1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars: Disney erntet…

Kapern sie wirklich den Hashtag?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Kapern sie wirklich den Hashtag?

    Autor: DerDick 29.04.20 - 09:12

    Immerhin schreiben sie "Beim Teilen Ihrer Nachricht _mit uns_ unter Nutzung von #MayThe4th". Ich lese das so, dass da ein @disneyplus und ein #maythe4th in einem Tweet vorkommen muss, um die Bedingungen zu erfüllen (ob das dann überhaupt rechtens ist, sei mal dahin gestellt).

    Somit nutzen sie eher den Hashtag, aber von Kapern zu sprechen, scheint mir ein wenig übertrieben zu sein?

  2. Re: Kapern sie wirklich den Hashtag?

    Autor: Eheran 29.04.20 - 09:23

    Ja, das haben sie dann so auch erläutert. Aber es ist nunmal absolut lächerlich sowas zu machen.

  3. Re: Kapern sie wirklich den Hashtag?

    Autor: Dino13 29.04.20 - 09:54

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das haben sie dann so auch erläutert. Aber es ist nunmal absolut
    > lächerlich sowas zu machen.

    Und die Leute haben gerade eh nichts besseres zu tun als sich über alles mögliche aufzuregen. Egal wie hohl es auch sein mag.

  4. Re: Kapern sie wirklich den Hashtag?

    Autor: DrZoidborg 29.04.20 - 09:57

    Im Prinzip geht es meinem Verständnis nur darum, dass Disney sich rechtlich absichern will, dass, wenn sie einen Reply-Tweet von einem Twitter-User in irgendeiner Marketing-Kampagne etc nutzen, nicht von demjenigen auf Schadensersatz etc. verklagt werden können. Ob eine solche Klage überhaupt möglich wäre...keine Ahnung.

  5. Re: Kapern sie wirklich den Hashtag?

    Autor: eidolon 29.04.20 - 11:15

    Das ist aber kein "rechtlich absichern", das ist einfach mal was behaupten und dann ist das so.

  6. Re: Kapern sie wirklich den Hashtag?

    Autor: LinuxMcBook 29.04.20 - 11:45

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das haben sie dann so auch erläutert. Aber es ist nunmal absolut
    > lächerlich sowas zu machen.

    Wieso? So ein Reply ist fast schon wie eine Nachricht an jemanden zu schreiben. Wenn dich Disney darum bittet, deinen Tweet per Mail an die zu schreiben, wenn die dann damit Marketing betreiben können, würdest du dann auch vom "kapern eines Hashtags" sprechen?

  7. Re: Kapern sie wirklich den Hashtag?

    Autor: Eheran 29.04.20 - 11:52

    >Wieso?
    Du fragst, warum es lächerlich ist, wenn man versucht öffentliche Aussagen von Privatpersonen zu monetarisieren? Und sich dabei ggü. diesen so absichern will, dass man ebenso öffentlich einfach sagt "wer mir antwortet lässt mich alles machen"?
    Wenn das ein kleiner Malerbetrieb macht oder was weiß ich was, drauf geschissen. Aber nicht bei gigantischen Firmen. Die sollen erst denken und dann posten und nicht jeden Hirnfurz der öffentlichkeit präsentieren.

    >würdest du dann auch vom "kapern eines Hashtags" sprechen?
    Wenn ich selbst innerhalb dieser Mail nicht der Verwertung zustimme, dann haben die nach wie vor NULL Recht irgendwas zu tun. Eine Antwort ist keine Zustimmung zu dem, worauf man antwortet. Sollte einleuchtend sein.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager Schwerpunkt IT-Service (m/w/d)
    KHS GmbH, Bad Kreuznach, Dortmund
  2. Leiterin / Leiter (m/w/d) des MACH-Kompetenzzentrums
    Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  3. Informatiker / Fachinformatiker / MTLA als Anwendungsbetreuer (m/w/d) für medizinische Applikationen ... (m/w/d)
    Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. Bioinformatician / Data Steward (m/f/d)
    Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€ (UVP 39€)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. 8,49€ (UVP 89€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LG OLED42C27LA im Test: Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz
LG OLED42C27LA im Test
Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz

Der 42 Zoll große LG OLED C2 passt doch perfekt auf den Tisch. Er gibt einen tollen Monitor für Games und Office ab, trotz TV-Herkunft.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Display LG will kleine 20-Zoll-OLED-Panels für Monitore herstellen
  2. LG 2,4 Meter großer OLED-Fernseher vibriert für 5.1-Sound
  3. Rollable Video zeigt LGs aufrollbares Smartphone

Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
Web Components mit StencilJS
Mehr Klarheit im Frontend

Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
Eine Anleitung von Martin Reinhardt


    Simulationsspiele: Mit Bahn, Bus und Schwerlasttransporter durch Deutschland
    Simulationsspiele
    Mit Bahn, Bus und Schwerlasttransporter durch Deutschland

    Aerosoft hat auf seiner Hausmesse Nextsim neue Simulationsspiele vorgestellt. Es geht ums Transportwesen in vertrauten Umgebungen.
    Von Thomas Stuchlik

    1. Weltenbauer Neuer Bau-Simulator schickt Spieler in zwei offene Welten