Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T2-Koprozessor: Apple bestätigt…

Warum kauft man sowas?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kauft man sowas?

    Autor: Fregin 13.11.18 - 09:07

    Ich versteh das irgendwie nicht. Für mich ist es ein Unding, dass ein Hersteller mich aus meiner eigenen Hardware auszusperren versucht, so dass ich am besten gar nichts mehr selber machen kann. RAM, Grafikkarten, Laufwerke... Alles Sachen, die kaputt gehen können und die man eigentlich mit wenig Aufwand selber tauschen kann. Apple dagegen verlötet den Krempel möglichst und verdonglet auch noch die Hardware, damit selbst die nix mehr tun können, die das mit dem Löten hinbekommen würden.

  2. Re: Warum kauft man sowas?

    Autor: Schattenwerk 13.11.18 - 09:19

    Weil es den Durchschnittskunden einen Dreck interessiert. Er will ein Apple-Gerät, er kauft ein Apple-Gerät. Wenn etwas kaputt ist, dann ist Apple entweder kacke und man selbst nicht schuld oder man zahlt zähneknirschend eine Reparatur oder kauft sich ein neues Apple-Produkt, weil sie ja "so gut sind".

    Der durchschnittliche Kunde will sich mit so etwas doch gar nicht befassen. Viel zu technisch, viel zu buh, viel zu langweilig.

  3. Re: Warum kauft man sowas?

    Autor: LoudHoward 13.11.18 - 09:36

    Bei welchen Geraeten ausser Desktop - kann man heute bitte noch was wechseln? Immer diese Apple Hater, aber Huawai, HP, Micrososft und sogar Lenovo verloeten RAM und dass es bei einem tragbaren Geraeten keine austauschbare Grafikeinheit gibt ist neu? Hat Apple die Onboard Grafik erfunden?

  4. Wechseln der Scheibenwischer nur in der Werkstatt machen lassen

    Autor: Tigerf 13.11.18 - 09:40

    Man könnte sonst ja gefährliche China-Scheibenwischer erhalten.

    Die zuverlässige Orginalware kommt nämlich aus Kalifornien.

  5. Re: Warum kauft man sowas?

    Autor: JTR 13.11.18 - 10:20

    Oh nein, sie verlöten nicht immer, sondern beim iMac ist der CPU sogar gesockelt, aber du kannst und darfst ihn dennoch nicht selber austauschen, sondern du bekommst nur Mainboard samt RAM und CPU verkauft als Ersatz, zu einem Preis wo du gerade so gut ein neuen iMac kaufen kannst (siehe Linus Tech in YT).

  6. Re: Warum kauft man sowas?

    Autor: Schattenwerk 13.11.18 - 10:40

    Es geht nicht darum, dass du etwas wechselst. Es geht darum, dass ein Reparaturdienst mit Lötkolben, Schaltplänen und technischem Know-How etwas wechselt.

    Solche Leute, um die geht es: https://www.youtube.com/channel/UCl2mFZoRqjw_ELax4Yisf6w

  7. Re: Warum kauft man sowas?

    Autor: tomate.salat.inc 13.11.18 - 10:46

    a) Wo genau hat der TO andere Hersteller für das gleiche Verhalten gelobt?
    b) Warum genau ist es bei Apple nicht mehr Schlimm, nur weil es andere genauso falsch machen?

  8. Re: Warum kauft man sowas?

    Autor: neocron 13.11.18 - 13:48

    Fregin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh das irgendwie nicht. Für mich ist es ein Unding, dass ein
    > Hersteller mich aus meiner eigenen Hardware auszusperren versucht, so dass
    > ich am besten gar nichts mehr selber machen kann.
    ich hab den wichtigen Punkt mal fuer dich etwas markiert!
    Hinweis: es gibt viele, sehr viele NICHT-DU Menschen da draussen, die es schlicht ueberhaupt nicht interessiert an ihrer Hardware rumzubasteln … sie kaufen das Produkt so wie es ist und fertig!
    Das Problem hier ist nicht Apple, und auch nicht deren Kunden … das Problem sind die Egozentriker, die nicht verstehen, dass es noch andere Praeferenzen als ihre eigenen gibt!

  9. Re: Warum kauft man sowas?

    Autor: sebastilahn 13.11.18 - 16:40

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei welchen Geraeten ausser Desktop - kann man heute bitte noch was
    > wechseln? Immer diese Apple Hater, aber Huawai, HP, Micrososft und sogar
    > Lenovo verloeten RAM und dass es bei einem tragbaren Geraeten keine
    > austauschbare Grafikeinheit gibt ist neu? Hat Apple die Onboard Grafik
    > erfunden?

    Das stimmt auch nur teilweise und diese Behauptung ist sehr pauschalisierend. Ich hatte vor kurzem nen Lenovo, der hatte unten eine große Klappe, ich habe noch nie so einen einfachen Zugang zu den Komponenten bei einem Notebook gesehen. Da kam man an alles ran, der RAM war nicht verlötet.
    Ich hatte auch mal nen Samsung, da war auch sehr viel fest verbaut (Akku, HDD) und ein RAM-Riegel verlötet, er war aber nicht verklebt, nur verschraubt und hatte einen RAM-Sockel zum aufrüsten. Man konnte trotzdem problemlos dann den Akku ausbauen, eine SSD einbauen, hatte sogar das SlotIn-BD-ROM-Laufwerk nach Zickereien gegen einen HDD-Caddy getauscht.
    In der Regel kann man die Grafikeinheit nicht tauschen, weil eine andere Karte den kompletten Kühlkreislauf des Gerätes ändert. Und da ist es eben mit "noch nem zusätzlichen Lüfter" mal nicht so schnell getan. Das Argument halte ich für obsolet.

    Was Apple hier macht halte ich für grenzwertig kriminell und ökologisch aller unterste Schublade. Maximierung des Gewinns geht auf jeden Fall zu Lasten der Umwelt.

  10. Re: Warum kauft man sowas?

    Autor: slead 13.11.18 - 16:56

    sebastilahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte vor kurzem nen Lenovo, der hatte unten eine
    > große Klappe, ich habe noch nie so einen einfachen Zugang zu den
    > Komponenten bei einem Notebook gesehen.

    Es handelt sich hierbei um Pro Geräte für Pro's.
    Pro-Geräte gibt es bei Apple nicht mehr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  3. BWI GmbH, München
  4. AOK Niedersachsen', Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38