Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface Book 2 im Test: Noch näher…

Was passiert nach 2 Jahren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was passiert nach 2 Jahren

    Autor: DarkWildcard 14.12.17 - 19:37

    wenn der festverbaute Akku platt ist?
    Gibt es überhaupt einen Wechselservice?
    Falls ja, gibt es den noch in 2 Jahren, oder stampft Nadella das Ganze nächstes Jahr einfach so ein?

  2. Re: Was passiert nach 2 Jahren

    Autor: jayjay 14.12.17 - 20:17

    DarkWildcard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn der festverbaute Akku platt ist?
    > Gibt es überhaupt einen Wechselservice?
    > Falls ja, gibt es den noch in 2 Jahren, oder stampft Nadella das Ganze
    > nächstes Jahr einfach so ein?

    Bis in 2 Jahren ist das installierte Windows sowieso völlig adipös, die Registry vollgemüllt und das starten dauert 10min+. Also einfach wegwerfen und neu kaufen. Dann spart man sich auch das neu installieren von Windows. Besser gleich zu einem Gerät mit einem richtigen Betriebssystem (*nix) greifen.

  3. Re: Was passiert nach 2 Jahren

    Autor: xProcyonx 14.12.17 - 22:02

    /s vergessen?
    Auf meinem Rechner läuft Windows seit 3 Jahren ohne das es langsamer geworden ist und auf meinem Surface Book läuft auch noch alles wie am ersten Tag, dort allerdings etwas buggy, liegt aber eher am Surface als an Windows da das sonst überall bei mir gut läuft.
    Schon mal Windows ausprobiert :D ?

  4. Re: Was passiert nach 2 Jahren

    Autor: igor37 14.12.17 - 22:52

    So ein Schwachsinn. Spätestens seit Windows 7 kann man eine Installation für viele Jahre nutzen, und ehrlich gesagt ist Windows 10 meiner Erfahrung nach genauso stabil wie viele Linux-Distros.

    Die Surface-Geräte finde ich dennoch nicht sehr prickelnd, wobei das allgemein für die meisten Ultrabooks zutrifft. Mehr zu zahlen, um ein irreparables, leistungsschwächeres Gerät zu nutzen, ist nicht mein Ding.

  5. Re: Was passiert nach 2 Jahren

    Autor: Dadie 15.12.17 - 01:33

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Schwachsinn. Spätestens seit Windows 7 kann man eine Installation
    > für viele Jahre nutzen, und ehrlich gesagt ist Windows 10 meiner Erfahrung
    > nach genauso stabil wie viele Linux-Distros.
    > [..]

    Ich kann das nur unterschreiben. Ich nutze zwar Linux privat wie beruflich, aber seit Windows 7 ist Windows in einigen Aspekten um Welten stabiler als Linux, xBSD oder Darwin, etwa wenn es um Treiber geht.

    Und gerade mit der aktuellen Red Hat Zentrierung um das Userland von Linux fallen mehr und mehr der damaligen Vorteile von Linux gegenüber Windows.

    Was würde nicht alles gelacht darüber, dass Windows viel zu viele zentrale Überdienste hatte, heute hat Linux in den meisten Distros mit Systemd den Käse in grün (mit allen Vor- und Nachteilen). Was würde damals nicht darüber gelästert, dass jedes Windows Programm mit allen libraries selber ausgeliefert wird, mit Flatpack und Co. Kommt auch hier dasselbe in grün nach Linux. Und was regte man sich über die virtualisierung der Soundkarte und anderer Komponenten bei Windows auf (weil sie zu einer Funktionsregression und Performance Verlusten führte) und erneut hat man mit Pulseaudio dasselbe nach Linux gebracht.

    Man kann ja über Windows meckern wie man will, aber so viele Windows Features wie in den letzten Jahren in den Kernel und die Distros ihren Weg gefunden haben scheint Microsoft mit Windows ja einiges nicht falsch zu machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.17 01:35 durch Dadie.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Sparkasse Herford, Herford
  4. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€ (nur bis 20 Uhr)
  2. 88€
  3. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)
  4. (u. a. Samsung Galaxy S8 für 469€ und S8+ für 569€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. VDE Tec Report: Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland
    VDE Tec Report
    Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland

    Der Mangel an Informatikern, IT-Experten und Ingenieuren verschärft sich weiter. Zugleich gibt es zu wenige betriebliche IT-Ausbildungsplätze und weiterhin viele Arbeitslose aus der Branche.

  2. TV-Kabelnetz: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor
    TV-Kabelnetz
    Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

    Durch den Verkauf von Unitymedia an Vodafone für 16,5 Milliarden Euro dürfte ein nationaler Kabelnetzbetreiber entstehen. Doch die Deutsche Telekom versucht, das zu verhindern.

  3. Kaum FTTH: Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst
    Kaum FTTH
    Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst

    Die Bauern in Deutschland sind zunehmend über das schlechte Internet verärgert. Sie fühlen sich abgehängt. Festnetz und Mobilfunk seien unzureichend ausgebaut.


  1. 14:34

  2. 13:40

  3. 13:00

  4. 12:21

  5. 16:00

  6. 14:00

  7. 12:18

  8. 11:15