1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam Play: Tschüss Windows, hallo…
  6. Thema

oder einfach "hallo mac"?

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: oder einfach "hallo mac"?

    Autor: Lumumba 19.06.19 - 14:42

    TESO läuft nicht mal auf Macs mit dezidierter Grafikkarte ordentlich. Witzig auch die Empfehlung im TESO Forum es auf Linux mit Wine laufen zu lassen um bessere Performance als auf MacOS zu haben.

  2. Re: oder einfach "hallo mac"?

    Autor: wursthandschuh 19.06.19 - 17:25

    Heutzutage ist der Slogan von mac "it just doesn't work".
    Ich kann niemanden einen mac empfehlen. Meiner Meinung ist sowohl hardware als auch software sehr mangelhaft. Am meisten nervt, dass viele Standartfeatures wie Fenstermanager oder Speichermanagement schlecht sind oder einfach gar nicht vorhanden sind.
    Wenn fast jede app ein memory leak hat und bei 90% rambenutzung alles zur Slideshow wird, kann MacOs nicht so toll sein...
    Ich muss das Macbook mindestens einmal die Woche rebooten, weil sonst kein Arbeiten mehr möglich ist.
    Meinem Windoof Desktop und unix server ist das egal. Die kann ich endlos anlassen.

  3. Re: oder einfach "hallo mac"?

    Autor: tomatentee 20.06.19 - 08:19

    Apple ist da von der Hardware her zu eingeschränkt.

    Du kannst dir nen Windows Rechner zum zocken (Ryzen 5, 1660) ab 650¤ zusammen bauen. Was kostet ein Mac mit diskreter GraKa? Eben ;-)

  4. Re: oder einfach "hallo mac"?

    Autor: Algo 20.06.19 - 08:40

    jake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht ging es dem autor ja wirklich um den sportlichen ehrgeiz. so
    > etwas habe ich ja damals(tm), als ich noch jung war(tm) und noch zeit
    > hatte(tm), auch gerne mal gemacht. für "den rest von uns" mit einem
    > vollzeitjob, familie und 1-2 hobbies empfehle ich den wechsel zum apple
    > mac. zwar schrumpft auch dort im vergleich zu windows die steam-bibliothek,
    > aber vieles gibt es mittlerweile auch für diese plattform, und es wird
    > immer noch mehr, teilweise auch sehr alte spiele wie z.b. cod 2.
    >
    > wer dann noch die windows-spiele unbedingt zocken will, kann sich eine
    > kleine vm als sandkasten installieren, in dem das meiste andere sehr
    > ordentlich läuft. und wenn windows einem dann zu sehr auf die nerven geht,
    > macht man die box einfach dicht. ;)
    >
    > (*ich ducke mich mal angesichts des nahenden shitstorms ;) *)

    Nein! ... einfach nur nein! .... sorry ... ich erkläre auch gleich warum aus meiner Sicht das das schlechteste ist was man machen kann.

    Ich selber nutze seit 2007 Macs, erst einen iMac dann einen mac mini. Egal welcher Mac sie alle haben ein großes Problem: Die meisten davon begnügen sich mit Intel Grafik. Will ich mehr muss ich verdammt tief in die Tasche greifen. Ich habe Macs mittlerweile aufgegeben. Ein neuer kommt mir nicht mehr ins Haus. Ich habe keine Lust 3000¤ für etwas zu bezahlen was ich mit einem Windows oder Linux-PC für unter 1000¤ bekomme.

    Ich hab mir Stattdessen einen kleinen HTPC-Manjaro-Rechner mit einem Ryzen 2400G gebaut und der kommt auch wirklich zum Spielen zum Einsatz. Auch die Installation war echt simpel (zeigt ja Golem auch gut im Tutorial Video) und es funktioniert eigentlich alles out-of-the-box ... auch Hardware die ich anstöpsle wie Gamepads, Joysticks etc. In der Hinsicht steht ein aktuelles Linux Windows oder Mac in nichts nach. Bin sehr zufrieden.

  5. Re: oder einfach "hallo mac"?

    Autor: Doomhammer 21.06.19 - 00:44

    Das wäre dann in etwa so, als wenn man den Teufel mit dem Beelzebub austreiben wollte.
    Also vom vermurksten Speihwäre OS in den goldenen Käfig. Nichts für mich!

    Zumal es beim Gaming mit dem Mac nicht unbedingt besser aussieht. Die Geräte sind auch einfach nicht dafür gemacht, und für den Preis von einem Mac, kann ich mir mehrere PCs hinstellen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main Innenstadt
  2. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Hannover
  3. König + Neurath AG, Karben
  4. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kopfhörer, Watches und TVs von Samsung)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)
  4. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
Star auf Disney+
Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Zwei Star-Wars- und fünf Marvel-Serien kommen 2021
  2. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen