1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Netflix zahlt in deutsche…

Wegelagerei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wegelagerei

    Autor: JudGer 15.02.19 - 19:37

    Der wievielte Schweig[er|höfer] soll damit finanziert werden?

  2. Re: Wegelagerei

    Autor: Vollstrecker 15.02.19 - 20:35

    Bully ist wieder dran!

    Was macht eigentlich Uwe Boll zur Zeit?

  3. Re: Wegelagerei

    Autor: Seizedcheese 16.02.19 - 13:24

    JudGer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der wievielte Schweig soll damit finanziert werden?


    „Wollen wir mal den Abspann von Filme und Serien, die bei Netflix produziert werden, durchgehen und schauen, welche davon von irgendeiner Filmförderung profitiert haben?

    Beispiele:
    - Dark: "German Motion Picture Fund", "Supported by [the] Federal Ministry for Economic Affairs and Energy" (komplett mit Bundesadler)
    - Dogs of Berlin: "German Motion Picture Fund", "Supported by [the] Federal Ministry for Economic Affairs and Energy" (komplett mit Bundesadler)
    - Lost In Space (Serie): Filmförderung Baden-Württemberg

    Die Antwort ist also: (Fast) alle Produktionen von Netfilx profitieren von Filmförderung.

    Wer davon profitiert kann dann aber auch einzahlen.“

  4. Re: Wegelagerei

    Autor: mnementh 16.02.19 - 18:38

    Seizedcheese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Antwort ist also: (Fast) alle Produktionen von Netfilx profitieren von
    > Filmförderung.
    >
    Ich verstehe schon Deinen Punkt, aber Du übertreibst auch gerade masslos. Drei ist nicht fast alles. Angesichts der vielen Netflix-Produktionen sogar nur ein kleiner Teil. Aber Deutschland ist auch nur ein kleiner Markt für Netflix. Angesichts dessen ist es schon OK, ein Teil der Zuschauer stammt aus Deutschland, ein Teil der Netflix-Produktionen profitiert von deutscher Filmförderung (andere haben auch Filmförderung anderer Länder), Netflix zahlt jetzt auch einen Teil in die deutsche Filmförderung ein. Es hat alles so seine Richtigkeit. Ich finde es angemessen wenn Netflix einzahlt, wenn der verlangte Beitrag angemessen ist. Dass Netflix sich geziert hat dürfte Verhandlungsmasse gewesen sein. Sie sind jetzt zu einer Einigung gekommen. Damit ist alles in Ordnung. Kein Grund zu übertreiben in irgendeiner Richtung.

    > Wer davon profitiert kann dann aber auch einzahlen.“
    Dem stimme ich zu.

  5. Re: Wegelagerei

    Autor: Wechselgänger 16.02.19 - 18:55

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe schon Deinen Punkt, aber Du übertreibst auch gerade masslos.
    > Drei ist nicht fast alles. Angesichts der vielen Netflix-Produktionen sogar
    > nur ein kleiner Teil.

    Das sind drei Beispiele, die ersten drei Netflix-Serien, bei denen ich nachgesehen habe. Das ist nicht die komplette Liste alle Filme/Serien, die von der Filmförderung profitiert.
    Mach dir mal den Spaß, bei jedem Film/jeder Serie die du ab jetzt siehst den Abspann anzuschauen. Du wirst in fast jedem Fall einen Hinweis auf irgendeine Filmförderung sehen.

    Und die deutsche Filmförderung kommt nicht nur bei "deutschen" Produktionen von Netflix ins Spiel (Lost In Space war keine deutsche Produktion). Es gibt einen Grund, warum amerikanische Studios gerne in Babelsberg und co. filmen: Weil sie dadurch von der Filmförderung profitieren können.

  6. Re: Wegelagerei

    Autor: mnementh 16.02.19 - 19:07

    Wechselgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe schon Deinen Punkt, aber Du übertreibst auch gerade
    > masslos.
    > > Drei ist nicht fast alles. Angesichts der vielen Netflix-Produktionen
    > sogar
    > > nur ein kleiner Teil.
    >
    > Das sind drei Beispiele, die ersten drei Netflix-Serien, bei denen ich
    > nachgesehen habe. Das ist nicht die komplette Liste alle Filme/Serien, die
    > von der Filmförderung profitiert.
    > Mach dir mal den Spaß, bei jedem Film/jeder Serie die du ab jetzt siehst
    > den Abspann anzuschauen. Du wirst in fast jedem Fall einen Hinweis auf
    > irgendeine Filmförderung sehen.
    >
    > Und die deutsche Filmförderung kommt nicht nur bei "deutschen" Produktionen
    > von Netflix ins Spiel (Lost In Space war keine deutsche Produktion). Es
    > gibt einen Grund, warum amerikanische Studios gerne in Babelsberg und co.
    > filmen: Weil sie dadurch von der Filmförderung profitieren können.

    Ich weiß das alles. Ich sehe bei vielen Filmen irgendeine Filmförderung. Aber zu schreiben fast alles und das fast noch in Klammern zu setzen ist klare Veralberung. Ohne zu schauen, aber deutsche Filmförderung bei A Korean Odyssey, Mr. Sunshine, Ajin, Justice, Arq oder Sense 8? Ich stimme ja dem Punkt zu, dass Filmförderung oft genug vorkommt und auch Netflix davon profitiert. Ich kritisiere die masslose Übertreibung von wegen fast alles.

  7. Re: Wegelagerei

    Autor: JudGer 18.02.19 - 06:53

    Seizedcheese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiele:
    > - Dark: "German Motion Picture Fund", "Supported by Federal Ministry for
    > Economic Affairs and Energy" (komplett mit Bundesadler)
    > - Dogs of Berlin: "German Motion Picture Fund", "Supported by Federal
    > Ministry for Economic Affairs and Energy" (komplett mit Bundesadler)
    > - Lost In Space (Serie): Filmförderung Baden-Württemberg
    >
    > Wer davon profitiert kann dann aber auch einzahlen.“

    Interessant, danke! In dem Fall hast du natürlich recht!

  8. Re: Wegelagerei

    Autor: Wechselgänger 18.02.19 - 09:58

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich weiß das alles. Ich sehe bei vielen Filmen irgendeine Filmförderung.
    > Aber zu schreiben fast alles und das fast noch in Klammern zu setzen ist
    > klare Veralberung. Ohne zu schauen, aber deutsche Filmförderung bei A
    > Korean Odyssey, Mr. Sunshine, Ajin, Justice, Arq oder Sense 8?

    Die Ausasge war nicht "Deutsche Filmförderung bei (fast) allen Filmen/Serien", sondern "Filmförderung bei (fast) allen Filmen/Serien".
    Kritisierie meine Aussage bitte nicht wegen eines Wortes, das in meiner Aussage nicht vorkommt.

  9. Re: Wegelagerei

    Autor: mnementh 18.02.19 - 20:29

    Wechselgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich weiß das alles. Ich sehe bei vielen Filmen irgendeine Filmförderung.
    > > Aber zu schreiben fast alles und das fast noch in Klammern zu setzen ist
    > > klare Veralberung. Ohne zu schauen, aber deutsche Filmförderung bei A
    > > Korean Odyssey, Mr. Sunshine, Ajin, Justice, Arq oder Sense 8?
    >
    > Die Ausasge war nicht "Deutsche Filmförderung bei (fast) allen
    > Filmen/Serien", sondern "Filmförderung bei (fast) allen Filmen/Serien".
    > Kritisierie meine Aussage bitte nicht wegen eines Wortes, das in meiner
    > Aussage nicht vorkommt.
    Selbst dann ist es masslose Übertreibung. Wenn überhaupt die Hälfte gefördert wird, dann ist das wahrscheinlich viel.

    Und wir sind hier gerade unter einem Artikel zu deutscher Filmförderung. Das darauf zu beziehen ist jetzt also nicht so weit hergeholt. Zumal die Beispiele alle deutsche Filmförderung waren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. wenglorMEL GmbH, Eching bei München
  2. Zahoransky AG, Todtnau
  3. ALTANA Management Services GmbH, Wesel bei Düsseldorf
  4. ING Deutschland, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 233,94€)
  2. 159€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 233,94€)
  3. ab 412,99€ Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. Mafia - Definitive Edition für 35,99€, Take Two Promo (u. a. The Outer Worlds für 27...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben