Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stiftung Warentest: Smarte…

Schlampige Konstruktionen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlampige Konstruktionen

    Autor: brutos 27.07.18 - 14:15

    Heute bauen wir mal Alarmanlagen...

    Unter diesem Motte scheinen einige Firmen ihr Glück mit halbgaren Produkten bei unwissenden Publikum zu versuchen.

    Selbst die relativ billigen Teile aus China bieten Akku, Demontage-Erkennung und Alarm per SMS an.

    Leider sind diese auch nicht ganz hundertprozentig und haben meist keine offen-Erkennung bei Scharfschaltung, sonder reagieren nur auf Öffnung.

    Und dann gibt es Teile, welche nur drahtlos funktionieren. Im Netz gibts für 25 EUR auch schöne Störsender.

    Die Sicherheit auf ein praktikables Maß zu erhöhen ist keine Frage des Geldes, sondern der Logik, welche manchen Hersteller fehlt....

  2. Wieso nicht gleich DIY

    Autor: Hotohori 28.07.18 - 16:10

    Nach dem Artikel von Golem hab ich so den Eindruck jede DIY Anlage mit einem Raspberry PI wäre besser. Dank Erweiterungen kann man da sicherlich eine ordentliche Anlage draus basteln.

    Wenn solche Produkte schon so einfach Dinge wie einen Notstromversorgung für die Basis vergessen oder der auch keinen eigenen Sender für z.B. SMS verpassen, also den Eindruck machen als hätten Unternehmen hier nur ohne groß nachzudenken Produkte entwickelt, dann muss man sich doch wirklich fragen ob man das nicht selbst besser kann.

    Und ganz ehrlich, ich denke viele könnten das in der Tat besser. Vor allem wenn sie mit Elektronik und Software umgehen können, wie sicherlich viele hier im Forum. Wichtig ist nur die bekannten Schwachstellen solcher Anlagen zu kennen und eine Lösung dafür zu finden und bei DIY Anlagen haben es die Einbrecher dann auch schwieriger, weil die viel individueller arbeiten können. Einbrecher kennen die unterschiedlichen Anlagen der Hersteller sicherlich inzwischen sehr gut und wissen dann schnell was sie machen müssen um sie außer Gefecht zu setzen. DIY Anlagen hingehen, da wirst du nie das Gefühl los nicht eventuell was übersehen zu haben.

  3. Re: Wieso nicht gleich DIY

    Autor: Abdiel 29.07.18 - 09:22

    ...und wenn Du mal die hinein gesteckte Arbeitsleistung kalkulieren würdest, bist Du wieder beim gleichen Preis. Aber das wird ja immer dezent übersehen. ;-)

  4. Re: Schlampige Konstruktionen

    Autor: Vögelchen 29.07.18 - 20:23

    Bei solchem Schrott und solchen Preisen bleibt doch nur DIY!
    Oder man lässt es besser ganz sein, denn eine disfunktionale Alarmanlage zieht vielleicht auch noch unnötig Diebe an, weil sie den Eindruck erwähnt, dass es etwas zu holen gäbe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  3. 1WorldSync GmbH, Köln
  4. ERGO Group AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
        Freier Videocodec
        Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

        Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.

      2. Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
        Timex Data Link im Retro-Test
        Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

        Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.

      3. Prozessor: Intel, Qualcomm und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern
        Prozessor
        Intel, Qualcomm und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern

        Führende Chiphersteller in den USA bestreiten den Sinn des US-Embargos gegen Huawei. Standardkomponenten für Smartphones und Server berührten nicht die nationale Sicherheit, sagten die Hersteller.


      1. 12:30

      2. 12:04

      3. 11:34

      4. 11:22

      5. 11:10

      6. 11:01

      7. 10:53

      8. 10:40