Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tachyum Prodigy: Kleiner…

Also eine komplett neue Architektur?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also eine komplett neue Architektur?

    Autor: George99 22.08.18 - 14:27

    Kein x86, kein ARM, kein RISC-V...

    Das ist durchaus spannend, auch wenn es nun noch bis 2020 dauert, bis wir echte Produkte sehen werden.

  2. Re: Also eine komplett neue Architektur?

    Autor: ELKINATOR 22.08.18 - 14:45

    Von der Firma werden wir nie etwas echtes sehen;)

  3. Re: Also eine komplett neue Architektur?

    Autor: Axido 22.08.18 - 15:23

    Aber vielleicht von der Firma, die sie aufkauft.

  4. Re: Also eine komplett neue Architektur?

    Autor: M.P. 22.08.18 - 15:43

    Oder Intel kauft den Laden...
    Die brauchen doch dringend schwere Eisen ohne speculative Execution ...

  5. Re: Also eine komplett neue Architektur?

    Autor: Ryoga 22.08.18 - 16:24

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder Intel kauft den Laden...

    Das würde passen. Dann muss nicht einmal die Akzentfarbe der Homepage geändert werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.18 16:25 durch Ryoga.

  6. Re: Also eine komplett neue Architektur?

    Autor: as112 22.08.18 - 19:58

    Spannend ist ein Krimi. Alles andere ist höchstens interessant.

  7. Re: Also eine komplett neue Architektur?

    Autor: ELKINATOR 22.08.18 - 22:47

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber vielleicht von der Firma, die sie aufkauft.
    Wohl auch nicht, die ganze CPU ist nur ein Fake, da kommt nie etwas und es gibt auch nichts!

    Das schaut auch sehr seriös aus^^^
    https://www.computerbase.de/2018-05/tachyum-prodigy-startup-cpu/

  8. Re: Also eine komplett neue Architektur?

    Autor: ms (Golem.de) 23.08.18 - 00:55

    Quelle für Fake?

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  9. Re: Also eine komplett neue Architektur?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.18 - 10:23

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder Intel kauft den Laden...
    > Die brauchen doch dringend schwere Eisen ohne speculative Execution ...

    Dann wird der Release aber nach hinten verschoben, denn die ganzen Lücken müssen ja noch ins Design eingebaut werden (im NSA Auftrag)

  10. Re: Also eine komplett neue Architektur?

    Autor: ELKINATOR 23.08.18 - 22:08

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quelle für Fake?

    Einfach abwarten!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57