1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface Book 2 im Test: Noch…
  6. Thema

Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    Autor: wasdeeh 15.12.17 - 18:05

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gesagt, ich seh den Sinn einer GTX1050 nicht. Da dürfte ne
    > CPU-Grafikeinheit teilweise sogar besser sein.

    LOLNein. Selbst die Iris Pro ist um ein Vielfaches langsamer.

    https://www.notebookcheck.net/NVIDIA-GeForce-GTX-1050-Notebook.178614.0.html
    https://www.notebookcheck.net/Intel-Iris-Pro-Graphics-580.160664.0.html
    https://www.notebookcheck.net/AMD-Radeon-RX-Vega-8-GPU-Benchmarks-and-Specs.260180.0.html

  2. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    Autor: seriousssam 15.12.17 - 19:47

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sondern ziemlich eingeschränkt. Letztendlich ein besseres Tablet, aber
    > definitiv kein vollwertiges Notebook.
    >
    > Das sind dann die Geräte, wo dann schon in 3-4 Jahren Internet surfen sich
    > zäh anfühlt und bei bswp. irgendeinem zukünftigen Video-Codec schon die
    > Segel streichen werden. Von künftigen Spielen oder Grafikanwendungen gar
    > nicht erst zu reden.
    >
    > Eine GTX1050 ist schon aus dem Low-Cost-Bereich... und 2GB VRAM ... reden
    > wir lieber in Zeiten von UHD nicht drüber .. so viel Speicher hatte 2012
    > meine GTX660Ti schon, welche heutzutage zu überhaupt nichts mehr zu
    > gebrauchen ist. In Benchmarks ist die 1050 jedoch nicht mal sehr weit davon
    > entfernt. Damit ist die Grafikkarte ein ziemlicher Showstopper dieses
    > Geräts - und unnötig dazu. Entweder ich belasse es bei der integrierten
    > Grafiklösung, oder bau eben eine vernünftige dedizierte Grafikkarte rein.
    > Aber das ist nichts halbes und nichts ganzes.
    >
    > Für das Geld krieg ich ein überausgestattetes Gaming-Notebook, muss einzig
    > mit dem Gewicht, Format und Akkulaufzeit einen gewissen Kompromiss
    > schlucken, dafür hab ich ein Gerät mit vernünftiger CPU und Grafikkarte
    > (GTX1070..), was die nächsten 5 Jahre ALLES erledigt, was ein Notebook
    > können muss und vielleicht jetzt noch nicht absehbar ist.
    >
    > Da bezahlt man ganz viel Geld für "Show'N'Shine", letztendlich ist es
    > trotzdem nur ein netter Office/Powerpoint-Presenter, der ein
    > professionelles Notebook der gar Desktop nicht wirklich ersetzen kann. Und
    > so Geräte bekommt man von HP, ASUS & Co für die Hälfte und sehen dabei auch
    > nicht all zu mies aus.

    hab noch nie so ein Schwachsinn gelesen. Der Typ vergleicht 5kg laptops mit einem 1.5kg laptop

    Und vor allem der schreibt, dass eine integrierte Iris Graphikkarte schneller ist :D

    1050 ist mind. 2x schneller als deine billige Iris Pro. Und bei 15'' Surface Book 2 gibt es auch 1060, die wird deine Iris komplett begraben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.17 19:51 durch seriousssam.

  3. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    Autor: Potrimpo 16.12.17 - 00:53

    Was Du nicht verstehst, so zumindest auch Deine nachfolgenden Posts, ist, dass z.B. Gaming-Laptops eher (sperrig) mobile Workstations und keine Laptops im dem Sinne, wie ihn wohl alle anderen außer Dir verstehen, sind, nämlich wirklich mobile Computer, die hervorragend zum Arbeiten an wechselnden Plätzen geeignet sind.

    Du verstehst unter einem "ultimativen" Laptop offensichtlich einen Laptop mit mindestens i7-8700k, 2 GTX 1080 TitanX, 64 GB RAM für 1.000 EUR und max. 1000g.

    Also den eierlegenden Wollmichsau-Laptop.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.17 00:53 durch Potrimpo.

  4. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    Autor: McWiesel 17.12.17 - 23:10

    Potrimpo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du verstehst unter einem "ultimativen" Laptop offensichtlich einen Laptop
    > mit mindestens i7-8700k, 2 GTX 1080 TitanX, 64 GB RAM für 1.000 EUR und
    > max. 1000g.
    >
    > Also den eierlegenden Wollmichsau-Laptop.

    Eben. Schaue mal die Bedeutung von ultimativ nach. Das absolute Highend-Stück, was alles (!) ersetzt. Und das Ding ersetzt eben nicht alles, was andere Notebooks bisher konnten, auch nicht beinahe.

    :)

  5. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    Autor: Unix_Linux 18.12.17 - 07:06

    Ich verstehe nicht was hier rumdiskutiert wird. Eine gtx 1050 ist ca. 5-7 mal schneller als eine Intel iris. Der TE hat einfach keine Ahnung wovon er redet.

  6. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    Autor: McWiesel 18.12.17 - 07:33

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht was hier rumdiskutiert wird. Eine gtx 1050 ist ca. 5-7
    > mal schneller als eine Intel iris. Der TE hat einfach keine Ahnung wovon er
    > redet.

    Und trotzdem nicht ausreichend für etwas Gaming auf diesem Display. Ich kann hier Artikel raussuchen, wo für UHD direkt eine GTX1080 empfohlen wird, weil sonst kaum 60fps erreicht werden., je nach Spiel deutlich weniger. Und hier ist jetzt FHD-Grafikkarte an einem 3000x3000 (was UHD sehr nahe kommt) Display teil eines "ultimativen" Notebooks.

    Das Problem ist die zu reißerische Überschrift. Notebook durch Tablet-PC ersetzen und alles ist gut, weil es dann passt.

  7. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    Autor: Unix_Linux 19.12.17 - 01:31

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe nicht was hier rumdiskutiert wird. Eine gtx 1050 ist ca.
    > 5-7
    > > mal schneller als eine Intel iris. Der TE hat einfach keine Ahnung wovon
    > er
    > > redet.
    >
    > Und trotzdem nicht ausreichend für etwas Gaming auf diesem Display. Ich
    > kann hier Artikel raussuchen, wo für UHD direkt eine GTX1080 empfohlen
    > wird, weil sonst kaum 60fps erreicht werden., je nach Spiel deutlich
    > weniger. Und hier ist jetzt FHD-Grafikkarte an einem 3000x3000 (was UHD
    > sehr nahe kommt) Display teil eines "ultimativen" Notebooks.
    >
    > Das Problem ist die zu reißerische Überschrift. Notebook durch Tablet-PC
    > ersetzen und alles ist gut, weil es dann passt.

    Ich weiss ja nicht, wieviel Ahnung du hast. Aber es soll allgemein bekannt sein, dass man die bildauflösung unter Windows spielen anpassen kann.

    Man kann sehr wohl wunderbar mit einer gtx 1050 zocken, indem man die bildauflösung auf z. B. 1080p stellt.

    Deswegen ist es einfach Blödsinn zu behaupten, dass man nicht mit diesem Display zocken kann.

    Ich stelle auf meinem 4k Monitor auch öfter die Auflösung etwas herunter. Bei der pixeldichte sieht das wunderbar aus.

  8. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    Autor: McWiesel 20.12.17 - 17:50

    Unix_Linux schrieb:

    > Ich weiss ja nicht, wieviel Ahnung du hast. Aber es soll allgemein bekannt
    > sein, dass man die bildauflösung unter Windows spielen anpassen kann.

    Ich weiß ja nicht wie viel Ahnung Du hast, aber kein normaler Mensch macht sowas. Selbst Windows warnt, wenn die nicht-native Auflösung eingestellt wurde. Weil Interpolation einfach **** aussieht.

    > Man kann sehr wohl wunderbar mit einer gtx 1050 zocken, indem man die
    > bildauflösung auf z. B. 1080p stellt.

    Eher stellt man noch die Details runter. Fehlende Schatten etc. fallen nicht gar so auf wie matschiges Bild aufgrund der falschen Auflösung.

    > Deswegen ist es einfach Blödsinn zu behaupten, dass man nicht mit diesem
    > Display zocken kann.

    Man kann auch mit nem Grünmonitor am VGA Port einer Matrox Mystique Snake zocken. Mit ein ultimativen Notebook hat das jedenfalls nichts zu tun. Mein (für mich) ganz vernünftiges Notebook macht mit ner GTX1070 120Hz mit FHD (was bei einer Diagonalen von 17,4" dennoch übrig ausreicht) inkl. G-Sync. Für den halben Preis übrigens. Und ja, es hat deutliche Nachteile bzgl. Akkulaufzeit und Gewicht und ist daher auch nicht "ultimativ". Wie gesagt, das ultimative Gerät hätte ich ja gerne.. was zum Zocken taugt UND eben halbwegs mobil ist.

    > Ich stelle auf meinem 4k Monitor auch öfter die Auflösung etwas herunter.
    > Bei der pixeldichte sieht das wunderbar aus.

    Geh mal zum Optiker, das ist ja schlimm, wenn einem das nicht massiv beim Anschauen stört....



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.17 17:56 durch McWiesel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
  2. Software Architect - Data Infrastructure (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
  4. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Cadet Edition für 8,99€ statt 39€, Together for Victory für 6,99€ statt 14,99€)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. 359,99€ (Release: 04.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de