1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam Play: Tschüss Windows, hallo…
  6. Thema

"Da wäre der deutlich reduzierte Ressourcenbedarf des Betriebssystems

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Da wäre der deutlich reduzierte Ressourcenbedarf des Betriebssystems

    Autor: igor37 21.06.19 - 09:16

    0110101111010001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso hast du den pc die macht über I'm
    > energiesparmodus?

    Weil 1 Sekunde bis zum Login schneller ist als das Hochfahren selbst von einer SSD, und ich mir dann das Starten der ganzen Programme, Logins etc. spare? Wieso sollte ich es nicht so machen?

    Ich habe ja nichts gegen Updates an sich. Ich will aber selbst bestimmen können, wann das gemacht wird, ich weiß zufällig besser als Microsoft, wie ich meinen Tag geplant habe.

  2. Re: "Da wäre der deutlich reduzierte Ressourcenbedarf des Betriebssystems

    Autor: LoudHoward 21.06.19 - 10:30

    "Arbeiten" mit den Tools sehr beschränkt möglich oder nu mit einer kompletten Umschulung möglich

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Windows läuft das so.
    > - Anmelden
    > - Notification bekommen das es Updates gibt.
    > - Wer will kann die Update Liste anschauen und abnicken
    > - Während die Updates geladen und installiert werden (Im Hintergrund) damit
    > arbeiten
    > - Hinweis bekommen, das die Updates fertig sind und wer will, kann das
    > Protokoll angucken (also quasi niemand)
    > - Evtl. noch booten falls ein neuer Kernel installiert wurde
    >
    > Das Ganze dauert von ein paar Sekunden bis max. ein paar Minuten UND ich
    > kann an dem Rechner arbeiten.

  3. Re: "Da wäre der deutlich reduzierte Ressourcenbedarf des Betriebssystems

    Autor: CooperMan 21.06.19 - 11:33

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0110101111010001 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wieso hast du den pc die macht über I'm
    > > energiesparmodus?
    >
    > Weil 1 Sekunde bis zum Login schneller ist als das Hochfahren selbst von
    > einer SSD, und ich mir dann das Starten der ganzen Programme, Logins etc.
    > spare? Wieso sollte ich es nicht so machen?
    >
    > Ich habe ja nichts gegen Updates an sich. Ich will aber selbst bestimmen
    > können, wann das gemacht wird, ich weiß zufällig besser als Microsoft, wie
    > ich meinen Tag geplant habe.

    Hier die Lösung:
    Automatische Updates stoppen

    Das mit der Registry kannst du ignorieren. Die Gruppenrichtlinie reicht. Einzige Voraussetzung ist die Pro Version von Windows 10.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.19 11:37 durch CooperMan.

  4. Re: "Da wäre der deutlich reduzierte Ressourcenbedarf des Betriebssystems

    Autor: FreiGeistler 22.06.19 - 17:19

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein aktueller Spielerechner hat eher kein Problem mit dem
    > Ressourcenverbrauch des Betriebssystems, egal was installiert ist.

    Och, mein zurzeit lautloser PC mit Vega 56 und Ryzen 7 2700X (keine Kaltblütler) zeigt auf dem 3K-Bildschirm 32°C CPU und 35°C GPU im XFCE-Taskpanel.
    Und styling ist hier einiges leichter als mit Windows.

  5. Re: "Da wäre der deutlich reduzierte Ressourcenbedarf des Betriebssystems

    Autor: FreiGeistler 23.06.19 - 14:13

    Wechselgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt offensichtlich nicht, wie man bei Windows 10 den Nutzungszeitraum
    > einstellt.
    Ach komm. Tante Emma weiss das auch nicht.
    Und dann passt das Update halt zum eingestellten Zeitpunkt nicht.

    > Und Windows 10 gibt vor einem Neustart einen Hinweis aus. Den muss man
    > natürlich beachten...
    In der Bude tut Windows 10 Education und Pro das nur bei manchen Updates. Bei anderen startet es einfach neu.

  6. Re: "Da wäre der deutlich reduzierte Ressourcenbedarf des Betriebssystems

    Autor: Eheran 23.06.19 - 16:13

    >Bei anderen startet es einfach neu.
    Ist das so eine Aussage wie bei "ich hab nichts gemacht"? Oder wie muss man sich das vorstellen?

  7. Re: "Da wäre der deutlich reduzierte Ressourcenbedarf des Betriebssystems

    Autor: 0110101111010001 23.06.19 - 17:51

    +1

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Dortmund, Duisburg
  2. Kreis Paderborn, Paderborn
  3. König + Neurath AG, Karben
  4. simple system GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
Surface Duo im Test
Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
  2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
  3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera