1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Star Trek Discovery kommt…

Wie wäre ein Wurmloch in ein anderes Franchise?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wäre ein Wurmloch in ein anderes Franchise?

    Autor: Cavaron 28.07.20 - 13:11

    Siehe Star Wreck: https://www.youtube.com/watch?v=wsnu43bjPLg

  2. Re: Wie wäre ein Wurmloch in ein anderes Franchise?

    Autor: chefin 28.07.20 - 13:23

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siehe Star Wreck: www.youtube.com


    Dafür das es dir scheinbar zum Hals raushängt, bist du ziemlich interessiert dran, mitzureden. Führt das nicht zu inneren Interessenkonflikten?

  3. Re: Wie wäre ein Wurmloch in ein anderes Franchise?

    Autor: Veychta 28.07.20 - 18:53

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür das es dir scheinbar zum Hals raushängt, bist du ziemlich
    > interessiert dran, mitzureden. Führt das nicht zu inneren
    > Interessenkonflikten?


    Wer kanns verübeln? STD ist imo so ziemlich das schlechteste Star Trek seit langem. Außerdem ziemt es sich nie, Andersdenkenden die Mitsprache zu missbilligen.

  4. Re: Wie wäre ein Wurmloch in ein anderes Franchise?

    Autor: OnlyXeno 29.07.20 - 08:22

    Veychta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chefin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dafür das es dir scheinbar zum Hals raushängt, bist du ziemlich
    > > interessiert dran, mitzureden. Führt das nicht zu inneren
    > > Interessenkonflikten?
    >
    > Wer kanns verübeln? STD ist imo so ziemlich das schlechteste Star Trek seit
    > langem. Außerdem ziemt es sich nie, Andersdenkenden die Mitsprache zu
    > missbilligen.

    ja genau die ganzen Lensflares und Logik Fehler in den Filmen haben ja gar nicht gestört und das Picard nur eine Folge von Sinnlosen Gastauftritten war, war auch halb so wild oder? *Sarkasmus off*
    niemand zwingt euch das zu gucken, wenns euch nicht gefällt. ich finde Discovery das beste ST seid langem wenn man sich unbedingt auf die alten sachen beziehen muss. Einzeln gesehen waren die Filme auch gut, haben nur nicht in die Zeitlinie gepasst. Fand ich nicht so wild...

  5. Re: Wie wäre ein Wurmloch in ein anderes Franchise?

    Autor: Astorek 29.07.20 - 08:51

    OnlyXeno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > niemand zwingt euch das zu gucken, wenns euch nicht gefällt.
    Das ist kein Argument. Genausogut könnte man sagen, niemand zwingt "euch", das Geschriebene von Kritikern zu lesen, wenns euch nicht gefällt... Das wären dann aber ziemlich langweilige Diskussionen, wenn es jeder so handhaben würde...

  6. Re: Wie wäre ein Wurmloch in ein anderes Franchise?

    Autor: Veychta 29.07.20 - 08:59

    OnlyXeno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ja genau die ganzen Lensflares und Logik Fehler in den Filmen haben ja gar
    > nicht gestört und das Picard nur eine Folge von Sinnlosen Gastauftritten
    > war, war auch halb so wild oder? *Sarkasmus off*
    > niemand zwingt euch das zu gucken, wenns euch nicht gefällt. ich finde
    > Discovery das beste ST seid langem wenn man sich unbedingt auf die alten
    > sachen beziehen muss. Einzeln gesehen waren die Filme auch gut, haben nur
    > nicht in die Zeitlinie gepasst. Fand ich nicht so wild...

    Statt sich in Sarkasmus zu üben hätte man hier jetzt auch neutral nachfragen können, was man an STD auszusetzen hat.

    Allerdings spielt mir das natürlich auch in die Hände.

    Ich kann mich nicht erinnern, dass mir solche böswillig stereotypisierten Aussagen unterm Sarkasmusdeckmantel von Fans eines anderen Serienteils (z.B. Voyager) entgegenschlugen. Vielleicht zieht STD aber eben genau Leute mit derartiger Einstellung an.

    Außerdem muss ich widersprechen: Wenns keiner ansieht, ist das schlecht fürs Franchise und wir müssen wieder Jahrzehnte auf eine neue Serie warten. Ich mag Star Trek sehr, daher seh ich mir auch die Sachen an die mir nicht oder nicht so gefallen (Solidaritäts-Smiley). Bis zur 3ten Staffel geb ich dem ganzen eine Chance, aber wenn der Tiefgang weiterhin auf sich warten lässt...naja.

    Niemand zwing dich, meine Kritik zu lesen. Aber das Kritisieren lasse ich mir auch nicht nehmen.

    \\///

  7. Re: Wie wäre ein Wurmloch in ein anderes Franchise?

    Autor: LH 29.07.20 - 10:48

    OnlyXeno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja genau die ganzen Lensflares und Logik Fehler in den Filmen haben ja gar
    > nicht gestört und das Picard nur eine Folge von Sinnlosen Gastauftritten
    > war, war auch halb so wild oder? *Sarkasmus off*

    Bist du sicher, dass du die richtige Verwendung von Sarkasmus hier wirklich verstanden hast?

    > niemand zwingt euch das zu gucken, wenns euch nicht gefällt.

    Zum einen weiß man das vorher nicht, zum anderen ist es eben am Ende nicht so einfach. Es gibt nur ein begrenztes Budget für Star Trek Serien, wie es auch nur ein begrenzte Menge an Zuschauern gibt. Schlechte Staffeln oder Serien nehmen dabei den Platz für bessere Serien weg, und könnten langfristig sogar das Franchise töten, entsprechend wenig begeistert sind viele Zuschauer, wenn Star Trek dies wegen Fehlern in den Produktionen der bisherigen "neuen" Serien droht, oder wenn das Mittelmaß den Platz für bessere Serien raubt.

    > ich finde Discovery das beste ST seid langem wenn man sich unbedingt auf die alten
    > sachen beziehen muss.

    Discovery hat in den Staffeln 1 und 2 auch viele Probleme, selbst wenn es eine komplett eigenständige Serie in einem eigenen Universum wäre. Tatsächlich bin ich davon überzeugt, dass in diesem Fall Discovery bereits keine 3. Staffel erhalten hätte, andere mäßige Serien wie Nightflyers haben es ja auch nicht überlebt. Noch ist die ST Lizenz aber zugkräftig. Aber wie lange noch?

    > Einzeln gesehen waren die Filme auch gut, haben nur
    > nicht in die Zeitlinie gepasst. Fand ich nicht so wild...

    Falls du dich auf die Kelvin Timeline beziehst: Da muss ich widersprechen, auch hier haben die drei neuen Filme massive Probleme, darüber täuschen auch die guten Einspielergebnisse der ersten beiden Filme nicht hinweg. Allerdings muss man den Filmen zugute halten, dass Star Trek schon immer sehr schwankend in der Qualität der Filme war, stärker als bei den Serien, daher fallen sie weniger stark aus dem Rahmen, sie sind nur eben nicht auf der guten Seite angeordnet. Speziell Into Darkness war das reinste Grauen. Ich mag Action, gerne auch mal "mindless", aber das war mir dann doch zu blöd. Da schau ich mir doch deutlich lieber First Contact an, auch da gibt es "mindless action", aber eben auch einen Film drum herum, den man gerne schauen mag.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Valtech Mobility GmbH, München, Düsseldorf
  2. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Greifswald
  3. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg
  4. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 142,85€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de