1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam Play: Tschüss Windows, hallo…
  6. Thema

Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: Glennmorangy 18.06.19 - 19:13

    So ist es. Windows vereint nach Smartphones mit Abstand die meisten Spieler. Allein crossfire hat über 650 Mio User. Ein Wert der auf überall sonst undenkbar wäre.

    Windows hat 90% Marktanteil als OS für Computer. Noch dominanter geht's wohl kaum.

  2. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: b5g2k 18.06.19 - 19:17

    Ich bestreite nicht, dass Sie vieles versuchen um sich ein besseres Image zu erarbeiten. Ich bleibe aber dabei, dass Sie das weder aus nächstenliebe machen, noch unter dem Aspekt vorhandene oder neue Technologien zu fördern.

  3. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: xPandamon 19.06.19 - 02:44

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Nr. 2 jedoch ansonsten mehr Vorteile als Nachteile hat, dann kann
    > ich auch gut mit Nr. 2 leben.
    >
    > Eine Windows VM starte ich inzwischen immer seltener. Dank Proton in Steam
    > sogar inzwischen kaum noch.

    Welche Vorteile denn bitte? Alles ist mit Gefrickel verbunden, nur damit es am Ende schlechter läuft oder andere Probleme hat, von Inkompatibilitäten mal ganz zu schweigen. Das einzig positive sind die Mesa Treiber für OpenGL, damit performen AMD-GPUs deutlich besser, wobei das nur bei alten Anwendungen und ein paar Emulatoren (die ebenfalls verdammt frickelig installiert werden müssen und dann nicht so rund laufen wie gehofft) überhaupt eine Rolle spielt.. Ich habe mehrmals versucht Linux aktiver zu nutzen, mit verschiedenen Distros. Es gab ständig Probleme während Windows schon lange sauber und problemlos läuft.. Alleine dass mein 75 Hertz Monitor nicht richtig unterstützt wird und für Anzeigeprobleme sorgt oder FreeSync nicht einstellbar ist ohne im Terminal rumzuspielen (nach meinem Wissen). Das fehlende Control Panel für die Grafikkarte stört auch enorm als Gamer. Zum zocken taugt Linux genauso wenig wie MacOS.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.19 02:49 durch xPandamon.

  4. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: unbuntu 19.06.19 - 09:20

    b5g2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo? Was, 2005 hat angerufen und will seine Linux-Probleme zurück? Okay
    > ich sag violator bescheid.

    Was ist das denn jetzt für ein Argument?

    Lass mich raten, du bist IT'ler, nutzt seit 20 Jahren begeistert Linux und hast keinerlei Probleme. Gut, dann wird das bei Otto Normal ja auch so sein. Und dass sich Linux nicht durchsetzt liegt natürlich niemals an Linux, sondern nur an Otto Normal, weil der dumm ist.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: jose.ramirez 19.06.19 - 10:04

    Glennmorangy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... daran wird auch Linux nichts ändern

    Windoze ist und bleibt die Deppenplatform Nr. 1. Daran wird nur Bildung etwas ändern.

  6. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: kaliberx 19.06.19 - 11:42

    slemme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dank Lutris laufen auch die
    > Launcher der anderen Plattformen (Bnet, UPlay und co.) eigentlich
    > problemlos.

    Kann auf deren Seite aber keine der Platformen finden, geschweige die Spiele. Und Support antwortete : Kein Support für Origin, Uplay, Battle.net etc.

    Und die Wiki zeigt dies auch deutlich : Man muss frickeln, das die DRM Plattformen abseits von Steam so olala laufen.

    Sagt mir schon alles.

    Für eine Gamer ein NoGo, wie schon oft geschrieben, er will ohne viel ramtam Spielen können.

    Und über Wine Windows Titel ausführen zu können ist imho auch nur ein riesen Workaround..wo sich die ganzen Spiele-Entwickler drauf ausruhen dürfen, denn sie machen ja nicht die Anpassungen..sondern die "dumme" Community.

    Vielmehr währe es wichtiger, wenn es denn so viele geben würde die Linux als Spiele Plattform haben wollen...nativen Support zu fordern. Passiert aber nicht, weil es kaum wen interessiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.19 11:48 durch kaliberx.

  7. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: Dampfplauderer 19.06.19 - 12:45

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glennmorangy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... daran wird auch Linux nichts ändern
    >
    > Windoze ist und bleibt die Deppenplatform Nr. 1. Daran wird nur Bildung
    > etwas ändern.

    Unwahrscheinlich. Was ein Depp bedienen kann setzt sich durch. Ist halt nicht LinUX.

  8. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: unbuntu 19.06.19 - 14:45

    Also ich hab letztes Jahr erst nach längerer Zeit ohne Linux mal nen kleinen PC zum Videos schauen mit Ubuntu und später Xubuntu bestückt und konnte mir nur an den Kopf fassen was da überall für nervige Kleinigkeiten und Bugs waren. Das hätte ich von Win95 erwartet, aber nicht von nem modernen OS. Das Frickelimage kommt halt nicht von ungefähr.

    Dass die meisten Wechsler sogar eher zum Mac gehen, obwohl man da alles an Hardware neu kaufen muss, scheint auch kein Zufall zu sein.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: unbuntu 19.06.19 - 14:46

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windoze ist und bleibt die Deppenplatform Nr. 1. Daran wird nur Bildung
    > etwas ändern.

    Wenn ein Depp Windows bedienen kann, wieso hat er dann mit dem überlegenen, durchdachten Linux solche Probleme?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: Sharra 19.06.19 - 18:55

    Ich kann jetzt nicht beurteilen, was du für Probleme hast, aber ich habe letztens mehrere Live-Versionen verschiedener Distris mal durchgetestet, und da lief alles out of the box. Und irrwitzigerweise sogar in einer VM schneller als das Host-Windows selbst.

  11. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: DASPRiD 19.06.19 - 21:11

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Frickelimage kommt halt nicht von ungefähr.

    Muss es schon. Nur weil einige Ausprobierer absichtlich rumfrickeln, heißt dass nicht, dass der tägliche Linux-Nutzer das tut. Als normale Nutzer nutzen wir das System einfach, ohne wie bei irgendwie rumbasteln zu müssen.

  12. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: compoti 19.06.19 - 21:39

    ello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus Interesse, welche fehlt? (Wirklich aus Interesse)

    Steinberg Cubase und Wavelab

  13. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: unbuntu 19.06.19 - 21:52

    Das hat nix mit Frickeln zu tun, das ging ja schon direkt am Anfang los, weil der PC den Bootstick einfach nicht annehmen wollte (bei Win7 kein Problem). Nach dem Setup gings weiter, als auf einmal mehrere Einstellungen nicht so waren, wie ich sie 10s vorher im Setup eingestellt habe. Tastatur stand auf einmal auf Englisch, dazu ging der Sound nicht, WLAN hat sich nur jeden 2.-3. Start automatisch verbunden, automatische Updates gingen nicht, manuelle Updates gingen nicht richtig (da hat der bei allen Servern bis auf einem immer ne Fehlermeldung ausgespuckt) und lauter merkwürdige Sachen wie Taskleiste sagt "WLAN verbunden", in den Einstellungen steht "kein WLAN verbunden" oder Taskleiste sagt "Updates verfügbar", Klick drauf, Fenster öffnet sich mit "keine Updates verfügbar" (wtf?)

    Mir wurde dann Xubuntu empfohlen, da waren viele Probleme halt nicht, dafür dann andere. Da war dann das unglaubliche Tearing bei Videos am schlimmsten, selbst mit VSync und allen weitern Tipps. Es lief leider nichtmal performanter als Win7, was da vorher drauf war.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  14. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: StefanGrossmann 20.06.19 - 05:01

    Ich denke deine "Problemchen" sind durch sehr viel Recherche in Problemforen herbeierdacht worden und du bist schon Jahrzehnte mit Linux unterwegs.

  15. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: tomatentee 20.06.19 - 08:10

    Als Faler ist Dir das OS relativ wumpe. Du nimmst einfach das, das am wenigsten nervt.

    Da hat W10 schon durchaus seine Schwierigkeiten.

    Wenn jetzt mit Stadia und Co noch die Performance unter Linux besser als die unter Windows wird (was bei gleich guter Optimierung absehbar ist, da schlankeres OS), wird der ein oder andere durchaus wechseln...
    Wird das eine riesige Bewegung? In den nächsten 5 Jahren sicher nicht. Aber Windows wird auch an der Stelle deutlich an Marktmacht verlieren.

  16. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: Doomhammer 21.06.19 - 00:55

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab letztes Jahr erst nach längerer Zeit ohne Linux mal nen
    > kleinen PC zum Videos schauen mit Ubuntu und später Xubuntu bestückt und
    > konnte mir nur an den Kopf fassen was da überall für nervige Kleinigkeiten
    > und Bugs waren. Das hätte ich von Win95 erwartet, aber nicht von nem
    > modernen OS. Das Frickelimage kommt halt nicht von ungefähr.

    Blubber nicht! Dein FUD ist weit über 10 Jahre alt! Was ich mit Windows 10 schon alles für Probleme hatte inkl. fehlende Treiber das geht auf keine Kuhaut mehr. Microsoft ist einfach nur noch unfähig, ein vernünftiges und zuverlässig laufendes System abzuliefern.

  17. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: Spiritogre 21.06.19 - 02:03

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Windoze ist und bleibt die Deppenplatform Nr. 1. Daran wird nur Bildung
    > etwas ändern.

    Heißt laut dir, Windows ist einfach und simpel zu nutzen und für Linux braucht man ein Studium. Die Antwort was besser ist, kannst du dir selbst geben...

  18. Re: Windows ist und bleibt die Gaming Plattform Nr. 1

    Autor: Doomhammer 22.06.19 - 23:04

    Ganz klar Linux! ;P

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Soest
  4. Metabowerke GmbH, Nürtingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. 159,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 196,41€)
  3. (u. a. Kopfhörer, Watches und TVs von Samsung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de