1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: Zehn…

Es leben die WAREZ Seiten

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: RheinPirat 02.05.22 - 13:25

    Die grossen Kontentfirmen wussten nicht was sie gegen die Warezseiten machen sollen, ausser überall Klagen einreichen. Dam kam Netflix als "Retter" auf den Markt, die Rechteinhaber haben gut verdient. Doch dann, wieder einmal mehr, bekam sie den Hals nicht voll genug - es mussten eigene Streamingdienste her.

    Nun ist der Streamingmarkt derart fragmentiert, dass ich es durchaus verstehe, dass wieder mehr auf Warezseiten zurückgegriffen wird.

    Ich komme mit 99$ für 12TB Traffic bei Rapidgator extrem viel besser weg, als mit allen möglichen Abos, nur weil die Rechteinhaber nun alles selbst anbieten wollen.

  2. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: Tuxfreak 02.05.22 - 13:57

    Schon verrückt. Der Metzger bietet dir sein eigenes Fleisch in seinem Laden an anstatt seine Steaks ins Supermarkt Regal zu legen wo du sie unbehelligt stehlen kannst.

    Wie moralisch verkorkst kann man eigentlich sein?

  3. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: RheinPirat 02.05.22 - 14:06

    Ach du bist ein aus jener Fraktion, die behauptet, dass es Diebstahl wäre wenn ich mir eine KOPIE des Filmes ziehe?

    Du warst nicht zufällig bei der GVU tätig?

  4. So verkorkst wie Disney selbst

    Autor: franzropen 02.05.22 - 14:07

  5. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: BlindSeer 02.05.22 - 14:07

    Im Grunde eher so, dass Metzger A Steaks aus allen Supermärkten entfernt und nur noch bei sich anbietet, Metzger B alle Schnitzel, Metzger C alle Bratwürste und alle wollen, dass du eine spezifische Kundenkarte bei ihnen hast. Wenn du also grillen willst musst du mehrere Metzger mit Eintrittsgebühr abfahren, anstatt wie vorher die komplette Platte im Supermarkt zu bekommen. ;)

    Und den nächsten Fehler den du machst ist nicht zwischen Erklärung und Rechtfertigung zu unterscheiden. Eine Erklärung (Kann ich verstehen...) beschreibt die Ursache, bzw. das Ursache-Wirkung-Prinzip, ohne Bewertung dieser Sache. Ich kann Dinge verstehen, ohne sie gutzuheißen. Rechtfertigungen hingegen sollen in der Regel etwas als moralisch doch gar nicht so schlimm darzustellen, jemanden also zum Gutheißen bewegen.

  6. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: Extrawurst 02.05.22 - 14:12

    Tuxfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon verrückt. Der Metzger bietet dir sein eigenes Fleisch in seinem Laden
    > an anstatt seine Steaks ins Supermarkt Regal zu legen wo du sie unbehelligt
    > stehlen kannst.
    >
    > Wie moralisch verkorkst kann man eigentlich sein?

    Diese Moralkeulen aus den 2000ern kannst du stecken lassen.
    Jeder, der sich ernsthaft mit der Gier der Content-Mafia befasst hat, spielt für Konzerne wie Disney (die maßgeblich für das völlig überzogene moderne Copyright lobbyiert haben) höchstens noch ne traurige Melodie auf der kleinsten Violine der Welt.

    Das man immaterielle Güter auch ständig mit realen Gütern vergleichen muss, um die Verbindung zu echtem Diebstahl herzustellen, offenbart doch schon, wie verkorkst die Debatte eigentlich ist.

    Ich empfehle dazu die South-Park-Folge "Christen rocken fett" (s07e09).
    Da gehts zwar (altersbedingt) um illegales Herunterladen von Musik und nicht um Serien, aber das Prinzip bleibt das gleiche.

    Hier der entsprechende Ausschnitt:
    https://www.youtube.com/watch?v=NofDpJcuIw8

  7. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: bananensaft 02.05.22 - 14:14

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Grunde eher so, dass Metzger A Steaks aus allen Supermärkten entfernt
    > und nur noch bei sich anbietet, Metzger B alle Schnitzel, Metzger C alle
    > Bratwürste und alle wollen, dass du eine spezifische Kundenkarte bei ihnen
    > hast. Wenn du also grillen willst musst du mehrere Metzger mit
    > Eintrittsgebühr abfahren, anstatt wie vorher die komplette Platte im
    > Supermarkt zu bekommen. ;)
    Und daran merkt man, dass der Vergleich strunzdumm ist. Ich bekomme das Fleisch von unserem Metzger gar nicht im Supermarkt. Der hat das exklusiv und nur bei sich im Laden. Im Supermarkt bekomme ich "Standardware".
    Und genauso ist es hier. Bei netflix bekomme ich halt "Standardware", den superdupermegalomaniageilen ;) Disneycontent halt nur bei Disney. Ist ja nicht so, dass es bei netflix keine Serien oder Filme mehr gäbe. Aber den Disneycontent (analog das Fleisch meines Metzgers der seine Kühe noch persönlich kennt) gibt es halt nur bei Disney.

    Das war zu erwarten. Und wird noch weitergehen. Bis es dann am Ende 30 Streaming Kanäle gibt - überleben werden am Ende Branchengrössen wie prime, disney+, ggf. Warner evtl. netflix. Wetten würde ich auf Netflix nicht, wenn die Studios ihre IPs abziehen (oder amazon sie kauft, wie z.B. mit James Bond) wird es für netflix sehr schwer.

  8. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: Dino13 02.05.22 - 14:15

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die grossen Kontentfirmen wussten nicht was sie gegen die Warezseiten
    > machen sollen, ausser überall Klagen einreichen. Dam kam Netflix als
    > "Retter" auf den Markt, die Rechteinhaber haben gut verdient. Doch dann,
    > wieder einmal mehr, bekam sie den Hals nicht voll genug - es mussten eigene
    > Streamingdienste her.
    >
    > Nun ist der Streamingmarkt derart fragmentiert, dass ich es durchaus
    > verstehe, dass wieder mehr auf Warezseiten zurückgegriffen wird.
    >
    > Ich komme mit 99$ für 12TB Traffic bei Rapidgator extrem viel besser weg,
    > als mit allen möglichen Abos, nur weil die Rechteinhaber nun alles selbst
    > anbieten wollen.

    Das, was du da erzählst, ist halt auch nur die halbe Wahrheit. Netflix hatte in den Anfangszeiten überhaupt nicht so viele Serien im Angebot. Vor allem war es auch sehr weit Weg von einer vollständigen Bibliothek.
    Keine Ahnung, warum man hier auch noch ein Monopol so feiert.
    Mit jedem neuen Anbieter sind auch wesentlich mehr Produktionen zum Stream verfügbar gemacht worden.

    Das ist aber eh egal, wenn man keine Lust hat, dafür zu bezahlen.
    Als ob du jemals für Netflix gezahlt hast/hättest.
    Alleine Netflix hat mittlerweile 2000 Serien im Programm.

  9. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: Dino13 02.05.22 - 14:17

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Moralkeulen aus den 2000ern kannst du stecken lassen.
    > Jeder, der sich ernsthaft mit der Gier der Content-Mafia befasst hat,
    > spielt für Konzerne wie Disney (die maßgeblich für das völlig überzogene
    > moderne Copyright lobbyiert haben) höchstens noch ne traurige Melodie auf
    > der kleinsten Violine der Welt.
    >
    > Das man immaterielle Güter auch ständig mit realen Gütern vergleichen muss,
    > um die Verbindung zu echtem Diebstahl herzustellen, offenbart doch schon,
    > wie verkorkst die Debatte eigentlich ist.
    >
    > Ich empfehle dazu die South-Park-Folge "Christen rocken fett" (s07e09).
    > Da gehts zwar (altersbedingt) um illegales Herunterladen von Musik und
    > nicht um Serien, aber das Prinzip bleibt das gleiche.
    >
    > Hier der entsprechende Ausschnitt:
    > www.youtube.com

    Das ist der größte Spaß. Leute zahlen nicht für den Content und spielen dann den Moralapostel. So etwas kann man sich nicht ausdenken.

  10. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: BlindSeer 02.05.22 - 14:22

    Jeder Vergleich mit physischer Kaufware ist unpassend, da es sich dabei nicht um ein Abo handelt. ;) Aber die werden halt gerne herangezogen.

  11. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: BlindSeer 02.05.22 - 14:25

    Wir bekommen jetzt viele kleine Minimonopole, da du jeden Content nur direkt beim Anbieter bekommst. Was viele sich wünschen ist ein Äquivalent zum Musikstreaming. Da gibt es auch mehrere Anbieter, aber du bekommst eben bei jedem fast alles und kannst dir den raus suchen der dir am Meisten liegt.

  12. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: ManuPhennic 02.05.22 - 14:58

    ich verdiene wohl Gottseidank genug Geld bzw. Einfallsreichtum, um mir über solche Sachen keine Gedanken machen zu müssen.

    Netflix = Familienaccount über meinen Cousin (Preis geteilt)
    Spotify = Familienaccount über einen Freund (Preis geteilt)
    Sky = über meine Eltern
    Disney+ = bei der Telekom dabei
    Hulu = BlackFriday Angebot für 2$ im Monat
    YouTube Premium = Jahresabo aus der Türkei
    HBO Max = Mexiko, waren glaub ich 20 EUR für ein Jahr über die mexikanische Kreditkarte meines Freundes
    TV+ = 3 Monate aktuell umsonst, über Sky

  13. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: BlindSeer 02.05.22 - 15:06

    Also schaust du die Hälfte deiner Sachen schwarz und unlizensiert und könntest auch direkt auf Warez Seiten gehen. Sehr konsequent ;)

  14. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: sven-hh 02.05.22 - 15:21

    Ach, ich finds immer nett das Schmarotzer sich in ihrer Opfer-Rolle so schön offen präsentieren....weiss man direkt um wen man in sozialen Kreisen nen Bogen machen muss, weil Abschaum einzuladen is ja schon irgendwie peinlich.

    Da sind mir Leute lieber die sagen "Hey, Serie X oder Film Y guck ich nicht.. weil ich kein Bock auf Streaming habe. Ich warte auf die Disc oder Free-TV". Das is konsequent, ehrlich und die werden dann auch von mir zu Filmabenden eingeladen weil sie charakter haben.

  15. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: unbuntu 02.05.22 - 15:25

    Trotzdem dämlicher Vergleich. Wer Wurst will kauft Wurst, egal bei welchem Anbieter. Wer aber Star Wars sehen will der will Star Wars sehen und nicht Star Trek bei nem anderen Anbieter.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  16. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: budweiser 02.05.22 - 15:27

    Ist es nicht eher die Gier der User selbst die alles haben aber nichts bezahlen wollen?

  17. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: Wechselgänger 02.05.22 - 15:44

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Grunde eher so, dass Metzger A Steaks aus allen Supermärkten entfernt
    > und nur noch bei sich anbietet, Metzger B alle Schnitzel, Metzger C alle
    > Bratwürste und alle wollen, dass du eine spezifische Kundenkarte bei ihnen
    > hast.

    Im Grund eher so: Bauernhof Disney hat seine Erzeugnisse bisher in all Läden im Umfeld verkauft. Jetzt haben sie eine eigene Fleischerei aufgemacht, und Produkte vom Bauernhof Disney gibt es jetzt nur noch in der Fleischerei Disney+.
    Du kannst immer noch Schnitzel, Steaks und Bratwürste aus Fleisch von anderen Bauernhöfen in anderen Läden (oder den zum Bauernhof gehörenden Fleischereien) kaufen.

    Disney+ hat nicht "alle Steaks", sondern nur ein paar der Saftigstens. Wenn du es besonders saftig willst, "musst" du kjetzt eventuell zur Fleischerei Disney+, ja.

  18. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: sven-hh 02.05.22 - 15:47

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es nicht eher die Gier der User selbst die alles haben aber nichts
    > bezahlen wollen?


    Sie "wollen" ja....das was SIE für "angemessen" halten....nachdem sie klagend auf den Knien rutschend über den Dorfplatz kamen und sich dann auch noch beklagen das es ihnen ja soooo schlecht gehen würde. Und natürlich wollen Sie aucch bestimmen das ihnen alles angereicht wird, weil diverse Abo's.....das is ja auch wieder unhandlich und überhaupt könne man die übersicht ja nicht behalten

  19. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: Keto 02.05.22 - 16:23

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach du bist ein aus jener Fraktion, die behauptet, dass es Diebstahl wäre
    > wenn ich mir eine KOPIE des Filmes ziehe?

    Schwarzkopien sind vielleicht kein Diebstahl aber sehr vergleichbar mit Schwarzfahren.

    Der Zug fährt sowieso, egal ob ich mitfahre oder nicht. Dementsprechend entsteht auch kein Schaden, nicht wahr? Das geht allerdings nur so lange gut wie es ausreichend dumme/ehrliche Menschen gibt, die sich ein Ticket kaufen. Wenn morgen alle anfangen schwarz zu fahren, fährt in einer Woche kein Zug mehr.

  20. Re: Es leben die WAREZ Seiten

    Autor: Potrimpo 02.05.22 - 16:39

    ++

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d) Testmanagement Logistik
    Dirk Rossmann GmbH, Landsberg
  2. Informatiker als Experte (w/m/d) für medizinische Interoperabilität
    Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, München
  3. Softwaretester / Software Test Engineer (w/m/d) für Vorhersagesoftware - Solar- und Windstrom
    emsys grid services GmbH, Oldenburg bei Bremen
  4. IT System- und Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux: Endlich raus aus der Pakethölle
Linux
Endlich raus aus der Pakethölle

Eine Systemd-Komponente könnte Updates vereinheitlichen und die Linux-Pakete in ihrer klassischen Funktion für Nutzer überflüssig machen.
Von Sebastian Grüner

  1. Reverse Engineering Linux läuft auf dem iPad Air 2
  2. Deklaratives Linux NixOS 22.05 kommt mit grafischem Installationsassistenten
  3. Plex, LRZ, Nvidia Geforce GTX 1630 soll im Juni erscheinen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Newton Messagepad: Apples Handheld ohne Jobs-Garantie
    Apple Newton Messagepad
    Apples Handheld ohne Jobs-Garantie

    Das Messagepad war Apples erstes Handheld - und hat einen schlechten Ruf. Unser Test zeigt allerdings, dass das PDA-Konzept seiner Zeit voraus war.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 16 kann Captchas umgehen
    2. Infotainmentsystem Warum Apple Carplay noch nicht die Autos übernimmt
    3. Umweltschutz Apple verschickt reparierte iPhones in Umweltverpackung