1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T495(s) und X395: Lenovo stattet…

Schön...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön...

    Autor: silverseraph 08.05.19 - 19:39

    ... dass neben Huawei nun auch der nächste Hersteller ordentliche Ryzen Notebooks auf den Markt zu bringen versucht oder die Geräte nicht "Kastriert".

    Ich nutze einen 2500U und bin absolut zufrieden (Matebook D von Huawei).

    MfG

  2. Re: Schön...

    Autor: simotroon 08.05.19 - 19:57

    bin auf der Suche nach Notebook.
    Huawei wäre schon längst meins - aber die verlöteten 8 GB halten mich immer noch ab...

  3. Re: Schön...

    Autor: Schattenwerk 08.05.19 - 20:06

    Schauen ob man jetzt günstig ein gebrauchtes T480 bekommen kann, wo die T490er Serie anläuft.

    Hier hast du noch zwei RAM-Steckplätze sowie nvme SSD, wo nichts verlötet ist. Mit 1,50kg bei 14 Zoll auch gut portabel und auf Wunsch mit auch mehr als Full-HD beim Display. Was ich für 14 Zoll aber krank finde.

    Und die ThinkPad-Tastatur finde ich bislang noch unübertroffen bei Notebooks.

    Nutze ich seit einiger Zeit fast täglich mit Arch Linux und bin sehr zufrieden.

    Leider kein AMD Gerät aber zu seiner Zeit gab es das noch nicht. Jetzt würde ich vermutlich mit dem T495 anstatt dem T480/490 liebäugeln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.19 20:07 durch Schattenwerk.

  4. Re: Schön...

    Autor: flow77 08.05.19 - 21:06

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schauen ob man jetzt günstig ein gebrauchtes T480 bekommen kann, wo die
    > T490er Serie anläuft.
    >
    > Hier hast du noch zwei RAM-Steckplätze sowie nvme SSD, wo nichts verlötet
    > ist. Mit 1,50kg bei 14 Zoll auch gut portabel und auf Wunsch mit auch mehr
    > als Full-HD beim Display. Was ich für 14 Zoll aber krank finde.
    >
    > Und die ThinkPad-Tastatur finde ich bislang noch unübertroffen bei
    > Notebooks.
    >
    > Nutze ich seit einiger Zeit fast täglich mit Arch Linux und bin sehr
    > zufrieden.
    >
    > Leider kein AMD Gerät aber zu seiner Zeit gab es das noch nicht. Jetzt
    > würde ich vermutlich mit dem T495 anstatt dem T480/490 liebäugeln.

    Das T480 kann ich auch empfehlen.

    Habe seit einiger Zeit ein T480 mit aktuellem Ubuntu am laufen.
    Ich bin wirklich sehr zufrieden damit. Mittlerweile hat Lenovo ja auch gut das Bios gepatched und die Lüftersteuerung und das Throttling sind nun wirklich in Ordnung.

    Edit: einzig was mich nachträglich wirklich nervt ist das im T480 das nvme nur mit x2 angebunden ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.19 21:09 durch flow77.

  5. Re: Schön...

    Autor: Gallantus 08.05.19 - 21:16

    Ganz sicher, dass Lenovo diese nicht auch verlötet? Bei der Ideapad Reihe versuchen sie schon lange Reparaturen zu verhindern und bei den Thinkpads verkleben sie zum Teil auch schon einige Teile (Tastatur, Batterie) und verlöten zum Teil die Festplatte und auch den RAM.

  6. Re: Schön...

    Autor: Mixermachine 08.05.19 - 21:25

    Für den schmalen Geldbeutel kann ich das e480 empfehlen.
    Geht für Studenten schon ab ca 600 Euro (ohne OS) los.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  7. Re: Schön...

    Autor: Schattenwerk 08.05.19 - 23:55

    Das hängt bei Thinkpads davon ab, welches Modell man hat.

    Beim T480 kann man z.B. RAM und SSD tauschen. Beim T480s geht nur noch SSD, soweit ist weiß. Grundsätzlich gilt: Je leichter ein Gerät, desto mehr ist verlötet. Habe mich damals deswegen extra gegen ein T480s entschieden, da ich mich nicht jetzt schon auf 8GB oder 16GB RAM festlegen wollte.

    Leider ist es in der T490er Generation so, dass die Geräte wieder einige Hundert Gramm leichter sind und nun diese Schiene mit xGB RAM verlötet und ein Slot frei gefahren wird.

  8. Re: Schön...

    Autor: blacklupus 08.05.19 - 23:55

    flow77 schrieb:

    > Habe seit einiger Zeit ein T480 mit aktuellem Ubuntu am laufen.
    > Ich bin wirklich sehr zufrieden damit. Mittlerweile hat Lenovo ja auch gut
    > das Bios gepatched und die Lüftersteuerung und das Throttling sind nun
    > wirklich in Ordnung.
    Was meinst du damit?

    Mein E480 mit RX550 läuft nur mit altem BIOS rund. Sonst kackt die gesamte Kühllösung ab. Kompletter Fehlkauf.

  9. Re: Schön...

    Autor: narfomat 09.05.19 - 01:41

    e480 und insbes. e580 sind mmn echt ordentliche budget notebooks wenn man mit den dunklen minderwertigen displays leben kann, aber eben nur OHNE die rx550 mit der die kuehlloesung einfach ueberfordert ist...

    wenn das e580 nen besseres display gehabt haette, haette ich mir das gekauft... das t580 hatte genauso nen scheiss display.
    e590 keinen deut besser, 250cdm2 im jahr 2019, ich glaub ich spinne. ich meine bei der budget e-serie ist das zu verkraften, aber bei der t-serie und fuer nen geraet das ordentlich ausgestattet bei 1500-2000euro liegt? not-lol! da kann ich echt nur sagen, lenovo will mein geld nicht (mehr). mein w530 aus 2012 hatte genau die selben werte! vor 7 jahren!

    wenigstens gibts jetzt bei t490 400cdm2 displays, die 15" t-serie ist nur noch abzocke, isso. p52s ist genau der gleiche grottenmuell bei den displays, standard ist 250cdm2 4k... bei nem grundpreis von 2000euro. dann lieber gleich ne p52, da gibts wenigstens was geboten fuer die 2500euro (4k 400cdm2 touch, wenn auch nicht matt)... allerdings wenn mans preislich vergleicht, für 2300euro bekommt man auch schon nen macbook pro 15 mit 500cdm2 retina display...



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.19 02:01 durch narfomat.

  10. Re: Schön...

    Autor: elgooG 09.05.19 - 10:12

    Ach Lenovo und Lüftersteuerung. Egal ob Thinkpad, Carbon X1EE, ThinkStation oder ausgewachsener ThinkServer. UEFI-Bugs sind vor allem bei der Kühlung bei denen immer wieder drin. Wenn nicht beim Kauf, dann werden die Probleme zumindest per Update nachgereicht. Ohne Linux und manuellem Eingriff ist man da schon arm dran.

    ...und in den Medien wird trotzdem nur über jeden Pups von Apple berichtet.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  11. Re: Schön...

    Autor: jak 09.05.19 - 10:39

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hängt bei Thinkpads davon ab, welches Modell man hat.
    >
    > Beim T480 kann man z.B. RAM und SSD tauschen. Beim T480s geht nur noch SSD,
    > soweit ist weiß. Grundsätzlich gilt: Je leichter ein Gerät, desto mehr ist
    > verlötet. Habe mich damals deswegen extra gegen ein T480s entschieden, da
    > ich mich nicht jetzt schon auf 8GB oder 16GB RAM festlegen wollte.

    T480s hat einen freien Slot. Ich hab jetzt 16GB dort drin und 8GB verlötet, insgesamt also 24; möglich wäre aber wohl auch der neuere 32GB Stick, dann hat man 40 GB RAM :-)

    Beim Nachfolger ist aber die Hoffnung verloren.

  12. Re: Schön...

    Autor: flow77 09.05.19 - 12:04

    blacklupus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flow77 schrieb:
    >
    > > Habe seit einiger Zeit ein T480 mit aktuellem Ubuntu am laufen.
    > > Ich bin wirklich sehr zufrieden damit. Mittlerweile hat Lenovo ja auch
    > gut
    > > das Bios gepatched und die Lüftersteuerung und das Throttling sind nun
    > > wirklich in Ordnung.
    > Was meinst du damit?
    >
    > Mein E480 mit RX550 läuft nur mit altem BIOS rund. Sonst kackt die gesamte
    > Kühllösung ab. Kompletter Fehlkauf.

    Du sprichst von einer komplett anderen Serie.
    Ich kann jetzt nur vom T480 sprechen und da ist der Stand für mich so wie ich es geschrieben habe.

  13. Re: Schön...

    Autor: Freddy1404 09.05.19 - 12:16

    Hmm... habe ein L480 und fast keine Probleme mit Debian stable. Die Firmware aus testing habe ich installiert, seitdem kommen auch keine Fehlermeldungen beim Hochfahren. Kühlung läuft auch gut. Das einzige ist der MicroSD-Reader, dessen Treiber man ein paar lustige Parameter mitgeben muss, damit dieser ordentlich läuft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HiScout GmbH, Berlin
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Blickle Leitstellen & Kommunikationstechnik GmbH & Co KG, Ludwigsburg
  4. Stadt Paderborn, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45