1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: 4K-Netflix für Windows 10…

4K am PC so nicht möglich?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4K am PC so nicht möglich?

    Autor: reflaSh 22.11.16 - 17:20

    Irgendwie klingt das ziemlich seltsam. Da ich dieses heutige Auflösungsrennen (auch bzgl Smartphones) mit dem HD-Standard aufgegeben hab, bin ih da recht uninformiert.

    Wie sieht das denn aktuell aus? Die ganzen Androidboxen werden ja mit 4K beworben, selbst wenn sie nur nen Rockchip haben und 40¤ kosten. Kann denn nicht jeder PC 4K-Material streamen? Gibts da hardwareseitig Probleme wegen des H.265 codecs oder wie? Kann mir beinahe nich vorstellen dass ich mit meinem Gamingrechner Spiele in 4K zocken kann (780GTX in Warthunder) aber keinen popeligen Film zum Laufen krieg? oO

  2. Re: 4K am PC so nicht möglich?

    Autor: sneaker 22.11.16 - 17:22

    Da kommt verschiedenes zusammen:
    - Hardware-Decoding für 10 bit HEVC
    - APIs für HDR
    - APIs für Kopierschutz/DRM. Komplette Kette vom Streaming-Anbieter, über Browser, über Grapfiktreiber/Betriebssystem über HDMI/HDCP zum Bildschirm. Das ist Neuland.

  3. Re: 4K am PC so nicht möglich?

    Autor: TechnikSchaaf 22.11.16 - 17:28

    der drm fluch holt uns wiedermal ein

  4. Re: 4K am PC so nicht möglich?

    Autor: Plany 22.11.16 - 17:38

    auf Diversen Tackern/Börsen kann man sich das ganze natürlich DRM Frei in 4K laden ohne diese albernen Hardware Limitierungen.

    Ich empfehle mpc-hc + und eine Pascal GPU oder andere hardware die wie im Artikel beschrieben wurde die h265 10Bit beherrscht.

    Wer sich mit 8 Bit zufrieden gibt kann sogar runter bis zur Hassell i5 Serie.

    Wenn "Legal" sich ein 4K Stream anzusehen so umständlich ist:
    * 4K TV/Monitor der HDCP 2.2 kompatibel ist
    * Kaby-Lake CPU

    gegen Piraten-ware:
    * irgendein 4K Monitor/TV
    * Irgendeine CPU/GPU die HEVC 10Bit nativ schafft andernfalls muss die CPU das Rechnen (Software rendering)

    wundert es mich nicht das die Alternativen so häufig genutzt werden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.16 17:40 durch Plany.

  5. Re: 4K am PC so nicht möglich?

    Autor: sneaker 22.11.16 - 18:02

    Die illegalen Angebote scheinen alles HDMI-Captures mit 8 Bit zu sein. 10 Bit + HDR fehlen da noch. HDMI hat zudem den Nachteil, dass Live encoded werden muss. Dadurch hat man eine Umwandlungsstufe mit Qualitätsverlust zusätzlich. Und man muss aufpassen, dass keine Frames gedroppt/dupliziert werden.

  6. Re: 4K am PC so nicht möglich?

    Autor: HubertHans 23.11.16 - 09:54

    TechnikSchaaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der drm fluch holt uns wiedermal ein


    Nein. Das hat er schon seit Windows Vista. Abschaffung von Directsound und Integration des Speicherschutz. Damit offizieller "Support" fuer BluRAY-Playback draufgepappt werden kann. Mit Windows 10 wurde da ja noch mal draufgelegt, um 4K Playback fuer solche Medien offiziell zu unterstuetzen. (Obacht, ich rede hier nicht davon, das das OS das von Haus aus Abspielen kann. Ich meine damit nur das Grundgeruest um das Abspielen konform der DRM-Mafia zu ermoeglichen)

    Ich glaube Golem hatte zu dem Kopierschutz fuer 4K auch einen Artikel gepostet, wie Microsoft sich verrenken muss, um den offiziellen Support zu ermoeglich. Die haben ihre Errungenschaften diesbezueglich vorgestellt gehabt. Ist schon ne Weile her.

  7. Re: 4K am PC so nicht möglich?

    Autor: tha_specializt 06.02.17 - 13:01

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HDMI hat zudem den Nachteil, dass Live encoded
    > werden muss.


    Äh ... kann das sein dass du diese Technologie nicht ganz verstanden hast? HDMI hat praktisch null mit encoding zu tun, mal abgesehen von den zusätzlichen Daten die dafür seperat aufbereitet werden müssen (HDCP, Audio und/oder sogar komplettes Ethernet), das VIDEO hingegen kommt so an wie es gesendet wird, mal abgesehen von der DA/AD Wandlung und dem HDMI FORMAT ist da garnix encodet, das Format wird immer in Hardware erledigt ... wenn du uralte TV-Aufnahmen auf HDMI rausdrücken willst dann kannst du das natürlich - kann halt sein dass die Grafikkarte dabei ein upscaling macht ... und auch das hat nix mit encoding zu tun



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.17 13:03 durch tha_specializt.

  8. Re: 4K am PC so nicht möglich?

    Autor: danomator 18.04.17 - 19:36

    > Äh ... kann das sein dass du diese Technologie nicht ganz verstanden hast?

    das dachte ich auch als ich deinen kommentar gelesen hab..

    >mal abgesehen von der DA/AD Wandlung

    es gibt keine DA/AD Wandlung bei hdmi.. es gab mal eine DA wandlung bei vga weil die gute alte röhrenkiste ein analoges signal brauchte und auch das kabel analog übertragen hat gab es eine da wandlung an der graka.. deshalb ist auch als die tft monitore kamen das vga kabel ausgestorben weil es dann keinen sinn mehr machte ein signal das digital von der graka kam in analog zu wandeln, analog an den tft zu übertragen und dort wieder analog-digital zu wandeln.. dvi, hdmi, dp sind alles kabel mit denen die signale digital übertragen werden.. dvi bedeutet digital visual interface und ist elektrisch gleich mit hdmi auch wenn da kein digital schon im namen steckt..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.17 19:39 durch danomator.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Zwickau
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg
  3. Kreis Segeberg, Bad Segeberg
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21€
  2. 19,49€
  3. 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme