Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sulon Q: Dieses drahtlose VR-Headset…

Mit integrieter Augenheitzung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit integrieter Augenheitzung?

    Autor: zwangsregistrierter 14.03.16 - 15:51

    Leider hab ich auch keine Angaben zum Gewicht gefunden. Hoffentlich ist ne Halskrause im Lieferumfang.

  2. Re: Mit integrieter Augenheitzung?

    Autor: wonoscho 14.03.16 - 17:07

    Die Wärmeabfuhr ließe sich über (leise) Lüfter bewerkstelligen.
    Und das Gewicht?
    Nehmen wir mal an, das Gewicht bewegt sich im üblichen Rahmen. Das bedeutet, dass die Laufzeit des Headset recht kurz ausfällt, weil der Akku wegen des Gewichts recht klein sein muss. Dieses Problem wäre lösbar, indem man einen externen Akku an die Ladebuchse des Headsets anschließt, und sich diesen sich an den Hosenbund hängt. Das sieht dann so ähnlich aus, wie bei den Sendern der Drahtlosmikrofone, die regelmäßig im Fernsehen zu sehen sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.16 17:08 durch wonoscho.

  3. Re: Mit integrieter Augenheitzung?

    Autor: murkskopf 14.03.16 - 17:57

    Ach wie toll, immer rummjammern bevor es erste echte Eindrücke und Reviews gibt. Wieso sollte den ein Notebookchip, der explizit auf Effizienz und geringe Wärmeentwicklung ausgelegt ist, als "AugenheiTzung" fungieren, wenn das Sulon Q Platz für eine ordentliche Kühllösung bieten kann?
    Und wieviel mehr wiegt den ein FX8800P, sodass man eine Halzkrause braucht? Man erinnert sich ja mal an das Galaxy Gear VR HMD, wo jeder Nutzer eine ärtzliche Behandlung brauchte, da ein Smartphone (mit integrierter SoC, Akku und Speicher) zuviel für den Hals eines Durchschnittsmenschen wiegt!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Hamburg
  2. LDB Gruppe, Berlin
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Giax: Vodafone Deutschland lüftet Geheimnis um 30-GBit/s-Technik
    Giax
    Vodafone Deutschland lüftet Geheimnis um 30-GBit/s-Technik

    Vodafone machte lange aus den Versuchen mit dem HelEOS-System von Giax ein großes Geheimnis. Jetzt endlich ist klar: Das Ethernet-Overlay-System wird im Kabelnetz für Endkunden eingesetzt.

  2. Süwex: WLAN im Regionalzug wird gut angenommen
    Süwex
    WLAN im Regionalzug wird gut angenommen

    Westlich von Mannheim und Frankfurt am Main setzt die Deutsche Bahn seit fast einem Jahr WLAN-Züge ein. Die erste Bilanz ist gut, nutzen doch recht viele Fahrgäste das Angebot jeden Tag. Die Kosten für den Betrieb liegen bei rund 30 Euro pro Tag und Zug.

  3. Arduino SIM: Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar
    Arduino SIM
    Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar

    Arduino SIM verbindet externe Sensoren per 3G oder sogar 2G mit der eigenen Cloud-Infrastruktur - ab 1,50 US-Dollar im Monat. Eine zukunftskompatiblere LTE-Variante soll folgen, genau wie die Kooperation mit größeren Mobilfunkanbietern.


  1. 15:25

  2. 14:55

  3. 14:39

  4. 14:25

  5. 14:12

  6. 13:43

  7. 13:30

  8. 13:15