1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek Voyager: Starke Frauen und…

Star Trek Voyager: Starke Frauen und schwache Gegner

Eine Serie, die die Fans polarisierte. Eine Show, die einerseits feministisch, andererseits sexistisch war. Ein Raumschiff, auf dem es vor Konflikten hätte brodeln sollen, was aber nicht geschah. Das war Star Trek: Voyager. Was ist davon nach einem Vierteljahrhundert geblieben?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Anzahl der Crew-Mitglieder wurde immer wieder inkonsistent angegeben, 1

    Neuro-Chef | 26.03.20 14:57 26.03.20 14:57

  2. Doctor-Who-Fans intollerant? (Seiten: 1 2 ) 29

    /mecki78 | 16.03.20 13:36 20.03.20 20:54

  3. Jodie Whittaker als 13. Doktor 8

    Tragen | 16.03.20 13:24 18.03.20 14:41

  4. Jedenfalls gigantisch besser als Star Trek - Picard 9

    Karmageddon | 16.03.20 21:14 18.03.20 14:38

  5. Missverständnisse 5

    Flobee | 16.03.20 18:48 18.03.20 11:37

  6. Und wöchentlich grüßt der Reset-Button 13

    kikimi | 16.03.20 15:19 18.03.20 11:23

  7. Die schlechteste Star Trek Serie. Naja, bis STD kam. 14

    ebivan | 16.03.20 13:44 17.03.20 18:46

  8. TNG und Voyager sind meine Lieblingsserien 6

    gdh | 16.03.20 22:37 17.03.20 18:11

  9. Ich mag die einfache Umsetzung von TNG 2

    Anonymer Nutzer | 17.03.20 13:13 17.03.20 13:45

  10. General Lydia van Dyke, die erste Kapitänin 11

    schily | 16.03.20 12:10 17.03.20 11:31

  11. Ich mochte Voyager und ENT (Seiten: 1 2 ) 27

    Fregin | 16.03.20 13:43 17.03.20 11:13

  12. Q 1

    SasX | 17.03.20 11:09 17.03.20 11:09

  13. Was davon bleibt... 8

    DWolf | 16.03.20 12:20 17.03.20 10:12

  14. Die Menschen der Zukunft 13

    JensBröcher | 16.03.20 13:17 17.03.20 09:59

  15. Voyager hat mit modernem Feminismus nichts zu tun 2

    motzerator | 17.03.20 02:17 17.03.20 09:21

  16. HD Remastering 1

    Pitstain | 17.03.20 00:00 17.03.20 00:00

  17. Schwache Gegner: Borg inkl. Queen, 8472, Voth, Vaadwaur, ... 4

    Computer_Science | 16.03.20 16:56 16.03.20 22:32

  18. Voyager war meine Kindheit 1

    pool | 16.03.20 22:00 16.03.20 22:00

  19. Bei welcher Folge sollte ich einsteigen? 2

    hansblafoo | 16.03.20 19:59 16.03.20 20:35

  20. Beim inoffiziellen Remake hat man es dann besser machen können 6

    MickeyKay | 16.03.20 14:26 16.03.20 19:54

  21. Lustig was man so alles rein interpretieren kann wenn einem langweilig ist. 1

    Micha_T | 16.03.20 15:18 16.03.20 15:18

  22. Konflikte in Serien 20

    lala1 | 16.03.20 12:17 16.03.20 13:54

  23. War es nicht schön

    n0x30n | 16.03.20 12:34 Das Thema wurde verschoben.

  24. Spoiler!

    CHU | 16.03.20 12:36 Das Thema wurde verschoben.

  25. Seven worth 1

    ilovekuchen | 16.03.20 12:18 16.03.20 12:18

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Haufe Group, Hannover, Freiburg
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme