1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Start bei Sky: Peacock liefert…

Nachteil 4k und Surround-Klang?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: amsel978 25.01.22 - 14:18

    4k ist jetzt irgendwie kein Kaufargument für mich. Und bei Surround sind die Stimmen immer zu leise, so das wir lieber in Stereo schauen. Es nervt auch das der fire tv sich das nicht merkt.

  2. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: ManuPhennic 25.01.22 - 14:21

    eh ok, schön für dich? Heute schon getwittert?

  3. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: John2k 25.01.22 - 14:33

    amsel978 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4k ist jetzt irgendwie kein Kaufargument für mich. Und bei Surround sind
    > die Stimmen immer zu leise, so das wir lieber in Stereo schauen. Es nervt
    > auch das der fire tv sich das nicht merkt.

    Stimmt, 4k ist inzwischen Standard. Jeder 300¤ Fernseher hat es inzwischen verbaut

  4. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: ChMu 25.01.22 - 14:42

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > amsel978 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 4k ist jetzt irgendwie kein Kaufargument für mich. Und bei Surround sind
    > > die Stimmen immer zu leise, so das wir lieber in Stereo schauen. Es
    > nervt
    > > auch das der fire tv sich das nicht merkt.
    >
    > Stimmt, 4k ist inzwischen Standard. Jeder 300¤ Fernseher hat es inzwischen
    > verbaut

    Ja und es hat ja auch einen tollen Effect bei 20 Jahre alten TV Serien in 480p, das sieht so gut aus…..

  5. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: PhelphePhirpht 25.01.22 - 15:23

    amsel978 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4k ist jetzt irgendwie kein Kaufargument für mich. Und bei Surround sind
    > die Stimmen immer zu leise, so das wir lieber in Stereo schauen. Es nervt
    > auch das der fire tv sich das nicht merkt.

    Hier haben wir ihn, den Kunden von Sky Ticket!
    Ne, ernsthaft: Sky Ticket ist erbärmlich, da es nach Netflix der teuerste Streaming-Dienst ist (14,98 monatlich, wenn man Serien und Filme will), dabei aber weder die Qualität (in Sachen Ton und Bild), noch die Auswahl oder gar eine halbwegs brauchbare App bietet.

    Eigentlich bin ich harter Verfechter von Streaming-Diensten, ich bin Prime-Video und Disney+-Nutzer der ersten Stunde und ich habe bereits schon mehrmals mit Sky Ticket geliebäugelt, aber jedes mal haben sogar schon die 7 Probetage geschafft, mich zu vergraulen.

    - Wärs 7¤ billiger - okay

    - Wärs 5¤ billiger - gnnnnh, okay, es kommt da mal Dexter New Blood, da kann man es sich mal zwei Monate leisten

    - Wären für die 14,98 in 4K, Atmos und ne vernünftige App dabei - okay

    Aber so passen Angebot und der dafür abgerufene Preis einfach nicht zueinander.

  6. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: gaym0r 25.01.22 - 15:53

    amsel978 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4k ist jetzt irgendwie kein Kaufargument für mich. Und bei Surround sind
    > die Stimmen immer zu leise, so das wir lieber in Stereo schauen. Es nervt
    > auch das der fire tv sich das nicht merkt.

    Hast du mal euren Center-Lautsprecher geprüft?

  7. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: postemi 25.01.22 - 17:01

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  8. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: gelöscht 25.01.22 - 17:15

    Sein Röhrengerät hat halt noch nicht sein Over The Air Update auf 4k bekommen!

  9. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: John2k 26.01.22 - 09:06

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und es hat ja auch einen tollen Effect bei 20 Jahre alten TV Serien in
    > 480p, das sieht so gut aus…..

    Bei mir sieht selbst eine Dvd auf einem 4K TV gut aus. Man merkt natürlich, dass dort Details im Gegensatz zu 4k fehlen, aber weit entfernt von unansehnlich. Hängt natürlich auch vom Zuspieler und Prozessing (wenn man es nicht abstellt) des Tvs aus.



    Aufgenommen von ca. 2 Meter Entfernung auf 82" - DVD Eiskönigin

  10. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: Trollversteher 26.01.22 - 09:11

    >4k ist jetzt irgendwie kein Kaufargument für mich.

    Jo, aber für viele andere...

    >Und bei Surround sind die Stimmen immer zu leise, so das wir lieber in Stereo schauen. Es nervt auch das der fire tv sich das nicht merkt.

    Da gibt es verschiedene Möglichkeiten: zB den Center-Kanal über den in der Regel die Dialoge ausgegeben werden manuell lauter drehen, oder viele Geräte besitzen auch eine Audio-Kompressor Funktion (allerdings meistens unter einem "klingenderen" Namen), bei der die Lautstärker von leiseren Geräuschen angehoben und die von lauteren abgesenkt wird - seit dem ich nach einiger Friggelei meine Surround-Anlage richtig konfiguriert und abgestimmt ahbe, möchte ich es auf jeden Fall nicht mehr missen, seit dem erscheinen mir Stereo-Produktionen ziemlich "flach" und langweilig.

  11. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: ChMu 26.01.22 - 11:00

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja und es hat ja auch einen tollen Effect bei 20 Jahre alten TV Serien
    > in
    > > 480p, das sieht so gut aus…..
    >
    > Bei mir sieht selbst eine Dvd auf einem 4K TV gut aus. Man merkt natürlich,
    > dass dort Details im Gegensatz zu 4k fehlen, aber weit entfernt von
    > unansehnlich. Hängt natürlich auch vom Zuspieler und Prozessing (wenn man
    > es nicht abstellt) des Tvs aus.
    >
    > bilderupload.org
    >
    > Aufgenommen von ca. 2 Meter Entfernung auf 82" - DVD Eiskönigin

    Toll, was hat das mit TV Serien im 4:3 Format, NTSC in 480p zu tun?

  12. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: Trollversteher 26.01.22 - 11:04

    >Toll, was hat das mit TV Serien im 4:3 Format, NTSC in 480p zu tun?

    Von 4:3 Format war keine Rede, es ging doch nur um die Auflösung, und die ist bei DVD nun mal NTSC 480p (bzw. dem entsprechenden PAL SD-Equivalent)...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.22 11:06 durch Trollversteher.

  13. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: ChMu 26.01.22 - 11:37

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Toll, was hat das mit TV Serien im 4:3 Format, NTSC in 480p zu tun?
    >
    > Von 4:3 Format war keine Rede, es ging doch nur um die Auflösung, und die
    > ist bei DVD nun mal NTSC 480p (bzw. dem entsprechenden PAL
    > SD-Equivalent)...

    Sorry, hatte an BluRay gedacht. DVD haben in den Staaten tatsaechlich 480p, in Europa allerdings 576, kleiner aber sehbarer Unterschied.
    Aber wenn es so gut ist, ist doch alles ok? Dann ist die immerhin 1080p von Peacock doch fine?

  14. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: Trollversteher 26.01.22 - 11:56

    >Sorry, hatte an BluRay gedacht. DVD haben in den Staaten tatsaechlich 480p, in Europa allerdings >576, kleiner aber sehbarer Unterschied.

    576i - also mit Interlace...
    Macht in der Praxis allerdings kaum einen Unterschied aus.

    >Aber wenn es so gut ist, ist doch alles ok? Dann ist die immerhin 1080p von Peacock doch fine?

    Dass auf einem modernen Abspieler/TV Gerät Low-Res Material dank Upscaler "OK" aussieht ist vielleicht für das alte Material "fine", aber ich gehe mal davon aus, dass es auf Peacock auch modernere Produktionen gibt, die im Original in 4K/HDR vorliegen?
    Zumal es ja auch um Preis/Leistung geht - wenn Sky Ticket teurer als die Konkurrenz (abgesehen von Netflix 4K) ist, die mittlerweile ein umfangreiches Angebot an 4K/HDR Titeln hat, dann bietet einem ein solcher zusätzlicher Kanal mit (in Deutschland) sehr eng begrenzten Angebot und in maximal 1080p halt wenig Grund zum Wechsel...

  15. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: ChMu 26.01.22 - 20:09

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Sorry, hatte an BluRay gedacht. DVD haben in den Staaten tatsaechlich
    > 480p, in Europa allerdings >576, kleiner aber sehbarer Unterschied.
    >
    > 576i - also mit Interlace...
    > Macht in der Praxis allerdings kaum einen Unterschied aus.
    >
    > >Aber wenn es so gut ist, ist doch alles ok? Dann ist die immerhin 1080p
    > von Peacock doch fine?
    >
    > Dass auf einem modernen Abspieler/TV Gerät Low-Res Material dank Upscaler
    > "OK" aussieht ist vielleicht für das alte Material "fine", aber ich gehe
    > mal davon aus, dass es auf Peacock auch modernere Produktionen gibt, die im
    > Original in 4K/HDR vorliegen?
    > Zumal es ja auch um Preis/Leistung geht - wenn Sky Ticket teurer als die
    > Konkurrenz (abgesehen von Netflix 4K) ist, die mittlerweile ein
    > umfangreiches Angebot an 4K/HDR Titeln hat, dann bietet einem ein solcher
    > zusätzlicher Kanal mit (in Deutschland) sehr eng begrenzten Angebot und in
    > maximal 1080p halt wenig Grund zum Wechsel...

    Ich bezweifle das man zu SKY wechselt um Peacock zu haben. Das ist eben dabei? Ich kenne auch niemanden, der Peacock alleine aboniert in den Staaten, das ist eben dabei? Peacock ist ein Pfau, auf Deutsch, es ist das Symbol fuer NBC und Peacock zeigt ja "nur" den back Katalog von NBC. Ok, der ist extensive aber kommt eben bei Universal+ dabei. Peacock TV ist einzeln (wenn man nichts anderes hat wo es mit kommt, sowiso free. Du kannst Dich ueber ein VPN seit fast 2 Jahren frei schalten lassen. Ich nehme mal an, das der (limited) free Zugang das ist, was in Deutschland nun kommt. Es gibt Peacock premium, mit live TV, European Soccer live, andere Sports, live channels, SNL Vault ect und weniger Werbung. kosten $50. Im JAHR! Ganz oben ist Peacock Premium Plus, Fast gar keine Werbung und sonst....ehm, glaube ich das gleiche, $99 im Jahr. In den Comcast Kabel Networks ist es natuerlich auch integriert, also eine "Konkurenz" zu den grossen wie Netflix oder prime kann und will es auch gar nicht sein. Es ist taeglich kuend und pause faehig. Wenn Du zB Dein Premium Abo pausierst, kannst Du weiter free schauen.
    Peacock zeigt alte Serien und Filme, neues Zeug sind eigen Produktionen wie die Amber Ruffin Show welche (noch) keinen Platz im regulaeren Network TV haben.
    4k hat uebrigends noch nie jemand hinterm Ofen hergeholt. Das ist fuer Geeks und Forum Leute, nicht den regulaeren Consumer der sich das Zeug auf dem Phone oder Tablet reinzieht.

  16. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: Trollversteher 27.01.22 - 13:07

    >4k hat uebrigends noch nie jemand hinterm Ofen hergeholt. Das ist fuer Geeks und Forum Leute, nicht den regulaeren Consumer der sich das Zeug auf dem Phone oder Tablet reinzieht.

    Das halte ich für ein großes Gerücht - es sind wohl eher die "Geeks und Forum Leute" (und natürlich Kids), die sich das Zeug auf Smartphone oder Tablet reinziehen - die meisten "Mainstream-Erwachsenen" schauen doch noch nach wie vor bevorzugt im Wohnzimmer auf dem großen TV Gerät - und das sind die Leute, die für die Subscription zahlen.

    Ich habe leider keine aktuelleren Zahlen gefunden, aber bereits 2018, als 4K TVs noch deutlich teurer und weniger verbreitet waren als heute, waren ein Drittel aller Netflix Subscriptions "premium" (also UHD) Subscriptions - das ist viel mehr als nur "ein paar Nerds", und man zahlt nun mal nicht den Aufpreis für UHD wenn es einem egal ist.

  17. Re: Nachteil 4k und Surround-Klang?

    Autor: ChMu 27.01.22 - 16:10

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >4k hat uebrigends noch nie jemand hinterm Ofen hergeholt. Das ist fuer
    > Geeks und Forum Leute, nicht den regulaeren Consumer der sich das Zeug auf
    > dem Phone oder Tablet reinzieht.
    >
    > Das halte ich für ein großes Gerücht - es sind wohl eher die "Geeks und
    > Forum Leute" (und natürlich Kids), die sich das Zeug auf Smartphone oder
    > Tablet reinziehen - die meisten "Mainstream-Erwachsenen" schauen doch noch
    > nach wie vor bevorzugt im Wohnzimmer auf dem großen TV Gerät - und das sind
    > die Leute, die für die Subscription zahlen.
    >
    > Ich habe leider keine aktuelleren Zahlen gefunden, aber bereits 2018, als
    > 4K TVs noch deutlich teurer und weniger verbreitet waren als heute, waren
    > ein Drittel aller Netflix Subscriptions "premium" (also UHD) Subscriptions
    > - das ist viel mehr als nur "ein paar Nerds", und man zahlt nun mal nicht
    > den Aufpreis für UHD wenn es einem egal ist.

    Nein, die Premium Abos werden genommen, weil man sie durch 4 teilt und dann guenstiger weg kommt als mit dem Einzel Abo.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fullstack Software Engineer (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. Projektmanager (m/w/d)
    DAVASO GmbH, Leipzig
  3. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  4. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (AMD Ryzen 9 5900X + Geforce RTX 3070 Ti für 2.000€)
  2. 959€ (günstig wie nie) bei computeruniverse
  3. 119€ (günstig wie nie, UVP 409€)
  4. 129€ (UVP 245€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de