culber-Beziehung gehörte,
    > soweit ich sie mitbekommen habe, bevor ich Discovery aufgab, zu den ganz
    > wenigen Dingen, die trotz allem recht gut waren und funktionierten...

    Ob oder was die Gruppen neben "Trekkie" noch sind oder sein wollen ist mir recht egal. Sie bezeichnen sich als solche und an Widerspruch kann ich micht nicht entsinnen, von daher ist es wohl so. Ich kann das nicht beurteilen, ich bin kein Trekkie. Ich bin auch kein Star-Warler, kein B5sie oder Star-Gaterist.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  5. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: Sybok 20.01.22 - 06:53

    Marco2G schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin Trekkie und liebe SG-1... naja bis zur Staffel 5 oder 6... danach
    > hatten die Schauspieler ja keine Lust mehr, da war bei mir Schluss.

    Das stimmt so nicht. Nur Richard Dean Anderson hatte keine Lust mehr auf die anstrengenden Dreharbeiten und ist dann später als Darsteller weitgehend ausgestiegen. Michael Shanks hatte sehr wohl Lust, ihm gefiel aber nicht, wohin sich sein Charakter entwickelte. Als das Studio eingelenkt hat, kam er bereits eine Staffel später wieder und hatte definitiv Lust, das kann man sehen. Bei den anderen Darstellern gab es diesbezüglich sowieso keine ernsthaften Probleme.

    Die letzten Staffeln solltest Du Dir definitiv anschauen, die sind nicht uninteressanter als die davor (nach einem Knick in Staffel 7 wurde es da sogar wieder merklich besser).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 06:56 durch Sybok.

  6. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: dr.house 20.01.22 - 09:25

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bashir war/ist einer meiner Lieblingscharaktaere und die zerlegen den in
    > der 5ten? staffel mit der Folge wo rauskommt, dass er ja genetisch
    > manipuliert ist :-(. Und was ist die Konsequenz? 0. Das hat mir den
    > Charakter ganz schoen versaut...

    Sein Vater hat sich doch als Verantwortlicher dem Gesetz gestellt. Aus ethischer Sicht kann man einem Kind dafür keinen Vorwurf machen und aus medizinischer Sicht wäre es ein herber Verlust, so einem talentierten Arzt ein Berufsverbot zu erteilen.
    Aber ja, die Entscheidung ist für Föderations-Verhältnisse nicht nachvollziehbar.

  7. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: sigii 20.01.22 - 10:21

    Ja klar., alle Folgen.

    In der Folge als er mit dem anderen Ferengi zusammengezogen ist und alles rumliegen laesst z.B.

    Bzw. sagen wirs anders, fuer wie alt er rueberkam, kam er auch ganz schoen kurzentwickelt rueber.

  8. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: sigii 20.01.22 - 10:23

    Odo und Kira war doch alles andere als gut.

    Ganz klar gefriendzoned weil die einfach ueberhaupt nicht zusammenpassen und am Ende ein Pittifuck aus unbegreiflichen Gruenden.

  9. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: dr.house 20.01.22 - 10:26

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand schaut The Expanse, wenn
    > es ihm/ihr schlecht geht, niemand will wirklich in diese Welt eintauchen,
    > wie Menschen es seit 50 Jahren mit Star Trek tun.

    Das erklärt mein Problem mit "The Expanse". Sieht toll aus und es gäbe die Chance, große Geschichten zu erzählen (Tore in andere Welten), aber dann zeigt man lieber einen eindimensionalen Bösewicht namens Marco Inaros auf seinem persönlichen Rachefeldzug. Da gucke ich mir lieber Gul Dukat oder die Borg-Königin an.

  10. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: Cybso 20.01.22 - 10:48

    Zugegeben, in Bezug auf die Spannung eine der schwächeren Folgen, aber doch sehr realistisch inszeniert. Du hast nie in einer WG gelebt, oder ;-)? In jedem Fall alle Mal besser als der perfekte Wesley, der seine Pupertät offenbar komplett übersprungen hat.

    Aber ich erkenne ein Muster: du magst es nicht, wenn die Serie zu nah an der Realität ist. Statt dessen stehst du halt eher auf die sterile und perfekte TNG/VOY-Welt, in der jedes Problem mit ein bisschen Technobabble gelöst wird (bei Voy noch viel mehr als bei TNG). Das ist OK, macht DS9 aber nicht zu einer schlechten oder langweiligen Serie. Bei mir ist es halt umgekehrt, ich hab es schon als Teenager gemocht, dass die DS9-Welt eben nicht so perfekt ist, sondern auch die dunklen Seiten des StarTrek-Universums zeigt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 10:52 durch Cybso.

  11. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: Cybso 20.01.22 - 11:08

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und am Ende ein Pittifuck aus unbegreiflichen Gruenden.

    Aus unerfindlichen Gründen? Was bitte kann besser sein als Sex mit einem fucking Wechselbalg :D?

    Am Ende hat's ja auch nur eine Staffel gehalten. Die dürfte für Kira aber unvergesslich gewesen sein ;-)

  12. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: sigii 20.01.22 - 11:42

    Es ist auf jeden Fall spannend zu sehen wie unterschiedlich Menschen Serien empfinden.

    Aber ja tatsaechlich, fuer mich macht bei SciFi 'geile' Technologie viel aus.

    Wesley mochte ich z.B. auch nie ;D

    Ah und ich hatte mich ja auch irgendwann an DS9 gewohnt, aber die Bashirfolge https://memory-alpha.fandom.com/wiki/Doctor_Bashir,_I_Presume_(episode) hat mich sehr veraergert.

    Hat dich das nicht gestoehrt?

  13. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: Cybso 20.01.22 - 11:57

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah und ich hatte mich ja auch irgendwann an DS9 gewohnt, aber die
    > Bashirfolge memory-alpha.fandom.com hat mich sehr veraergert.
    >
    > Hat dich das nicht gestoehrt?

    Beim ersten Mal dachte ich, dass sie sich da plötzlich was aus dem Hut gezaubert haben, um den Charakter interessanter zu machen. Wirklich gestört hat es mich aber nicht, nein.

    Beim aktuellen Rewatch mit meinem Sohn ist mir dann aber aufgefallen, dass seit Staffel 1 immer mal wieder dezent angedeutet wird, dass mit Bashir irgendetwas spezielles los ist. Ich weiß nicht, ob das von Anfang an so geplant war, oder ab wann die Idee tatsächlich im Writers Room entstanden ist und die Andeutungen mehr als nur Zufall geworden sind, aber unter diesem Blickwinkel hat sich die Folge dann perfekt eingefügt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 12:00 durch Cybso.

  14. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: Trollversteher 20.01.22 - 13:30

    >Und ich muss echt sagen, diese Filme sind wichtig. Da wird Zusammenleben, Zusammenhalten, Konfliktbewaeltigung, Ehrgefuehl, Offenheit gegenueber anderen gezeigt.

    Dem kann ich nur so zustimmen.

    >Und bei aller Offenheit wird einem nicht ueber die Ruebe gehauen dass alles, was in meiner (50Jahre, maennlich, weiß) Welt mehr oder weniger normal ist (Familie, ein Mann eine Frau) inzwischen vollkommen ueberholt und eigentlich falsch ist.

    Au weia, aber hier wird's dann absurd - welche Serie "haut" einem denn bitte "ueber die Rübe", dass Dein Familienmodell "inzwischen vollkommen überholt und eigentlich falsch ist"? Das ist doch totaler Unsinn, es sei denn, Du fühlst Dich alleine durch die Anwesenheit eines homosexuellen Pärchens oder Menschen anderer etnischer Herkunft gleich getriggert und bedropht - wenn dem wirklich so ist, dann ist bei Dir tatsächlich so einiges "überholt und eigentlich falsch"...

  15. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: Trollversteher 20.01.22 - 13:32

    >DS9 fand ich immer am langweiligsten. Wo andere das Universum erforschen und interessante Dinge untersuchen hängen die halt auf ihrer Station und warten darauf, dass irgendwas interessantes zu ihnen kommt.

    Das war aber nur in den ersten Staffeln so - spätestens, wenns dann mit der "Defiant" in den Gamma Quadranten geht, gab es auch immer wieder klassische "Forschungs und Entdeckungs" Folgen.

  16. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: Cybso 20.01.22 - 13:46

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war aber nur in den ersten Staffeln so - spätestens, wenns dann mit der
    > "Defiant" in den Gamma Quadranten geht, gab es auch immer wieder klassische
    > "Forschungs und Entdeckungs" Folgen.

    Ne, da muss ich jetzt wiedersprechen, es gab von Anfang an die Runabouts (in DE fälschlicherweise als Shuttle übersetzt), die auch schon sehr früh für solche Forschungsmissionen im Deltaquadrant genutzt wurden. Die Defiant wurde erst mit Beginn des Dominionkonflikts eingeführt, weil ein Kampf zwischen Jem'Hadar-Kreuzer und Runabout etwas einseitig gewesen wäre.

  17. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: sigii 20.01.22 - 14:20

    Mich hat das unglaublich hart geaergert.

    Zum Einen weil er damit seiner Kollegin den Platz geklaut hat und zum Anderen weil das ja extra verboten ist aus guten Grund.

    Anstatt also dass die Foederation sich an Ihre eigenen Regeln haelt, gibts einen kleinen Tatscher und das wars.

  18. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: sigii 20.01.22 - 14:21

    Die Defiant wird super selten verwendet und fuehrt, soweit ich mich erinnere, sofort zum Totalschaden. Beim ersten Ausflug werden sie ja gleich ueberwaeltigt.

  19. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: Cybso 20.01.22 - 14:32

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anstatt also dass die Foederation sich an Ihre eigenen Regeln haelt, gibts
    > einen kleinen Tatscher und das wars.

    Sein Vater ist dafür ins Gefängnis gegangen, das finde ich jetzt mehr als nur "einen kleinen Tatscher". Er selbst kann ja nichts für die Entscheidung seiner Eltern, daher wäre es ebenso unmoralisch gewesen, ihn aus der Sternenflotte auszuschließen. Dieser Konflikt wurde lang und breit in der Folge thematisiert, eigentlich war dies sogar das Thema der Folge.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 14:33 durch Cybso.

  20. Re: Aktuell schaue ich mit meinen Kindern DS9

    Autor: Trollversteher 20.01.22 - 14:37

    >Ne, da muss ich jetzt wiedersprechen, es gab von Anfang an die Runabouts (in DE fälschlicherweise als Shuttle übersetzt), die auch schon sehr früh für solche Forschungsmissionen im Deltaquadrant genutzt wurden. Die Defiant wurde erst mit Beginn des Dominionkonflikts eingeführt, weil ein Kampf zwischen Jem'Hadar-Kreuzer und Runabout etwas einseitig gewesen wäre.

    Stimmt, das hatte ich wohl etwas falsch in Erinnerung, Erkundungmissionen gab es auch schon vorher mit den "Shuttles" - allerdings hatte ich das ja bereits im ersten Kommentar mit einem "spätestens" relativiert ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.22 14:41 durch Trollversteher.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Koordinator Informationssicherheit und Managementsysteme (m/w/d)
    RheinEnergie AG, Köln
  2. Digitalisierungsprojektleite- rin / Digitalisierungsprojektleiter (m/w/d)
    Kreis Paderborn, Paderborn
  3. Consultant - Prozessautomatisierung (w|m|d)
    AMANA consulting GmbH, Essen
  4. SAP ABAP/UI5 Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€ (UVP 89€)
  2. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
THG-Prämie
Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mit allen Extras Kia bringt EV6 GT für 70.000 Euro auf den Markt
  2. Basierend auf O2-Konzept Polestar kündigt elektrischen Roadster an
  3. Kleinstwagen e.GO will Elektroautos in Nordmazedonien bauen

Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.
Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


    Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
    Antimaterie
    Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

    Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
    Ein Bericht von Dirk Eidemüller

    1. Hybridmagnet Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    2. Biologisch abbaubar Schweizer Team entwickelt Papierbatterie
    3. Supraleiter DNA baut Kohlenstoffnanoröhren um