1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Netflix soll günstigere…

Liebe GEZ oder nachfolger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: blaub4r 12.11.18 - 23:32

    Diese eine Firma nimmt in etwa soviel ein wie ihr. Produziert dabei besseren Inhalt und ich muss nicht um punkt 20.15 uhr am TV sitzen.

    Und alle Zahlen das Freiwillig.

    schaut es euch mal an, schneidet euch Ruhig 2-3 Scheiben ab.

  2. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: Vaako 13.11.18 - 00:59

    schlechter vergleich die öffentlichen haben ein paar mehr aufgaben als nur zu unterhalten, und selbst bei netflix lässt die qualität nach auch wenns immer noch um welten besser ist was in deutschland gemacht wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.18 01:00 durch Vaako.

  3. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: baldur 13.11.18 - 02:36

    Also erst mal produziert die GEZ nichts, sondern ist nur die GebührenEinzugsZentrale. Du meinst wahrscheinlich den öffentlichen Rundfunk, bzw. ARD/ZDF, welche auch nur ein Teil des ÖR sind. Und ÖR ist, wie Vaako schon gesagt hatte, etwas ganz was anderes als ein privater Sender. Wenn dann müsstest du schon eher mit Pro7, RTL, usw vergleichen.
    Drittens gibts beim ÖR auch eine Mediathek, über die du alles was im TV lief auch streamen kannst. Teilweise sind da Einträge auch schon vor TV-Ausstrahlung verfügbar.
    Durch die ganzen Einkäufe und Eigenproduktionen hat Netflix aber auch inzwischen ~10 Mrd Schulden angesammelt, die auch so schnell nicht verschwinden werden (siehe z.B. http://www.deraktionaer.de/aktie/netflix--406400.htm)

    Und zu guter Letzt sei noch erwähnt daß es auch in DE gute Produktionen gibt. Aktuelles Beispiel wäre für mich z.B. "Babylon Berlin". Solche Produktionen habens halt gegen Internationale schwerer, erst mal den nötigen Bekanntheitsgrad zu erlangen.
    In Hollywood wird auch genug Schund produziert. Wir kriegen hier im Wesentlichen ja schon die Perlen ab. Die Serien und Filme die schon in den USA floppen werden bei uns schon gar nicht mehr lizenziert oder übersetzt.

  4. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: HorkheimerAnders 13.11.18 - 05:08

    Die Mehrheit der Deutschen schaut lieber Krimis als diesen Amikram.

  5. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: exxo 13.11.18 - 06:40

    Die andere Mehrheit schaut nicht so gerne Krimis....

    Hast du Quellen fur deine Behauptung?

  6. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: genussge 13.11.18 - 07:57

    Hab hier mal Statistiken gefunden:
    [stephenfollows.com]

  7. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: Psy2063 13.11.18 - 08:13

    HorkheimerAnders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Mehrheit der Deutschen schaut lieber Krimis als diesen Amikram.

    noch. Wobei Krimis kann man sich ja eventuell sogar nebenbei mal gefallen lassen, aber die Zielgruppe für schmalzige Schlagersendungen und Liebesschnulzen stirbt definitv langsam aber sicher aus.

  8. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: Michael H. 13.11.18 - 08:25

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schlechter vergleich die öffentlichen haben ein paar mehr aufgaben als nur
    > zu unterhalten, und selbst bei netflix lässt die qualität nach auch wenns
    > immer noch um welten besser ist was in deutschland gemacht wird.

    Find ich nicht. Die ÖR sind nämlich nur National.
    Das finde ich dann schon traurig, dass Netflix einen globalen Markt mit X Mitarbeitern in X Ländern und drölf Produktionen bedienen kann... und die ÖR mit fast dem gleichen Etat rumheulen, wir kriegen zu wenig, wir müssten die Zwangsgebühren erhöhen um jeglichen Mist produzieren zu können, der nichts mit einem Bildungsauftrag oder sonstigen Punkten weswegen wir eigentlich gegründet wurden, zu tun hat...


    5 TV Sender statt 20
    16 Radiosender statt 77

    Und man kann die komplette Funktion des ÖR erhalten... aber mir will doch keiner sagen, dass du einer unabhängigen Grundversorgung 20 TV und 77 Radiosender gehören... Ein Newskanal, ein Dokukanal, ein Spielfilmkanal, ein Kulturkanal und ein Politikkanal. Dazu für jedes Bundesland ein Radiosender... fertig... ich brauch in Bayern z.B. für eine Grundversorgung keine ZEHN Radiosender

  9. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: Muhaha 13.11.18 - 09:46

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > noch. Wobei Krimis kann man sich ja eventuell sogar nebenbei mal gefallen
    > lassen, aber die Zielgruppe für schmalzige Schlagersendungen und
    > Liebesschnulzen stirbt definitv langsam aber sicher aus.

    Der Zielgruppe für Liebesschnulzen stirbt NIE aus :)

  10. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: DerSchwarzseher 13.11.18 - 10:18

    baldur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also erst mal produziert die GEZ nichts, sondern ist nur die
    > GebührenEinzugsZentrale. Du meinst wahrscheinlich den öffentlichen
    > Rundfunk, bzw. ARD/ZDF, welche auch nur ein Teil des ÖR sind. Und ÖR ist,
    > wie Vaako schon gesagt hatte, etwas ganz was anderes als ein privater
    > Sender. Wenn dann müsstest du schon eher mit Pro7, RTL, usw vergleichen.
    > Drittens gibts beim ÖR auch eine Mediathek, über die du alles was im TV
    > lief auch streamen kannst. Teilweise sind da Einträge auch schon vor
    > TV-Ausstrahlung verfügbar.
    > Durch die ganzen Einkäufe und Eigenproduktionen hat Netflix aber auch
    > inzwischen ~10 Mrd Schulden angesammelt, die auch so schnell nicht
    > verschwinden werden (siehe z.B. www.deraktionaer.de
    >
    > Und zu guter Letzt sei noch erwähnt daß es auch in DE gute Produktionen
    > gibt. Aktuelles Beispiel wäre für mich z.B. "Babylon Berlin". Solche
    > Produktionen habens halt gegen Internationale schwerer, erst mal den
    > nötigen Bekanntheitsgrad zu erlangen.
    > In Hollywood wird auch genug Schund produziert. Wir kriegen hier im
    > Wesentlichen ja schon die Perlen ab. Die Serien und Filme die schon in den
    > USA floppen werden bei uns schon gar nicht mehr lizenziert oder übersetzt.
    babbylon war leider müll. Bin schon gespannt wie die Das Boot diesen Monat verhunzen mit externer Storys außerhalb des Bootes. Aber irgendwie muss man ja ne quoten frau reinbringen

  11. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: Agina 13.11.18 - 14:50

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HorkheimerAnders schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Mehrheit der Deutschen schaut lieber Krimis als diesen Amikram.
    >
    > noch. Wobei Krimis kann man sich ja eventuell sogar nebenbei mal gefallen
    > lassen
    Ein Krimi, den man nebenbei laufen lassen kann ist eh kein guter Krimi. Ein guter Krimi fesselt die ganze Zeit über. Wer da mal 5 Minuten die Wäsche aufhängt, verpasst was und versteht den Rest ggf. nichtmehr :P

  12. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: Agina 13.11.18 - 14:53

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab hier mal Statistiken gefunden:
    > stephenfollows.com
    Was sagt diese Statistik bitte über Krimis vs. Amifilme aus? Absolut garnichts!

    Nur weil die deutschen laut dieser Statistik Komödien lieben, heißt das nicht, dass sie nicht nur Amikomödien gucken.

  13. Re: Liebe GEZ oder nachfolger

    Autor: Agina 13.11.18 - 15:01

    DerSchwarzseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > babbylon war leider müll.
    Das ist deine Meinung. Andere fanden die Serie wohl gut. Ich selbst hab sie nicht gesehen, erlaube mir daher kein Urteil
    > Bin schon gespannt wie die Das Boot diesen Monat
    > verhunzen
    Wer so rangeht findet natürlich alles scheiße, was aus Deutschland kommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund
  3. OAS Automation GmbH, Berlin
  4. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. (-20%) 39,99€
  3. 4,99€
  4. 1,07€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45