1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars: Der Mandalorianer…

Disney Star Wars Death Star Princess Musical

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Disney Star Wars Death Star Princess Musical

    Autor: Kakimaze 26.08.19 - 10:27

    Disney Star Wars Death Star Princess Musical.
    Ein neues Musical mit allen je erschienenen Disney-Prinzessinnen auf dem Todesstern.

    Die Handlung könnte so beginnen, es röchelt und grunzt in einer Höhle, flatsch - etwas knallt auf den Boden, es schmatzt, dann hebt Papa zu aaaa höppnaaaaa hitakuaaaa (könig der löwen) den kleinen Jabba in die Luft. Nachdem die Eltern irgendwann sterben wird Jabba auf den Todesstern verfrachtet und von den eingesperrten aber leicht unzüchtigen Prinzessinnen von Disney großgezogen. Jabba merkt, dass er eigentlich im falschen Körper geboren wurde und lässt sein Geschlecht umwandeln. Als spätere(r) Führer(in) einer LGBTQWTFLMAA-Rebellen(stern)innengruppe schickt ersie Han Solo in der Zeit zurück um Schneewittchen vor dem vergifteten Apfel zu retten um sie durch Zeit und Raum auf den Disneyprinzessinnentodesstern zu schicken. Sie gebärt daraufhin Anakin Skywalker, der widerum in der Zeit zurückgeschickt wird um Luke Skywalker wahlweise auf seine Seite zu ziehen oder zu töten. Weil Luke durch eine Finte überlebt (er schenkt Anakin Schneewittchens vergifteten Apfel), wird er von Selena Gomez geheiratet. (Frauen sind mittlerweile die herrschende Spezies im genderkorrekten Universum)
    Plötzlich taucht ein T800 auf, niemand weiß wo er herkommt, aber die unzüchtigen Prinzessinnen stehen auf Arnies CGI-Muskulatur, fangen an vor Freude zu singen und bunte Blütenblätter fliegen durch den Weltraum.

    Ende.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.19 10:35 durch Kakimaze.

  2. Re: Disney Star Wars Death Star Princess Musical

    Autor: KillerKowalski 26.08.19 - 10:30

    Ahhh, also ein Star Wars Holiday Special für das 21. Jahrhundert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Support- und Digitalisierungsmanager(in) (w/m/d)
    Krone gebäudemanagment und technologie gmbh, Berlin
  2. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  3. Technikkoordinator/in Datenaustausch (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. IT-Service Techniker (m/w/d)
    CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Raum Heilbronn / Künzelsau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil - Welcome to Raccoon City: Ein holpriger Neuanfang
Resident Evil - Welcome to Raccoon City
Ein holpriger Neuanfang

Nach sechs Filmen mit Milla Jovovich wagt Constantin einen Neuanfang von Resident Evil: Er führt zurück ins Jahr 1998.
Von Peter Osteried

  1. Capcom Update korrigiert Kopierschutz von Resident Evil Village
  2. Resident Evil: Infinite Darkness Mehr ein Film als eine Serie
  3. Resident Evil 8 Village Mod manipuliert den Hut des Horrors

Energiewende: Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
Energiewende
Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten

Die Party ist vorbei. Statt billiger, sollen Akkus durch neue Rekorde beim Lithiumpreis und anderen Rohstoffen im Jahr 2022 sogar teurer werden.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  2. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?
  3. Erneuerbare Energien Schottland plant ersten Windpark mit Wasserstoffgewinnung

Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch