1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Mulan auf Disney+ kostet…

Ich denke, Disney geht davon aus ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: Lutze5111 05.08.20 - 10:57

    ... das da mindestens 2 Leute vor der Glotze sitzen und sich das anschauen, anders kann ich mir das nicht erklären.

  2. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: BlindSeer 05.08.20 - 10:59

    Selbst dann kann ich fast zwei mal mit meiner Frau ins Kino gehen... 0_o

  3. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: genussge 05.08.20 - 11:03

    Jetzt kommen wieder die billigsten Kinopreise Deutschlands...

    Im Schnitt zahlt man pro Karte knapp neun Euro und wenn man - was viele machen und vor allem die Kinos einen beachtlichen Umsatz daraus generieren - Süßigkeiten und Getränke kauft, ist man bei knapp 14 Euro pro Kopf. Exklusiv Anfahrt und Zeitaufwand für den Weg.

    Wenn hier User X oder Y 3,50 Euro Eintritt bezahlt und auf alles andere verzichtet und gegenüber vom Kino wohnt - ja dann ist es so und er geht ins Kino.

  4. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: BlindSeer 05.08.20 - 11:20

    Von 3,50 habe ich nichts gesagt. Essen rechne ich nicht mit rein, weil ich darauf verzichten kann oder Zuhause auch was zu futtern hätte. Preise liegen hier bei 7,90 bis 8,90, Kinderfilme an Familientagen mit Kind unter 12 sogar bei 5,50.
    Gehe ich mit meiner Frau ins Kino zahle ich zwischen 15,80 und 17,80 in dem einen Kino und zwischen 16 und 17 Euro im anderem Kino. Da ist viiiiiieeeeeellllll Luft für Popcorn und Parkgebühren bis hin zu 30¤.
    Wenn du in die entsprechenden Filme am Familientag mit Kind unter 12 gehst bist du bei 16,50 für alle. Auch da ist ein Becher Popcorn mit drin.

  5. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: Conqi 05.08.20 - 11:25

    Der Kino-Vergleich hinkt aber auch etwas, denn für die 30¤ kriege ich in diesem Fall weder Popcorn, noch Getränke, noch die Leinwand und den Sound eines Kinos. Man hat in beiden Fällen am Ende den Film gesehen, aber die Kosten für Disney sind hier viel, viel geringer und danach sollten sich die Kosten richten.
    Einfach den Mittelsmann und dessen Service weglassen und die Preise gleich lassen, ist aus Konsumentensicht jedenfalls nicht positiv.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.20 11:44 durch Conqi.

  6. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: genussge 05.08.20 - 11:32

    Das meine ich ja. Du und ein paar andere bezahlen weniger. bei zwei Personen ist man im Durchschnitt trotzdem bei 28 Euro + Anfahrt. Da hat Disney nicht gewürfelt das ist die Statistik.

    Und der Vergleich hinkt nicht. Aufgrund des Accountsharings (mehrere Profile pro Account) können auch für 30 Euro mehre User den Film anschauen. Zudem mit wem (Anzahl der Personen vor einem TV) man will, wann man will und wie oft man will.

  7. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: BlindSeer 05.08.20 - 11:44

    Accountsharing ist aber Verstoß gegen die AGB und damit als legitimer Vergleich raus, wie illegaler Download. :)

  8. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: genussge 05.08.20 - 11:48

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Accountsharing ist aber Verstoß gegen die AGB und damit als legitimer
    > Vergleich raus, wie illegaler Download. :)


    Quatsch. Es wird ja geduldet. Also auch genutzt. Disney weiß davon - so wie Netflix und Co. auch. Das nimmt man ja offenbar lieber in Kauf als Abos gänzlich zu verlieren.

  9. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: countzero 05.08.20 - 11:48

    Die 30¤ sind allerdings auch nicht pay-per-view sondern du könntest den Film auch mehrfach anschauen. Wenn dann die 4k Bluray eines Films, der vor nem halben Jahr im Kino lief, 20¤ kostet, ist es nur logisch, dass es hier noch etwas teurer ist.

  10. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: d1m1 05.08.20 - 11:54

    Denke ich auch und leider vergisst Disney, dass Kino auch ein Erlebnis ist.

    Außerhalb von einigen Techis und Filmliebhabern sind solche Kinos immer noch ein absolutes Highlight, was Bild und Ton angeht.

    Wenn man dafür mit Popcorn und Getränken für eine Familie 100-150¤ zahlt, ist es immer noch ein Erlebnis. So hat man bis auf die Aktualität des Filmes nichts, was sich von anderen Abenden auf der Couch unterscheidet.

    Aber wenn man das nur mal durchrechnet und da komplett emotionslos dran geht, ist das für Disney vollkommen gerechtfertigt.

  11. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: Conqi 05.08.20 - 11:54

    Um ihn auch in Zukunft zu schauen, muss man aber auch weiterhin ein Disney+ Abo haben. Wenn ich also irgendwann mal wieder Lust auf Mulan habe, aber kein Disney+ mehr, muss ich erstmal 10¤ dafür zahlen.
    Bei einer 4K Blu-ray zahlt man zudem für die beste Bildqualität, die man kriegen kann. Die liefert Disneys Streaming nicht.

  12. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: Huanglong 05.08.20 - 11:56

    Vergiss nicht die Technik, leg noch ein paar 1000¤ für guten Sound und Bild drauf, die muss man da schon auch verrechnen, Energiekosten für den Betrieb, Miete, Heizung ect. pp. es kann nicht sein, das Disney hier für einen die Kalkulation übernimmt und sich irgendeinen Durchschnittspreis ausdenkt, der aus vielen Komponenten zusammengesetzt ist, die an der Stelle keine Rolle spielen. Wenn Ich nach dem Kino mit dem Auto noch zum Einkaufen fahre, verteilen sich die Kosten für das Fahrzeug Beispielsweise weiter. Der Preis sollte sich nicht an irgendwelchen Fantasieszenarien orientieren, sondern an reell entstanden Kosten bei Disney. Aber das kennen wir ja nicht anders, wie die virtuellen Verluste durch Raubmordkopierer.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.20 11:59 durch Huanglong.

  13. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: genussge 05.08.20 - 12:13

    Huanglong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergiss nicht die Technik, leg noch ein paar 1000¤ für guten Sound und Bild
    > drauf, die muss man da schon auch verrechnen, Energiekosten für den
    > Betrieb, Miete, Heizung ect. pp. es kann nicht sein, das Disney hier für
    > einen die Kalkulation übernimmt und sich irgendeinen Durchschnittspreis
    > ausdenkt, der aus vielen Komponenten zusammengesetzt ist, die an der Stelle
    > keine Rolle spielen. Wenn Ich nach dem Kino mit dem Auto noch zum Einkaufen
    > fahre, verteilen sich die Kosten für das Fahrzeug Beispielsweise weiter.
    > Der Preis sollte sich nicht an irgendwelchen Fantasieszenarien orientieren,
    > sondern an reell entstanden Kosten bei Disney. Aber das kennen wir ja nicht
    > anders, wie die virtuellen Verluste durch Raubmordkopierer.

    Man kann sich auch immer hinsetzten und ausrechnen ob es sich lohnt, bei 4 Cent Benzinpreis Ersparnis pro Liter an einer Tankstelle die aber 9,6 Kilometer weiter weg ist, als die teurere: Ob sich das denn lohnt, wenn man Volltankt (52 Liter) und die höhere Abnutzung es PKW? Wie viele Ampeln sind es bis zur günstigen Tanke? Wie viel Zeit investiere ich? Aber da wohnt ja meine Schwester - dann kann ich die ja besuchen - spare ich ja noch mehr ein. Vielleicht funktioniert bei der günstigen Tankstelle aber gerade wenn ich da bin die Kartenzahlung nicht - dann muss ich noch zur Bank und verliere wieder Zeit... Bei der teuren Tankstelle kann ich aber Paybackpunkte sammeln: Kann ich dafür vielleicht mit einem Rewe-Wertgutschein das wieder ausgleichen, wenn ich bei Rewe nur Waren kaufe die im Angebot sind?

  14. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: Sportstudent 05.08.20 - 12:19

    #whataboutism

  15. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: BlindSeer 05.08.20 - 12:25

    Nein, man drückt den Preis kalkuliert allen auf...

  16. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: sigii 05.08.20 - 12:49

    Dann bist du vlt. einfach nicht die Zielgruppe.

    Kannst du dir nicht vorstellen, dass es genug Familien gibt, die das als gutes Angebot ansehen?

  17. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: Trockenobst 05.08.20 - 13:54

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du dir nicht vorstellen, dass es genug Familien gibt, die das als
    > gutes Angebot ansehen?

    In den USA ist das ein Schnäppchen. 1 Person, zwei Kinder kommst du mit Popcorn und Fahrtkosten gerne auf 50-70$.

    Das erklärt dann auch, warum die WWE Wrestling bis zu 100$ für eine Pay-per-View verlangen kann. Bei Eintrittspreisen von 30$/Kopf, Essen und anderes Zeug ist man für eine Familie ~200$ los.

  18. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: Niriel 06.08.20 - 10:37

    Das mag ja sein, aber wenn Disney hier länger seinen Dienst anbieten will dann sollten sie sich nach dem Deutschen Markt richten und nicht nach dem Amerikanischen Markt.

  19. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: krakos 06.08.20 - 12:41

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das meine ich ja. Du und ein paar andere bezahlen weniger. bei zwei
    > Personen ist man im Durchschnitt trotzdem bei 28 Euro + Anfahrt. Da hat
    > Disney nicht gewürfelt das ist die Statistik.

    Von welchem Durchschnitt redest du? Magst du mal deine Datenbasis veröffentlichen?
    Wie, du hast gar keine Datensammlung aller Kinopreise Deutschlands?

    Faszinierend.

    Selbst im teuersten Kino Münchens zahlt man für einen normalen 2D Film keine 10¤

  20. Re: Ich denke, Disney geht davon aus ...

    Autor: sunrunner 06.08.20 - 13:41

    Laut Google: "Im Jahr 2019 lag der durchschnittliche Kinoeintrittspreis in Deutschland bei rund 8,63 Euro. In den Jahren 2003 und 2004 kostete die durchschnittliche Kinoeintrittskarte laut Filmförderungsanstalt (FFA) noch 5,70 Euro."
    [Link]https://de.statista.com/statistik/daten/studie/3073/umfrage/durchschnittlicher-kinoeintrittspreis-in-deutschland-seit-2002[/Link]
    Ich weiß auch nicht, wo die Leute hier 15¤+ für eine Karte zahlen. Bei uns im Cinemaxx kosten die akrten auch zwischen 5 - 9¤ je nach Film/Uhrzeit/Sitplatz

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 59,99€ / Retail: 52,63€
  3. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de