1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek - Picard: Hasenpizza mit…

Journalistische Qualität: Müssen "Spoiler" im Artikel sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Journalistische Qualität: Müssen "Spoiler" im Artikel sein?

    Autor: cyberdynesystems 28.03.20 - 12:59

    Ist es nicht mehr möglich einen Artikel über eine Serie/Film/Buch zu schreiben OHNE gleich diverse Inhalte zu verraten?

    Sehr bedauerlich.

  2. Re: Journalistische Qualität: Müssen "Spoiler" im Artikel sein?

    Autor: koelnerdom 28.03.20 - 13:20

    Meine Güte, muss dieses Gemaule wirklich sein? Es gibt Menschen, die möchten gern Reviews lesen, dann gibt es welche, die wollen das lieber nicht. Die, die das lieber nicht wollen, sollten sich doch bitte mal angewöhnen, es dann einfach durchzuziehen und nicht danach alle Welt damit abzunerven, dass sie persönlich jetzt Aspekt a, b oder c lieber nicht...
    Da steht ganz groß eine Spoilerwarnung im Artikel.

  3. Re: Journalistische Qualität: Müssen "Spoiler" im Artikel sein?

    Autor: LazarusKane 28.03.20 - 14:28

    Natürlich "spoilert" eine Rezesion zu einem gewissen Teil immer, das liegt in der Natur der Sache, aber das Problem ist schlichweg dass IMHO diese Review/Rezesion schlecht ist weil sie die Serie zu einem großen Teil detailiert nacherzählt - die Kunst einer guten Besprechung ist nur kurz den Inhalt des zu rezensierenden Werkes zusammenzufassen.
    Wer soll das Zielpublikum sein?
    Derjenige der die Serie noch nicht gesehen hat erfährt zu viel von der Handlung und derjenige der die Serie schon gesehen hat der kennt die Inhalte die der Autor erzählt.

    Und noch zwei Anmerkungen:
    1) Der Artikel hat einen Autor angegeben, der von sich aber als "wir" spricht - naive Frage: Ist das gendern?
    2) Jemand der sich mit der Materie besser auskennt wird womöglich noch mehr Beispiele finden aber dass "alles, was danach durch andere Serien und Filme in den Kanon eingegangen ist" von den Machern der Serie ignoriert wird ist nicht richtig: Die Vernichtung von Romulus wird im 2009er Star Trek-Kinofilm thematisiert da die dadurch begründete Zeitreise des Romulaners Nero zur alternativen Zeitline dieser Neuinterpretation von Captain Kirk, Spock und Co. führte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bistum Augsburg, Augsburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 12,99€
  2. (-30%) 41,99€
  3. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de