1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Mulan auf Disney+ kostet…
  6. Thema

Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: Randalmaker 05.08.20 - 11:33

    Sorry, das ist überhaupt nicht das Thema, auf das ich mich beziehe.

  2. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: EWCH 05.08.20 - 11:37

    > Du vergisst hier was Entscheidendes: Der EINZEIGE Grund, warum andere Filme
    > ohne weiteren Aufpreis in Streaming-Abos landen, ist, dass sie bereits im
    > Kino liefen und dort Umsätze generiert wurde (bis auf Filme, die direkt
    > fürs Streaming konzipiert sind natürlich).

    solange Schauspieler fuer ein paar Wochen Arbeit zweistellige Millionenbetrage bekommen zieht das Argument nicht wirklich.

  3. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: Randalmaker 05.08.20 - 11:41

    Hab ich nirgends geschrieben, auch nicht in meinem Zitat.

  4. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: forenuser 05.08.20 - 11:44

    In dem Zitat steht verschenken...

    Wird D+ an die Nutzer verschenkt, sprich ist es für die Nutzer kostenlos?

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  5. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: Randalmaker 05.08.20 - 12:09

    Auf Fangfragen reagiere ich nicht, wir sind hier nicht im Kindergarten. Diskutiere richtig oder lass es bleiben. Deine Sache.

  6. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: Sportstudent 05.08.20 - 12:13

    Aber er stimmt ja nur bouncy argumentativ zu und beide haben Recht.
    Der Film kann durchaus Mehreinnahmen generieren, indem er neue Nutzer anlockt. So, wie Netflix bspw. auch arg in Vorkasse tritt bei hochqualitativen Produktionen.

    Nur, weil du die Augen vor diesem Argument verschließt, heißt es nicht, dass es nicht da ist.

  7. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: Randalmaker 05.08.20 - 12:19

    Dann möge der gute Mann das auch bitte schreiben, wenn er das meint, und mir nicht solche dämlichen Fangfragen stellen. Einfach nur Kindergarten sowas.

  8. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: sigii 05.08.20 - 12:46

    Das wird abgedeckt dass du fuer Bezahlsachen so oder so nochmal einen Pin eingeben must.

    Ich will auch sofort sehen wenn was extra kostet oder das gleich ausblenden, aber deswegen kuendige ich sicherlich weder Netflix noch Amazon Prime.

    Den Mehrwert, den wir jetzt haben, im Vergleich zu noch 10 Jahren, ist das mir definitiv wert. Da gibts eigentlich nichts zu ueberlegen fuer mich.

  9. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: atomie 05.08.20 - 13:04

    ich wünschte es würde mich auch nicht stören. tut es aber. und deswegen wurde gekündigt. Jeder nach seiner Façon.

  10. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: tomatentee 05.08.20 - 13:14

    Aber nur, wenn nur er das macht.
    Das ist das gleiche wie bei Wahlen „wenn nur ich was vernünftiges wähle bringt’s ja nix, also wähl ich CxU/geh nicht hin).

    Machen das ein paar % der Abonenten wird Disney so ne Aktion nie wieder bringen - und andere auch nicht.

  11. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: Michael H. 05.08.20 - 13:30

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Etwas OT:
    > Bei Prime geht mir die Werbung für Drittprodukte auf den Sack. Ich zahle
    > nicht für Werbung.


    Ich weiss nicht... bei Prime wird irgendwie immer so getan, als ob die "kostenlosen" Prime Filme/Serien, das einzige Produkt von Amazon wären, auf das man durch Prime Zugriff hätte und man NUR dafür zahlt.

    Ich zahle 69¤p.a. (5,75¤/Monat) und habe neben den Filmen/Serien noch Prime Music mit bei, kostenlosen Prime Versand (alleine dass krieg ich im Jahr mit der Anzahl der Bestellungen gleich doppelt rein), hab Zugriff auf kostenlose eBooks, Spezialangebote und Stuff für meinen Kindle Reader, Prime Photos mit Zugriff aufn Cloud Drive von Amazon. Und dazu kann ich noch pro Monat einen Twitch Prime Sub kostenlos vergeben (4,99 kostet der Regulär), wovon der Streamer je nach Affiliate oder Partnerstatus ab 2,49¤ bekommt.

    Da die Werbung bei Prime sich immer auf Prime Serien/Filme bzw. Amazon Stuff bezieht, ist es mir herzlich egal. Vor allem weils meist nur n kurzer Clip ist.

    Viel wichtiger als dieser eine Clip am Anfang ist mir, dass der Film nicht mittendrin wegen Werbung unterbrochen wird, was ja aber nicht der Fall ist. Außerdem habe ich schon das ein oder andere Schmankerl durch die Empfehlungen bzw. Werbeclips gefunden die ich im Nachhinein richtig gut fand.

    Netflix hat das ja anders gelöst. Das bringt dir quasi 3 Trailer zu Filmen/Serien am Ende eines Filmes bzw. einer kompletten Serie.

    Aber im Endeffekt ist es mir herzlich egal.

  12. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: atomie 05.08.20 - 13:43

    plus unendlich(!) viel Speicherplatz für Fotos in Originalgröße. Alleine das ist mir die Primegebühr schon wert.

  13. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: soulflare 05.08.20 - 13:51

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alleine dass krieg ich im Jahr
    > mit der Anzahl der Bestellungen gleich doppelt rein

    Du kriegst gar nichts rein, dein Geld geht immer nur raus. ;) Vielleicht hättest du sogar gar nicht so viel bestellt, wenn der Versand nicht scheinbar kostenlos gewesen wäre.

    Häufig sind Produkte auf Amazon sogar teurer als woanders. Kann Amazon sich ja auch leisten bei den Prime-Kunden, weil die ja eh glauben dort bestellen zu müssen, weil sie meinen, sie hätten die Versandkosten dort ja schon vorher bezahlt.
    (https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Internet-Verbraucherschuetzer-Amazon-oft-viel-teurer-24167159.html)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.20 13:54 durch soulflare.

  14. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: Trockenobst 05.08.20 - 14:08

    atomie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man so denkt braucht auch gar nicht mehr wählen gehen. "Die eine
    > Stimme zählt ja eh nicht"

    Das ist was anderes, weil man seine Stimme immer noch offiziell "als Protest" ungültig machen kann.

    Eine Firma wie Amazon sieht, dass der Kunde ihre Premium Angebote ablehnt und wird dann aus der Statistik irgendwas ableiten (das Prime Angebot ist gut genug, er Optimiert die Nutzung, whatever). Einfach einen Account zu Kündigen bringt in der Datenmasse daher gar nichts.

    Das solche Angebote nicht verhinderbar sind, liegt an deinen Mitmenschen die sie nutzen werden. Weltschmerz kann man nicht weg frusten.

  15. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: atomie 05.08.20 - 14:18

    soulflare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du kriegst gar nichts rein, dein Geld geht immer nur raus. ;) Vielleicht
    > hättest du sogar gar nicht so viel bestellt, wenn der Versand nicht
    > scheinbar kostenlos gewesen wäre.
    >
    > Häufig sind Produkte auf Amazon sogar teurer als woanders. Kann Amazon sich
    > ja auch leisten bei den Prime-Kunden, weil die ja eh glauben dort bestellen
    > zu müssen, weil sie meinen, sie hätten die Versandkosten dort ja schon
    > vorher bezahlt.
    > (www.computerbild.de

    Das ist mir auch schon aufgefallen das manche Produkte deutlich teurer sind als woanders. Wenn der Unterschied aber nur gering ist bestelle ich dennoch lieber bei amazon. Der service ist einfach unschlagbar.

  16. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: ldlx 05.08.20 - 15:38

    soulflare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Häufig sind Produkte auf Amazon sogar teurer als woanders. Kann Amazon sich
    > ja auch leisten bei den Prime-Kunden, weil die ja eh glauben dort bestellen
    > zu müssen, weil sie meinen, sie hätten die Versandkosten dort ja schon
    > vorher bezahlt.

    Gewährleistung ist auch ganz interessant - Amazon schickt ohne große Zicken ein Ersatzprodukt, bei einem ebay-Händler kriegte ich über Wochen keine Antwort, dann Rumgezicke, dann doch endlich ein Ersatzprodukt über den Distributor oder bei einem Gewährleistungsfall bei einem Rakuten-Händler nach Wochen vom Distributor eine Nachricht, dass der Artikel (ein Mi-Band 4) nicht für Gewährleistung im EWR qualifiziert sei.

  17. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: stuempel 05.08.20 - 16:28

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel wichtiger als dieser eine Clip am Anfang ist mir, dass der Film nicht
    > mittendrin wegen Werbung unterbrochen wird, was ja aber nicht der Fall ist.

    Ach, ich erinnere mich noch gerne daran, wie die Leute damit einst immer ihr irrsinnig teures Premiere-/Sky-Abo gerechtfertigt haben. Und noch heute zahlen. Mit Unterbrechung ;-)

  18. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: robinx999 05.08.20 - 17:23

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Etwas OT:
    > > Bei Prime geht mir die Werbung für Drittprodukte auf den Sack. Ich zahle
    > > nicht für Werbung.
    >
    > Ich weiss nicht... bei Prime wird irgendwie immer so getan, als ob die
    > "kostenlosen" Prime Filme/Serien, das einzige Produkt von Amazon wären, auf
    > das man durch Prime Zugriff hätte und man NUR dafür zahlt.
    >
    Durchaus verständlich da man die Videos AFAIK nicht einzeln bekommen kann bzw. man konnte es mal für einen Preis der sich aber auch nicht gelohnt hat
    > Ich zahle 69¤p.a. (5,75¤/Monat) und habe neben den Filmen/Serien noch Prime
    > Music mit bei, kostenlosen Prime Versand (alleine dass krieg ich im Jahr
    > mit der Anzahl der Bestellungen gleich doppelt rein), hab Zugriff auf
    > kostenlose eBooks, Spezialangebote und Stuff für meinen Kindle Reader,
    > Prime Photos mit Zugriff aufn Cloud Drive von Amazon. Und dazu kann ich
    > noch pro Monat einen Twitch Prime Sub kostenlos vergeben (4,99 kostet der
    > Regulär), wovon der Streamer je nach Affiliate oder Partnerstatus ab 2,49¤
    > bekommt.
    >
    Das mit dem Versand finde ich ehrlich gesagt Faszinierend, da der Versand zwar nicht Premium ist, aber ab 29¤ auch Versandkostenfrei, da frage ich mich schon wie viele Produkte man so im Jahr unter der 29¤ Grenze bestellen muss (die dann wohl auch noch Premium geliefert werden müssen), damit man es dadurch alleine rein bekommt

  19. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: Niriel 06.08.20 - 10:41

    atomie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > soulflare schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Du kriegst gar nichts rein, dein Geld geht immer nur raus. ;) Vielleicht
    > > hättest du sogar gar nicht so viel bestellt, wenn der Versand nicht
    > > scheinbar kostenlos gewesen wäre.
    > >
    > > Häufig sind Produkte auf Amazon sogar teurer als woanders. Kann Amazon
    > sich
    > > ja auch leisten bei den Prime-Kunden, weil die ja eh glauben dort
    > bestellen
    > > zu müssen, weil sie meinen, sie hätten die Versandkosten dort ja schon
    > > vorher bezahlt.
    > > (www.computerbild.de
    >
    > Das ist mir auch schon aufgefallen das manche Produkte deutlich teurer sind
    > als woanders. Wenn der Unterschied aber nur gering ist bestelle ich dennoch
    > lieber bei amazon. Der service ist einfach unschlagbar.

    Erstens das, dann kommt bei dem anderen Anbieter dann doch wieder Versandkosten dazu und schwups haste bei Amazon doch Geld gespart. Und ein Prime Account verbietet nicht einen Preisvergleich zu machen zu können.

  20. Re: Die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

    Autor: isaccdr 06.08.20 - 12:06

    Niriel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > atomie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > soulflare schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Du kriegst gar nichts rein, dein Geld geht immer nur raus. ;)
    > Vielleicht
    > > > hättest du sogar gar nicht so viel bestellt, wenn der Versand nicht
    > > > scheinbar kostenlos gewesen wäre.
    > > >
    > > > Häufig sind Produkte auf Amazon sogar teurer als woanders. Kann Amazon
    > > sich
    > > > ja auch leisten bei den Prime-Kunden, weil die ja eh glauben dort
    > > bestellen
    > > > zu müssen, weil sie meinen, sie hätten die Versandkosten dort ja schon
    > > > vorher bezahlt.
    > > > (
    > >
    > > Das ist mir auch schon aufgefallen das manche Produkte deutlich teurer
    > sind
    > > als woanders. Wenn der Unterschied aber nur gering ist bestelle ich
    > dennoch
    > > lieber bei amazon. Der service ist einfach unschlagbar.
    >
    > Erstens das, dann kommt bei dem anderen Anbieter dann doch wieder
    > Versandkosten dazu und schwups haste bei Amazon doch Geld gespart. Und ein
    > Prime Account verbietet nicht einen Preisvergleich zu machen zu können.

    Versandkostenfrei über Prime, ist das wirklich so ein Vorteil? Bücher sind generell alle Versandkostenfrei und ansonsten liefert Amazon kostenlos ab 30¤ Bestellwert. Wie oft bestellt man was, das unter 30¤ kostet, und wo man nicht auch Bestellungen bündeln könnte? Also sich ständig nen einzelnes Deodorant über Amazon zu kaufen ist ja schon umwelttechnisch fragwürdig. In den seltenen Fällen, wo ich nicht an die 30¤ Bestellwert komme, pack ich mir eine Bluray oder CD dazu.

    Bei den meisten Versandhändlern gibt es einen kostenlosen Versand ab einem bestimmten Warenwert. Eben wie bei Amazon. Klar, nicht über Marketplace, aber eben in deren Shops. Da muss man sich ja oft nicht mal mehr registrieren, sondern kann den Kaufprozess direkt über Paypal Checkout abkürzen. Mein Klassiker ist Rasierschaum, der kostet mich bei Amazon im Schnitt 20% mehr als in meinem Online Shop des Vertrauens. Da kaufe ich dann gleich 10 Stück, damit ich den Mindestbestellwert habe, fertig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. Heinrich Kühlmann GmbH & Co. KG, Westerwiehe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

  1. Deutsche Telekom: "Die Zukunft ist Glas"
    Deutsche Telekom
    "Die Zukunft ist Glas"

    Die Telekom nimmt einen Ausbau in Gewerbegebieten zum Anlass, um ein klares Bekenntnis zur Glasfaser abzugeben. Das klang im August 2016 noch ganz anders.

  2. Social Media: Facebook will Forschungsprojekt unterbinden
    Social Media
    Facebook will Forschungsprojekt unterbinden

    Mit tausenden Freiwilligen analysiert die New Yorker Universität die Wahlwerbung auf Facebook. Nun droht das Unternehmen den Forschern.

  3. iPhone 12 und 12 Pro im Test: Magnetisch, eckig, gut
    iPhone 12 und 12 Pro im Test
    Magnetisch, eckig, gut

    Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet und das aktuell schnellste SoC verbaut. Im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.


  1. 13:35

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:56

  5. 11:51

  6. 11:15

  7. 11:01

  8. 10:46