1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming und Fußball: Dazn…

Die BuLi-Rechte-Situation ist so unfassbar bescheuert für den Endkunden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Die BuLi-Rechte-Situation ist so unfassbar bescheuert für den Endkunden

    Autor: TarikVaineTree 25.01.22 - 20:25

    DAZN "musste" also so viel ausgeben, um andere zu überbieten und legt die Kosten darum nun auf die Kunden um. Ah ja.
    Dass die Rechte teuer verkauft werden, weil das "System" eben auch Geld generieren muss - gerade in Zeiten von leeren Stadion - kann ich noch irgendwo nachvollziehen. Dass in diesem Sport (auch wenn es mein Lieblingssport) viel zu viel Geld fließt im Vergleich zu quasi allen anderen Sportarten, sei mal dahingestellt.
    Dass durch die Form der Versteigerung nun aber die Mitbewerber gezwungen sind, sich gegenseitig zu überbieten, was letztlich in dieser Situation mündete, die zu diesem Artikel führte, ist super nervig.
    Gibt es eine Steigerung von "super nervig"? Laut Duden nicht, und dennoch, hier kommt sie: Damit sieht man nicht mal alle Spiele (!!!!111elf), sondern darf noch munter weitere Dienste abklopfen, um alles zu sehen.
    Das Mosaik der VoD-Services ist auch ohne Sport schon nervig genug für den Kunden, aber okay ... ich interessiere mich definitiv für 6 - 7 Netflixserien, also hole ich mir Netflix. Ich bin darüber hinaus ein großer Star Wars- und Marvel-Fan, also kommt zähneknirschend noch Disney+ dazu.
    Aber wenn ich mich für einen Bundesligaverein interessiere? Dann zahle ich jetzt allein für DAZN mehr als für Netflix und Disney+ zusammen und sehe dann nicht mal alle Spiele des Vereins?
    Das ist, als wären die Folgen von Breaking Bad über 3 VoD-Dienste verteilt (selbst innerhalb der einzelnen Staffeln) und ich müsste mir alle holen, um alles "normal" sehen zu können.

    Das ist doch kein Zustand ...
    "Früher" sagte ich mir "Wenn ich groß bin, hole ich mir Premiere und verpasse kein Dortmundspiel mehr."
    Zur Erfüllung dieses Kindheittraums wird es nun nie kommen, weil ich mir bestimmt nicht neben den schon vorhandenen VoD-Diensten noch 50 ¤ aus den Rippen leiere, um mir noch alle BuLi-Spiele zusammenzuklicken.
    Die Konsequenz: Ich schaue die Spiele einfach nicht. Es ist schade, aber was soll's. Immerhin gibt es die Zusammenfassungen in der Tagesschau. (aber auch da: wehe man guckt die nicht live ... ein paar Minuten später auf YouTube und schon sind die Fußballszenen rausgeschnitten)

    Was mein Beitrag jetzt hier bringt? Ich konnte mal Dampf ablassen. Mir hat er also geholfen. :D Danke für eure Aufmerksamkeit.

  2. Re: Die BuLi-Rechte-Situation ist so unfassbar bescheuert für den Endkunden

    Autor: Its_Me 25.01.22 - 21:02

    Also irgendwie haben wir das doch auch dem Kartellamt zu verdanken, das ein Monopol von einem Anbieter verhindern wollte und deshalb forderte, dass nicht ein Anbieter alle Rechte kaufen kann. So habe ich das jedenfalls in Erinnerung.
    Das ist so allerdings voll nach hinten losgegangen. Es entsteht nun einmal keine Konkurrenzsituation, wenn Anbieter A die Hälfte der Spiele hat und Anbieter B die andere Hälfte.
    Hier hätte man fordern müssen, das eine Liga komplett von mindestens 2 Anbietern angeboten werden muss. Dann hätte man eine Konkurrenzsituation im Sinne des Verbrauchers.

  3. Re: Die BuLi-Rechte-Situation ist so unfassbar bescheuert für den Endkunden

    Autor: Gaius Baltar 26.01.22 - 01:10

    So ist das halt, wenn Bürokraten nach nicht passenden Gesetzen handeln. Aber gaaaanz toll gemacht, liebes Kartellamt.

  4. Re: Die BuLi-Rechte-Situation ist so unfassbar bescheuert für den Endkunden

    Autor: Gaius Baltar 26.01.22 - 01:15

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Mosaik der VoD-Services ist auch ohne Sport schon nervig genug für den
    > Kunden, aber okay ... ich interessiere mich definitiv für 6 - 7
    > Netflixserien, also hole ich mir Netflix. Ich bin darüber hinaus ein großer
    > Star Wars- und Marvel-Fan, also kommt zähneknirschend noch Disney+ dazu.

    Wenn man die Serien nicht dauerhaft oder immer gleich bei Erscheinen sehen möchte, kann man auch über Anbieter-Hopping nachdenken. Also zwei Monate Disney, zwei Monate Netflix … muss man schauen, was besser zum eigenen Sehverhalten passt (gerade wenn es auch vergünstigte Jahresabos gibt).

    > Die Konsequenz: Ich schaue die Spiele einfach nicht. Es ist schade, aber
    > was soll's. Immerhin gibt es die Zusammenfassungen in der Tagesschau. (aber
    > auch da: wehe man guckt die nicht live ... ein paar Minuten später auf
    > YouTube und schon sind die Fußballszenen rausgeschnitten)

    Seit mein Verein (Werder Bremen) in der zweiten Liga spielt, bin ich immer noch am Suchen, welcher Sender wann Zusammenfassungen zeigt … die Zweitligarechte sind da bunt verteilt. Mal die ARD spätabends, mal abends, mal das ZDF, mal Sport1, mal aufm Dritten in der Zweitverwertung …
    Aber ein Tipp: die öffentlich-rechtlichen Sender kann man bis zu 2h später schauen im Web, jeweils unter „Live-TV“ und dann zurückspulen. Falls es du doch nicht rechtzeitig schaffst, ab Montag 00 Uhr sind die Zusammenfassungen offiziell auf Youtube zu sehen (ich glaube auch von der ARD). Ist halt doof, dass man gerade auf Freitags/Samstagsspiele solange warten muss. Aber immerhin: man kommt an die wichtigsten Spielszenen ran.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Consultant / Project Manager (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  2. Informatiker / Elektrotechniker / Naturwissenschaftler (m/w/d) Softwarevalidierung und Softwaretesting
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
  3. Senior Softwareingenieur - Test für Hubschraubersysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  4. Java Software Engineer (m/w/d)
    über grinnberg GmbH, Raum Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 200€)
  2. (heute: Gehäuse, Netzteile und Wasserkühlungen von Fractal Design)
  3. 399€
  4. (u. a. AMD Ryzen 7 5700G für 239€ statt 285,49€ im Vergleich, Samsung SSD 970 EVO Plus 250GB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de