1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek: Patrick Stewart…

Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

    Autor: JouMxyzptlk 05.08.18 - 12:55

    Als CIA Boss Avery Bullock in American Dad arbeitet er ja schon mit Seth McFarlane. Es hat schon seinen Grund warum der so aussieht wie Jean Luc Picard ;).
    Schade dass er in der ersten Season von The Orville nicht auftritt, ich hatte damit gerechnet. In der zweiten vielleicht?

  2. Re: Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

    Autor: Loxxx 05.08.18 - 13:04

    Da Mr. Stewart angeblich kein Kind von Traurigkeit ist, denke ich, Avery Bullock hat mit diesem mehr gemein als mit Picard: "... und ich werde die Maschine sicherstellen, die aus Wasser Kokain herstellt. Nun bringt mir dicke thailändische Transsexuelle, aber keine unter 50!!!"

    :)))

  3. Re: Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

    Autor: Cassiel 05.08.18 - 13:21

    Patrick Stewart würde sich niemals für so einen Klamauk wie das unterirdische The Orville bereitstellen und das ist auch gut so.

    Ketzer!

  4. Re: Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

    Autor: JouMxyzptlk 05.08.18 - 13:26

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Patrick Stewart würde sich niemals für so einen Klamauk wie das
    > unterirdische The Orville bereitstellen und das ist auch gut so.
    >
    > Ketzer!

    Von wegen, der hat mehr Humor als du! Sag mal: kennst du überhaupt Avery Bullock? Hast du auch nur ansatzweise eine Ahnung wie viel Spaß Patrick Steward hatte den zu synchronisieren? Wie er in Interviews zu gab wie gerne er, mitten in Shakespeare, mal ein zwei Sätze wie Avery Bullock von sich gegeben hätte, nur um die Reaktion vom Publikum zu sehen? Dagegen wäre der Auftritt bei The Orville Peanuts!

  5. Re: Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

    Autor: tzarchen 05.08.18 - 13:43

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cassiel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Patrick Stewart würde sich niemals für so einen Klamauk wie das
    > > unterirdische The Orville bereitstellen und das ist auch gut so.
    > >
    > > Ketzer!
    >
    > Von wegen, der hat mehr Humor als du! Sag mal: kennst du überhaupt Avery
    > Bullock? Hast du auch nur ansatzweise eine Ahnung wie viel Spaß Patrick
    > Steward hatte den zu synchronisieren? Wie er in Interviews zu gab wie gerne
    > er, mitten in Shakespeare, mal ein zwei Sätze wie Avery Bullock von sich
    > gegeben hätte, nur um die Reaktion vom Publikum zu sehen? Dagegen wäre der
    > Auftritt bei The Orville Peanuts!

    Oder der geniale Sketch zum Brexit. Einfach mal auf Youtube anehen:
    Patrick Stewart sketch: what has the ECHR ever done for us?

  6. Re: Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

    Autor: Umaru 05.08.18 - 13:46

    Mich nervt bei The Orville, dass es, wenn es ernst gemeint wäre, besser wäre als das neue Star Trek. Es hat einen fast authentischen TV-Look, nervt nicht mit Colorgrading, hat einen sympathischen Cast - einfach Leute, die sehen man möchte.

  7. Re: Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

    Autor: JouMxyzptlk 05.08.18 - 13:48

    tzarchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JouMxyzptlk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Cassiel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Patrick Stewart würde sich niemals für so einen Klamauk wie das
    > > > unterirdische The Orville bereitstellen und das ist auch gut so.
    > > >
    > > > Ketzer!
    > >
    > > Von wegen, der hat mehr Humor als du! Sag mal: kennst du überhaupt Avery
    > > Bullock? Hast du auch nur ansatzweise eine Ahnung wie viel Spaß Patrick
    > > Steward hatte den zu synchronisieren? Wie er in Interviews zu gab wie
    > gerne
    > > er, mitten in Shakespeare, mal ein zwei Sätze wie Avery Bullock von sich
    > > gegeben hätte, nur um die Reaktion vom Publikum zu sehen? Dagegen wäre
    > der
    > > Auftritt bei The Orville Peanuts!
    >
    > Oder der geniale Sketch zum Brexit. Einfach mal auf Youtube anehen:
    > Patrick Stewart sketch: what has the ECHR ever done for us?

    Oh, das ist eine Parodie auf Life of Brian! Google Suche:
    life of brian what have the romans ever done for us
    Edit: Ah, da ist das Script! http://montypython.50webs.com/scripts/Life_of_Brian/10.htm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.18 13:51 durch JouMxyzptlk.

  8. Re: Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

    Autor: Loxxx 05.08.18 - 13:53

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Patrick Stewart würde sich niemals für so einen Klamauk wie das
    > unterirdische The Orville bereitstellen und das ist auch gut so.
    >
    > Ketzer!


    ... das ist auf so vielen Ebenen einfach nur falsch und kann nur von 'nem Fanatrekkie kommen. ^^

  9. Re: Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

    Autor: JouMxyzptlk 05.08.18 - 13:59

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich nervt bei The Orville, dass es, wenn es ernst gemeint wäre, besser
    > wäre als das neue Star Trek. Es hat einen fast authentischen TV-Look, nervt
    > nicht mit Colorgrading, hat einen sympathischen Cast - einfach Leute, die
    > sehen man möchte.

    Was ich bei The Orville mag: An viele Ecken ist es ernst gemeint und es ist stimmig Stark Trek Universum bis ins Detail. Aber die Charaktere haben endlich die Erlaubnis aus dem hochnäsigen "wir sind die edelsten der edelsten Elite und benehmen uns auch entsprechend" auszubrechen...
    Da kann man auch ein paar Regiefehler und Logikfehler verzeihen, muss man bei TnG und den Nachfolgern auch wahrlich oft genug...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.18 14:03 durch JouMxyzptlk.

  10. Re: Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

    Autor: Sharra 05.08.18 - 20:45

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich nervt bei The Orville, dass es, wenn es ernst gemeint wäre, besser
    > wäre als das neue Star Trek. Es hat einen fast authentischen TV-Look, nervt
    > nicht mit Colorgrading, hat einen sympathischen Cast - einfach Leute, die
    > sehen man möchte.


    The Orville macht das schon richtig. Es soll überspitzt und humorig sein (wenn es MacFarlane natürlich auch gerne mal etwas übertreibt). Dagegen war Star Trek teilweise peinlich und übermässig ernst, an Stellen, an denen sich jeder das Gleiche gedacht hat, und man eigentlich nur noch losbrüllen wollte vor Lachen.
    Wenn ich die Wahl habe, zwischen einer Folge Discovery und einer Folge Orville... TSD hat keine Chance.

  11. Re: Ich hatte auf einen Gastauftritt bei The Orville gehofft

    Autor: Hotohori 06.08.18 - 18:00

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umaru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mich nervt bei The Orville, dass es, wenn es ernst gemeint wäre, besser
    > > wäre als das neue Star Trek. Es hat einen fast authentischen TV-Look,
    > nervt
    > > nicht mit Colorgrading, hat einen sympathischen Cast - einfach Leute,
    > die
    > > sehen man möchte.
    >
    > The Orville macht das schon richtig. Es soll überspitzt und humorig sein
    > (wenn es MacFarlane natürlich auch gerne mal etwas übertreibt). Dagegen war
    > Star Trek teilweise peinlich und übermässig ernst, an Stellen, an denen
    > sich jeder das Gleiche gedacht hat, und man eigentlich nur noch losbrüllen
    > wollte vor Lachen.
    > Wenn ich die Wahl habe, zwischen einer Folge Discovery und einer Folge
    > Orville... TSD hat keine Chance.

    +1

    The Orville ist klasse, schade nur, dass ausgerechnet Pro7 die Serie eingekauft hat, weil die Quoten waren ja nicht so toll zu der Sendezeit, zu der sie die Serie gebracht haben. Aber dank Mediathek konnte ich mir die Serie wenigstens überhaupt damals angucken.

    Ohne Pro7 wäre sie wohl bei Netflix / Amazon Prime gelandet, was mir lieber gewesen wäre.

    Aber die Serie selbst hat mich wirklich gut unterhalten, der Humor war meistens auch passend, hat es hier und da aber auch mal unpassend versaut (wie die eine Folge, wo sie verkleidet in das fremde Schiff eindringen... das war zu daneben). Meist ist es aber einfach Alltagshumor und daher wirkte es besser. Und oft war die Serie durchaus ernst auf ihre Art und eben auch mit manchen Themen, die man sich 1:1 auch so in TNG hätte vorstellen können.

    Ich war jedenfalls richtig Happy, als Farlane auf Twitter die 2. Season verkündet hat, mehr als zur Ankündigung der 2. Discovery Season, wenn ich die auch jetzt nicht so schlecht fand. Aber als TNG Fan und Fan dessen Serienformats hat mich The Orville einfach viel mehr unterhalten.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Applikationsverantwortlicher für IT-Fachverfahren (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Trainee IT (m/w/d)
    PHOENIX CONTACT E-Mobility GmbH, Schieder-Schwalenberg
  3. Webdeveloper/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  4. SAP Job - SAP IS-U Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Heidelberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorratsdatenspeicherung: Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben
Vorratsdatenspeicherung
Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben

Zum wiederholten Mal hat der EuGH der Politik bei der Vorratsdatenspeicherung eine Abfuhr erteilt. Zeit für eine rechtssichere Lösung.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Kindesmissbrauch Faeser lehnt allgemeine Vorratsdatenspeicherung ab
  2. EuGH Vorratsdatenspeicherung bleibt verboten - aber nicht überall

LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    EuGH-Urteil: Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig
    EuGH-Urteil
    Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig

    Wie erwartet hat der EuGH die deutsche Regelung zur Vorratsdatenspeicherung für grundrechtswidrig erklärt. Doch in bestimmten Fällen ist die Speicherung erlaubt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Vorratsdatenspeicherung Faeser will weiter anlasslos IP-Adressen speichern lassen
    2. Vorratsdatenspeicherung SPD-Fraktion setzt auf Quick Freeze und Log-in-Falle
    3. Innenministerin Faeser hält Vorratsdaten für "unbedingt erforderlich"