1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars - Die letzten Jedi: Viel…
  6. Thema

Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    Autor: Anonymer Nutzer 14.12.17 - 17:09

    > Es geht einzig und allein um die Überschrift, und die Bitte, bei Dingen wie
    > Spielen, Büchern, Filmen, einfach nur neutrale Überschriften verwendet,
    > damit sich Golem-Leser eben bewusst entscheiden können, sich keinerlei
    > Infos dazu vorab zu besorgen.

    Das Lustige ist ja, dass "zu viel Unfug" nicht mal so eine "Info" ist. Wer da nicht weiterliest (so wie ich), erfährt gar nicht, was mit dem "Unfug" gemeint und was daran "zu viel" ist. Der Lärm wird hier buchstäblich um Nichts veranstaltet.

    Erwachsene, mündige Menschen wollen sich einen Film aus dem vielleicht bekanntesten Epos der jüngeren Zeit nicht mehr ansehen, weil im Internet sechs (6!) Wörter stehen.
    Es tut mir fast schon Leid, nur sehr schwer Verständnis aufbringen zu können. Seid einfach mal nicht so überempfindlich, seht Euch stattdessen lieber Star Wars an, das ist besser vertane Zeit, als hier noch drei Seiten lang über eine Formulierung zu lamentieren als wär's das Sakrileg schlechthin.

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    Autor: Elgareth 14.12.17 - 17:13

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es geht einzig und allein um die Überschrift, und die Bitte, bei Dingen
    > wie
    > > Spielen, Büchern, Filmen, einfach nur neutrale Überschriften verwendet,
    > > damit sich Golem-Leser eben bewusst entscheiden können, sich keinerlei
    > > Infos dazu vorab zu besorgen.
    >
    > Das Lustige ist ja, dass "zu viel Unfug" nicht mal so eine "Info" ist. Wer
    > da nicht weiterliest (so wie ich), erfährt gar nicht, was mit dem "Unfug"
    > gemeint und was daran "zu viel" ist. Der Lärm wird hier buchstäblich um
    > Nichts veranstaltet.
    >
    > Erwachsene, mündige Menschen wollen sich einen Film aus dem vielleicht
    > bekanntesten Epos der jüngeren Zeit nicht mehr ansehen, weil im Internet
    > sechs (6!) Wörter stehen.
    > Es tut mir fast schon Leid, nur sehr schwer Verständnis aufbringen zu
    > können. Seid einfach mal nicht so überempfindlich, seht Euch stattdessen
    > lieber Star Wars an, das ist besser vertane Zeit, als hier noch drei Seiten
    > lang über eine Formulierung zu lamentieren als wär's das Sakrileg
    > schlechthin.

    Und nach wie vor bleibst du eine Begründung schuldig, was so schlimm daran wäre, würde die Überschrift einfach neutral gehalten werden.
    (Davon ab schrieb hier glaub ich niemand, er würde sich deswegen den Film nicht mehr anschauen. Nur, dass nun die unvoreingenommene Haltung dem Film gegenüber irreversibel versaut wurde)

  3. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    Autor: Anonymouse 14.12.17 - 17:19

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Es geht einzig und allein um die Überschrift, und die Bitte, bei
    > Dingen
    > > wie
    > > > Spielen, Büchern, Filmen, einfach nur neutrale Überschriften
    > verwendet,
    > > > damit sich Golem-Leser eben bewusst entscheiden können, sich keinerlei
    > > > Infos dazu vorab zu besorgen.
    > >
    > > Das Lustige ist ja, dass "zu viel Unfug" nicht mal so eine "Info" ist.
    > Wer
    > > da nicht weiterliest (so wie ich), erfährt gar nicht, was mit dem
    > "Unfug"
    > > gemeint und was daran "zu viel" ist. Der Lärm wird hier buchstäblich um
    > > Nichts veranstaltet.
    > >
    > > Erwachsene, mündige Menschen wollen sich einen Film aus dem vielleicht
    > > bekanntesten Epos der jüngeren Zeit nicht mehr ansehen, weil im Internet
    > > sechs (6!) Wörter stehen.
    > > Es tut mir fast schon Leid, nur sehr schwer Verständnis aufbringen zu
    > > können. Seid einfach mal nicht so überempfindlich, seht Euch stattdessen
    > > lieber Star Wars an, das ist besser vertane Zeit, als hier noch drei
    > Seiten
    > > lang über eine Formulierung zu lamentieren als wär's das Sakrileg
    > > schlechthin.
    >
    > Und nach wie vor bleibst du eine Begründung schuldig, was so schlimm daran
    > wäre, würde die Überschrift einfach neutral gehalten werden.
    > (Davon ab schrieb hier glaub ich niemand, er würde sich deswegen den Film
    > nicht mehr anschauen. Nur, dass nun die unvoreingenommene Haltung dem Film
    > gegenüber irreversibel versaut wurde)

    Ich hätte mir den Artikel wohl nicht durchgelesen, weil mich star wars nicht so hyped. Die Überschrift hat mich dann doch dazu verleitet, da das mal nicht nach den üblichen Lobeshymnen klang.

  4. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    Autor: motzerator 14.12.17 - 17:35

    0xDanis84 schrieb:
    --------------------------------
    > Es gibt Leute die Filme gerne ohne Spoiler sehen wollen und
    > euer Überschrift da wirklich eine Frechheit. Ich bitte darum
    > dies zu ändern. Mehr hat es gewaltigst die Laue verhagelt

    Mi Mi Mi Spoiler.

    Als wenn man mit einer Überschrift einen Film spoilern könnte.

  5. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    Autor: vulkman 14.12.17 - 18:05

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal "zu viel Unfug" zwar wertend, aber doch sehr subjektiv ist.

    Aber mich dazu zu zwingen, diese Wertung zur Kenntnis zu nehmen, nur weil das Clickbait für das Review dann besser funktioniert als eine neutrale Überschrift, ist asozial.

  6. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    Autor: forenuser 14.12.17 - 18:12

    War das vorher anders?
    Ich für meinen Teil finde die Teile 4-6, welches die Teile 1-3 sein sollen, mit Unfug noch sehr wohlwollend umschrieben...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  7. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    Autor: forenuser 14.12.17 - 18:22

    AMEN!

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  8. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    Autor: Anonymer Nutzer 14.12.17 - 19:49

    > Und nach wie vor bleibst du eine Begründung schuldig, was so schlimm daran
    > wäre, würde die Überschrift einfach neutral gehalten werden.

    Nix. Der Autor hat aber keine "neutrale" Überschrift gewählt. Die Betrachtung, wonach hätte wäre wenn, ist also müßig. Er hätte sicher noch Dutzende Alternativen gehabt. Da aber ich nicht der Autor bin, und Du nicht der Autor bist, ist es egal. Es sind nur Worte, die können nicht weh tun. Es fühlt sich nur so an.

    > Nur, dass nun die unvoreingenommene Haltung dem Film
    > gegenüber irreversibel versaut wurde)

    Also eventuell gehe ich jetzt mit der folgenden Formulierung etwas weit, aber wie soll ich es sonst sagen: So jemand hat in einem Film mit der FSK12 dann nichts zu suchen. Wessen Gemüt eine Wortgruppe aus sechs Wörtern nicht verträgt, darf ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten m.E. nicht in so einen Film mit Gewaltdarstellung und Tod. Das Problem löst sich so oder so von selbst.

    Ich bin dann auch aus der "Diskussion" um das Wort Unfug raus, das wird mir einfach zu infantil.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cerdia Services GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. über grinnberg GmbH, Bruchsal
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme