1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam Deck im Test: Valves PC…

Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: The IT-Guy 04.05.22 - 12:30

    Super endlich ohne die Spyware-Resourcenschleuder Windows.

  2. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: Termuellinator 04.05.22 - 12:39

    Na das ging auch vor dem Deck schon laengere Zeit ziemlich Problemlos (solange man nicht primaer MP mit Anticheat spielt).
    Aber ja, das Deck hat auf jeden Fall viele Publisher und Entwickler, die bisher in der Vergangenheit stecken geblieben sind aufgeweckt ^^

  3. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: DWolf 04.05.22 - 12:47

    Spyware fängt man sich meistens durch Nachlässigkeit und/oder mangelnder IT-Ahnung ein :P *scnr
    Und was für Ressourcen verschleudert Windows so? 2 Kohle und 1 Holz für 1 Word Dokument?

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  4. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: Hotohori 04.05.22 - 12:48

    Es ging zwar vorher, aber erst mit dem neusten Proton bzw. SteamOS für das SteamDeck ist die Kompatibilität nun richtig gut geworden.

  5. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: Termuellinator 04.05.22 - 12:49

    Rechenzeit (und damit Strom) und ganz massiv: Speicherplatz
    Von den "weichen" Ressourcen Zeit und Nerven ganz zu schweigen ;)

  6. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: xy-maps 04.05.22 - 12:52

    Ich bin auch überrascht wie weit man ohne Windows kommt. Anfangs dachte ich, ich werde schnell auf Windows wechseln müssen, aber nach 4 Wochen SteamOS bin ich erleichtert, dass man es einfach nicht mehr braucht. Ich habe viele Spiele aus meinen Bibliotheken installiert, neue sowie altere Titel und das einzige Spiel welches nicht unter Proton läuft ist Rayman 3 (Original Version von GOG).
    Und selbst andere Launcher lassen sich Problemlos einmalig über den Desktop Modus installieren. Auf die Komfortfunktionen wie den Sleep Mode, das Framerate/Akku Overlay und automatische Controller Konfiguration muss man wahrscheinlich unter Windows verzichten.

  7. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: DWolf 04.05.22 - 13:30

    Ach komm, das war vielleicht früher mal so, aber seit Win7 ist das doch einerlei.

    Im Idle und 2D-Betrieb langweilen sich CPU/GPU bei mir einfach durchgehend sowohl unter Win 10, als auch unter Debian 11. Unter Last verhalten sich die OS auch nicht wirklich anders. Großartige Schnelligkeitsvorteile sehe ich auch nicht bei identischer Hardware.
    Und das einzige was ich Windows zurechtgestutzt habe ist das Windows Update. Mag keine Treiberupdates ohne meine Kontrolle.
    Für ältere Hardware sieht das aber anders aus. Nur Strom seh ich da nicht, oder hab Debian / Ubuntu auf meinem alten Laptop dahin nicht wirklich eingestellt bekommen. Das fras mir wesentlich schneller den Akku leer als das damalige Windows 7. Achte ich aber auch nicht mehr drauf. CPU wird runtergetaktet wenn ich nur im Officebetrieb bin und im Games/VR Betrieb müssen wir von Stromsparen gar nicht erst reden. :D

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  8. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: xPandamon 04.05.22 - 13:37

    Na da hat jemand aber Probleme, auch wenn SteamOS auf Linux basiert lässt es sich weder mit Linux noch mit Windows richtig vergleichen. Es ist halt ein eigenständiges OS.

  9. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: BrechMichel 04.05.22 - 13:42

    Wenn mal n Spiel nicht mit Steam laufen sollte, kann ich hier nur Lutris empfehlen. Lässt sich super einfach im Desktop mode einrichten und dann die Spielverknüpfung als non-Steam game zu steam hinzufügen. Dann kann man solche Spiele auch im Steam Handheld modus problemlos starten. Hab so FFXIV und Diablo 2 Ressurected installieren können und beides läuft 1A 45-60fps ;)

  10. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: Termuellinator 04.05.22 - 14:02

    Ich sage nicht, dass es VIEL Strom ist, aber bestreiten kann man es auch nicht.
    Vom Speicherplatz brauchen wir gar nicht erst anfangen, ein komplett nacktes Windows braucht mindestens 60GB (inkl Platz für Updates), ein komplettes Linux wo schon eine breite Palette an allen erdenklichen Anwendungsprogrammen dabei ist kommt maximal auf 5GB...
    Klar sind die Kosten fuer Speicher immer weiter gefallen, trotzdem ist es eine abartige Bloatware...

  11. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: Gallantus 04.05.22 - 14:20

    Termuellinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sage nicht, dass es VIEL Strom ist, aber bestreiten kann man es auch
    > nicht.
    Doch kann man. Besonders mit älterer Hardware verbraucht Linux oft mehr Strom als Windows, da die Hardware Funktionen für den Sleepmode für viele Chips proprietär sind und in Linux nie eingepflegt wurden. Unter anderem einige GPUs sowie CPUs laufen deshalb immer auf Anschlag.

    Termuellinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vom Speicherplatz brauchen wir gar nicht erst anfangen, ein komplett
    > nacktes Windows braucht mindestens 60GB (inkl Platz für Updates), ein
    > komplettes Linux wo schon eine breite Palette an allen erdenklichen
    > Anwendungsprogrammen dabei ist kommt maximal auf 5GB...
    > Klar sind die Kosten fuer Speicher immer weiter gefallen, trotzdem ist es
    > eine abartige Bloatware...
    Viele billig Tablets mit Windows hatten nur 32GB Speicher und funktionieren, solange man nichts drauf lädt ohne Probleme, auch mit Updates. Und die verbreitetsten Linux Distros (Ubuntu, Linux Mint), wo nicht 90% fehlt (Arch z.B.) schlagen mit über 10GB zu buche. Zwar verbraucht Windows hier trotzdem definitv mehr Speicher, aber es ist nur das 3 Fache anstatt wie von dir dargestellt das 12 Fache.

  12. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: masterx244 04.05.22 - 14:25

    Gallantus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Termuellinator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sage nicht, dass es VIEL Strom ist, aber bestreiten kann man es auch
    > > nicht.
    > Doch kann man. Besonders mit älterer Hardware verbraucht Linux oft mehr
    > Strom als Windows, da die Hardware Funktionen für den Sleepmode für viele
    > Chips proprietär sind und in Linux nie eingepflegt wurden. Unter anderem
    > einige GPUs sowie CPUs laufen deshalb immer auf Anschlag.
    >
    > Termuellinator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vom Speicherplatz brauchen wir gar nicht erst anfangen, ein komplett
    > > nacktes Windows braucht mindestens 60GB (inkl Platz für Updates), ein
    > > komplettes Linux wo schon eine breite Palette an allen erdenklichen
    > > Anwendungsprogrammen dabei ist kommt maximal auf 5GB...
    > > Klar sind die Kosten fuer Speicher immer weiter gefallen, trotzdem ist
    > es
    > > eine abartige Bloatware...
    > Viele billig Tablets mit Windows hatten nur 32GB Speicher und
    > funktionieren, solange man nichts drauf lädt ohne Probleme, auch mit
    > Updates. Und die verbreitetsten Linux Distros (Ubuntu, Linux Mint), wo
    > nicht 90% fehlt (Arch z.B.) schlagen mit über 10GB zu buche. Zwar
    > verbraucht Windows hier trotzdem definitv mehr Speicher, aber es ist nur
    > das 3 Fache anstatt wie von dir dargestellt das 12 Fache.

    Die Linuxe haben aber auch eine breitere Grundausstattung an Software an Bord (und wenn man Teile nicht braucht kann man diese Teile problemlos deinstallieren da das Updatesystem feingranularer ist). Vorinstallierte Software unterscheidet sich gar nicht von manuell installierter.

  13. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: Termuellinator 04.05.22 - 14:38

    Gallantus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die verbreitetsten Linux Distros (Ubuntu, Linux Mint), wo
    > nicht 90% fehlt (Arch z.B.) schlagen mit über 10GB zu buche. Zwar
    > verbraucht Windows hier trotzdem definitv mehr Speicher, aber es ist nur
    > das 3 Fache anstatt wie von dir dargestellt das 12 Fache.

    Seit wann schlagen die *buntus denn bitte mit 10GB+ zu buche?!
    Aber selbst wenn wir das mal so stehen lassen müssten wir bei Windows dann auch noch die komplette Office-Suite und zig andere Programme mit dazu zählen, so das man dann doch auch wieder fast bei 12-Fachen landet ;)

  14. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: Oktavian 04.05.22 - 14:53

    > ohne Windows.

    Ich muss ja zugeben, ich hatte die Möglichkeiten unter Linux deutlich geringer eingeschätzt. Mich hat am Steam Deck eigentlich die Hardware interessiert, und mir war klar, ich werde da sobald wie möglich Windows installieren.

    Aber ich muss sagen, (fast) alles, was ich so wollte, läuft, alles funktioniert erstaunlich unauffällig, warum sollte ich da wechseln?

  15. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: xPandamon 04.05.22 - 14:59

    Ubuntu und dessen Abwandlungen fressen alle ganz gut Speicher. Xubuntu und Co werden eigentlich nur genutzt wenn der Rechner nix anderes passt, ein modernes, gut ausgestattetes Linux frisst auch gut Speicher. Und als Office-Suite lässt sich auch bei Windows LibreOffice nutzen, wenn Wordpad nicht ausreicht, das zieht nicht viel. Windows frisst natürlich trotzdem mehr, Office-Suite und Co mitzählen zu wählen ist aber ziemlicher Blödsinn und bestenfalls fürs Linux-Ego gut. Ubuntu 22.04 beispielsweise will auch schon 25GB freien Speicher haben, zu Windows fehlt da auch nicht mehr viel..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.22 15:00 durch xPandamon.

  16. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: masterx244 04.05.22 - 15:08

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ubuntu und dessen Abwandlungen fressen alle ganz gut Speicher. Xubuntu und
    > Co werden eigentlich nur genutzt wenn der Rechner nix anderes passt, ein
    > modernes, gut ausgestattetes Linux frisst auch gut Speicher. Und als
    > Office-Suite lässt sich auch bei Windows LibreOffice nutzen, wenn Wordpad
    > nicht ausreicht, das zieht nicht viel. Windows frisst natürlich trotzdem
    > mehr, Office-Suite und Co mitzählen zu wählen ist aber ziemlicher Blödsinn
    > und bestenfalls fürs Linux-Ego gut. Ubuntu 22.04 beispielsweise will auch
    > schon 25GB freien Speicher haben, zu Windows fehlt da auch nicht mehr
    > viel..

    Gerade in den Dokus geschaut: 8,6GB als echtes Minimum. die 25 sind als "benutzbar" gesehen mit Platz für Zusatzprogramme und Benutzerdaten.

  17. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: xPandamon 04.05.22 - 15:16

    Eine frische Windows 11 Installation liegt auch "nur" bei knapp 17GB. Definitiv mehr aber nicht so wild wie manche denken. Erst wenn man bei Linux wirklich zu lightweight Distros greift wird der Unterschied groß genug um etwas auszumachen, dann hat man aber eben auch nur ne abgespeckte Erfahrung. Die Programme sind teils alle vorhanden, allerdings als oft eher unschöne, teils versimplifizierte Programme

  18. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: DWolf 04.05.22 - 17:29

    Wir reden hier aber auch bei Speicher "fressen" bei egal welchem System von im Vergleich zu den normalen Plattengrößen echt geringen Mengen. Wer würde sich heute noch eine 64 GB SSD in den Rechner schrauben, wenn die 512 gerade mal 2-3¤ teuer ist, übertrieben dargestellt? ^^

    Das sollte nu auch nicht in ein "Mein-OS-ist-besser" ausarten :) Windows ist längst nicht mehr der problematische Moloch von damals. Genau wie Linux mittlerweile auch ein ganz passables Desktopsystem sein kann.
    Beides benötigt aber halt auch ein wenig Handarbeit um beiden die Macken und Eigenheiten auszutreiben, die man nicht haben möchte und sie passend hinzubiegen.

    Ich muss keine alten Autos fahren, ich will.

  19. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: ilovekuchen 04.05.22 - 23:19

    Gallantus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Termuellinator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sage nicht, dass es VIEL Strom ist, aber bestreiten kann man es auch
    > > nicht.
    > Doch kann man. Besonders mit älterer Hardware verbraucht Linux oft mehr
    > Strom als Windows, da die Hardware Funktionen für den Sleepmode für viele
    > Chips proprietär sind und in Linux nie eingepflegt wurden. Unter anderem
    > einige GPUs sowie CPUs laufen deshalb immer auf Anschlag.
    >
    > Termuellinator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vom Speicherplatz brauchen wir gar nicht erst anfangen, ein komplett
    > > nacktes Windows braucht mindestens 60GB (inkl Platz für Updates), ein
    > > komplettes Linux wo schon eine breite Palette an allen erdenklichen
    > > Anwendungsprogrammen dabei ist kommt maximal auf 5GB...
    > > Klar sind die Kosten fuer Speicher immer weiter gefallen, trotzdem ist
    > es
    > > eine abartige Bloatware...
    > Viele billig Tablets mit Windows hatten nur 32GB Speicher und
    > funktionieren, solange man nichts drauf lädt ohne Probleme, auch mit
    > Updates. Und die verbreitetsten Linux Distros (Ubuntu, Linux Mint), wo
    > nicht 90% fehlt (Arch z.B.) schlagen mit über 10GB zu buche. Zwar
    > verbraucht Windows hier trotzdem definitv mehr Speicher, aber es ist nur
    > das 3 Fache anstatt wie von dir dargestellt das 12 Fache.

    Windows zeigt dir bessere Werte beim Akkuverbrauch an aber am Ende ist es sehr ähnlich. Das ist ein Thema der frühen 2000er.

    Linux hat tiling wm und networking ECT., Zum zocken sehe ich keine Vorteile gegenüber einem gestutzten Windows.

  20. Re: Bestes Feature: Endlich OHNE Windows.

    Autor: xPandamon 04.05.22 - 23:22

    Windows verbraucht weniger Akku, das wurde schon öfters nachgewiesen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d) Testmanagement Logistik
    Dirk Rossmann GmbH, Landsberg
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragte:r
    Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. Chief Architect (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  4. Qualitätsingenieur (m/w/d) Softwarequalität
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269€ (UVP 299€)
  2. (u. a. IdeaPad Duet Chromebook für 189€, IdeaPad 5i für 349€)
  3. (u. a. Gaming, Computer & Tablet, TV & Audio, Smartphones)
  4. 339,94€ (günstig wie nie, UVP 599€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de