Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam Link App ausprobiert: Games in…

geht das auch mit 2,4 ghz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. geht das auch mit 2,4 ghz?

    Autor: qq1 18.05.18 - 15:08

    Für 5 ghz brauche ich neue hardware

  2. Re: geht das auch mit 2,4 ghz?

    Autor: ms (Golem.de) 18.05.18 - 15:23

    Geht grundsätzlich, aber halt wenig(er) Bandbreite.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: geht das auch mit 2,4 ghz?

    Autor: qq1 18.05.18 - 17:16

    sieht man dann ruckler auf dem smartphone?

  4. Re: geht das auch mit 2,4 ghz?

    Autor: ark 18.05.18 - 18:24

    Kommt wirklich auf die konkrete Situation an bei dir. Wenn dein WLan gut in Schuss ist, und du die Qualität im Zweifel ein wenig runter schraubst dann nicht, aber wenn du über nen Access Point eher fragwürdigerer Qualität unterwegs bist der gern mal ein Paket dropt gibt es ziemlich sicher Ruckler, ja. Probier es einfach aus, die App ist ja umsonst ;-)

  5. Re: geht das auch mit 2,4 ghz?

    Autor: FTAV 18.05.18 - 23:01

    Geht schon mit 2.4GHz, ruckelt aber wie Sau. Hab's heute ausprobiert, aber auch mit 5GHz und da läuft es super.

    Mein PC hängt per USB wlan Stick im 5GHz Netzwerk (leider zu weit weg vom Unitymedia Router um per Kabel verbunden zu werden) und mein altes Galaxy S6 ist ebenfalls im 5GHz. Hab die Auflösung auf 1600x900 gestellt und schnelles Streaming ausgewählt und den XBox One Controller per Bluetooth mit dem S6 verbunden (geht alles out of the box).

    Dark Souls, Rocket League und andere Spiele lassen sich so prima spielen, obwohl sowohl PC als auch Smartphone im wlan sind.

    Also hab ich Steam Link auch auf mein Firmen Huawei Mate 10 lite (welches auf dem Papier in so fast jedem Belang besser ist als mein S6) gepackt. Und siehe da, oh, das Mate 10 lite kann gar kein 5GHz. Also auf das 2.4GHz Netz im gleichen Router gewechselt. Nun ging es zwar aber der Ton war bei gleichen Einstellungen übelst verzerrt, das Bild ebenfalls. Steuersignale kamen teilweise nicht an. Kurz: Unspielbar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

  1. Container-Werkzeug: Docker-Alternative Podman erreicht Version 1.0
    Container-Werkzeug
    Docker-Alternative Podman erreicht Version 1.0

    Das Werkzeug Podman bietet eine Alternative zur Kommandozeile von Docker, allerdings ohne den großen Docker-Daemon verwenden zu müssen. Stattdessen wird direkt auf Kubernetes aufgesetzt, und Podman ist nun eine vollständige Container-Engine.

  2. Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
    Rohstoffe
    Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

    Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.

  3. Fehlerhafter Airbag: Tesla ruft ältere Model S zurück
    Fehlerhafter Airbag
    Tesla ruft ältere Model S zurück

    Ein Airbag soll den Beifahrer bei einem Unfall davor bewahren, mit dem Kopf auf das Armaturenbrett zu knallen. Das geht aber nur, wenn der Airbag funktioniert. Wegen fehlerhafter Airbags müssen Tesla und andere Hersteller wie Toyota nun Autos zurückrufen.


  1. 12:29

  2. 12:02

  3. 11:45

  4. 11:30

  5. 10:51

  6. 10:35

  7. 10:20

  8. 10:02