1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super-Hi-Vision: Olympische Spiele…

wer braucht das?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer braucht das?

    Autor: MauriceRaguse 15.11.11 - 09:12

    nicht mal die Betreiber einer Sportsbar mit Beamer brauchen eine solche Auflösung... Und wer ins IMAX geht um sich das Spiel anzusehen sollte doch lieber die Karten kaufen für Stadion :-D

  2. Re: wer braucht das?

    Autor: nate 15.11.11 - 09:17

    > nicht mal die Betreiber einer Sportsbar mit Beamer brauchen eine solche
    > Auflösung... Und wer ins IMAX geht um sich das Spiel anzusehen sollte doch
    > lieber die Karten kaufen für Stadion :-D

    Selbst im IMAX stehen derzeit AFAIK maximal(!) 4K-Projektoren.

    SHV/8k ist mehr oder weniger nur so eine japanische "wir machen das jetzt, egal ob es jemand braucht"-Sache. 4K ist gerade so die Grenze, wo man als Mensch noch einen Auflösungsunterschied merkt, wenn man sich das Bild aus einem Abstand betrachtet, aus dem man das gesamte Bild gerade noch sehen kann. 8K hingegen ist lediglich für Ausschnittsvergrößerungen gut.

  3. Re: wer braucht das?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.11.11 - 09:26

    "Look what I can do!" :)

  4. Re: wer braucht das?

    Autor: S-Talker 15.11.11 - 09:44

    nate schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > nicht mal die Betreiber einer Sportsbar mit Beamer brauchen eine solche
    > > Auflösung... Und wer ins IMAX geht um sich das Spiel anzusehen sollte
    > doch
    > > lieber die Karten kaufen für Stadion :-D
    >
    > Selbst im IMAX stehen derzeit AFAIK maximal(!) 4K-Projektoren.
    >
    > SHV/8k ist mehr oder weniger nur so eine japanische "wir machen das jetzt,
    > egal ob es jemand braucht"-Sache. 4K ist gerade so die Grenze, wo man als
    > Mensch noch einen Auflösungsunterschied merkt, wenn man sich das Bild aus
    > einem Abstand betrachtet, aus dem man das gesamte Bild gerade noch sehen
    > kann. 8K hingegen ist lediglich für Ausschnittsvergrößerungen gut.

    4K aber auch nur im Kino, wo das Bild auch mal etwas größer als das optimale Sichtfeld sein kann, für 2 Stunden hin und wieder geht das. Für zu Hause ist 4K schon Unsinn. Dort sollte man nicht über +-30° in der Horizontalen gehen, was die Bildbreite angeht, sonst wird es auf Dauer extrem unangenehm und eine Dauerkarte für Massage wäre angebracht. Und selbst das ist für die meisten schon viel zu groß. Für die typischen gewählten Größen, von mindestens dem doppelten Abstand im Verhältnis zur Diagonale, können die meisten schon kaum 720p von 1080p unterscheiden.

    IWas nicht heißt, dass 4K das nicht kommt. In spätestens 10 Jahren wird jeder Media Markt (falls es die noch gibt) Verkäufer erzählen, dass 4K ein absolutes MUSS ist, und alles andere minderwertig. Fast alle Käufer werden auch einen ganz deutlichen Unterschied zwischen Full HD und 4K sehen können...

  5. Re: wer braucht das?

    Autor: ssssssssssssssssssss 15.11.11 - 09:45

    > 8K hingegen ist lediglich für Ausschnittsvergrößerungen gut.

    Vielleicht ist das der Gedanke?

    Die ganzen TV-Sender der Welt bekommen die super Auflösung geschickt und können im Nachhinein Ausschnitte vergrößern ohne dass die HD-Auflösung leidet.

  6. Re: wer braucht das?

    Autor: nate 15.11.11 - 09:55

    > 4K aber auch nur im Kino, wo das Bild auch mal etwas größer als das
    > optimale Sichtfeld sein kann, für 2 Stunden hin und wieder geht das. Für zu
    > Hause ist 4K schon Unsinn. Dort sollte man nicht über +-30° in der
    > Horizontalen gehen, was die Bildbreite angeht, sonst wird es auf Dauer
    > extrem unangenehm und eine Dauerkarte für Massage wäre angebracht.

    Richtig. Deshalb sagte ich ja auch "so groß, dass man das gesamte Bild gerade noch sehen kann", was zwar kein wünschenswerter Dauerzustand ist, aber zumindest eine nachvollziehbare Rechtfertigung für die Auflösung.

  7. Re: wer braucht das?

    Autor: Endwickler 15.11.11 - 11:00

    Ich brauche das, damit mein alter Röhrenfernseher mal ordentlich ausgereizt wird.

  8. Re: wer braucht das?

    Autor: thepiman 15.11.11 - 11:02

    Ich hätte die ganze Übertragung gern in Full-HD 1080p und gut ist. Ach so und möglichst nicht nur im Sky-Abo ;-)
    Mehr Anspruch habe ich für zu hause nicht.

  9. Re: wer braucht das?

    Autor: Bouncy 15.11.11 - 12:01

    MauriceRaguse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer ins IMAX geht um sich das Spiel anzusehen sollte doch
    > lieber die Karten kaufen für Stadion :-D
    Wozu, dann hat man ja einen Qualitätsverlust, denn wie dank der Werbung jeder weiß: HD ist schärfer als die Realität! :D
    Mal von den sicher bequemeren Sitzen ganz abgesehen...^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Münster
  3. m3connect GmbH, Aachen
  4. Evotec SE, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme