1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars - Die letzten Jedi: Viel…

toll, jetzt schon meerschweinchen als schauspieler, da sind....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. toll, jetzt schon meerschweinchen als schauspieler, da sind....

    Autor: zenker_bln 12.12.17 - 22:33

    ...die ewoks aus meinem teil drei ja wirklich noch als "seriös" zu betrachten.
    warum gleitet man immer mit voranschreitender dauer der trilogie ins kinderkuscheln ab?

  2. Re: toll, jetzt schon meerschweinchen als schauspieler, da sind....

    Autor: Umaru 12.12.17 - 23:17

    Ich drösel das mal auf, (nach subjektiven Kriterien!):

    Erste Trilogie: Wurde erst richtig scheisse ab Teil 6 mit den Ewoks.

    Zweite Trilogie: Schon ab Teil 1 mit den Gungans und den Franzosen.
    Und außerdem fand ich die Liebesgeschichte in Teil 2 peinlicher als Jar Jar. Bei Teil drei haben sie sich endlich gefangen. Aber Anakin nervt alle Teile durch.
    Außerdem: C3PO hätte auch öfter die Fresse halten können. Die subtilen Kommentare R2D2s waren viel niedlicher, aber weniger nervig.

    Dritte Trilogie: Der BB8 knüpft sinnvoll an R2D2 an, aber dafür lassen sie Chewie mit seinem Gemaule Amok laufen, was ich übertrieben fand - wie auch die ständig betont gewitzten Dialoge zwischen Rey und Finn (vor allem von Finn). Zuviel dummes Feedback zu jedem Kram.

    Rey hat Klasse, Finn wirkt stets bemüht, aber ich kann sein Schauspiel mit dem Gesichtsausdruck nicht ertragen, der ging mir auch in "Detroit" auf die die Nerven.
    Er kann einfach gar nix. Das ist schlimmer als jedes Stofftier.

    Sie können die Trilogie noch retten, wenn sie Boyega durch einen guten Schauspieler ersetzen (Carbonit, Macht-Hirntransformation in einen anderen Schauspieler), das ist wichtiger als die Porgs, welche ja nur am Rande auftauchen. Sie haben noch eine Möglichkeit. Oder die vierte Trilogie ...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.17 23:20 durch Umaru.

  3. Re: toll, jetzt schon meerschweinchen als schauspieler, da sind....

    Autor: trust 13.12.17 - 09:05

    Das trifft es auf den Punkt!

  4. Re: toll, jetzt schon meerschweinchen als schauspieler, da sind....

    Autor: leed 22.12.17 - 11:02

    Man war ich erleichtert, als ich erkannte dass die Porgs nur irgendwelche Tierchen am Rande sind... und nicht ein neuer Charakter, anfangs befürchtete ich der Porg sei der neue Chewie von Chewbacca.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. finanzen.de, Berlin
  4. picturesafe media/data/bank GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Unerwartete Beschleunigung: Tesla weist Vorwürfe als "völlig falsch" zurück
    Unerwartete Beschleunigung
    Tesla weist Vorwürfe als "völlig falsch" zurück

    Haben Fahrzeuge von Tesla in mehr als 100 Situationen unerwartet beschleunigt? Der US-Elektroautohersteller sieht dafür keine Belege und vermutet einen finanziellen Grund für die Vorwürfe.

  2. Adva: Bayerischer 5G-Ausrüster bringt mehrere GBit/s in den Zug
    Adva
    Bayerischer 5G-Ausrüster bringt mehrere GBit/s in den Zug

    Die Versorgung mit Mobilfunk und Wi-Fi in der Bahn ist weiter nicht gelöst. Bei einem EU-Projekt wurden jetzt mehrere GBit/s in den Zug übertragen.

  3. Rockstar Games: Diskussionen über Millionenförderung für GTA 6
    Rockstar Games
    Diskussionen über Millionenförderung für GTA 6

    Britische Steuerzahler haben für das nächste Grand Theft Auto vermutlich schon viel Geld ausgegeben: rund 44 Millionen Euro. Das Entwicklerstudio Rockstar Games sagt, dass so über 1.000 Entwickler beschäftigt werden können.


  1. 13:12

  2. 12:52

  3. 12:36

  4. 12:20

  5. 12:04

  6. 11:43

  7. 11:28

  8. 11:13