1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tado im Langzeittest: Am Ende der…

Heizkörperthermostate: Probleme mit Qualitätssicherung (und Fehlkonstruktion?)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heizkörperthermostate: Probleme mit Qualitätssicherung (und Fehlkonstruktion?)

    Autor: sphere 13.01.18 - 15:34

    Ich habe seit einem Dreivierteljahr fünf tado-Heizkörperthermostate im Einsatz:

    * Ein Thermostat war defekt ab Werk und wurde nach 3 oder 4 Wochen ("Lieferschwierigkeiten") getautscht; das zweite hat vor zwei Wochen den Geist aufgegeben; bei diesem verhält sich der Support wenig kooperativ und versucht mich mit allerlei Spielchen hinzuhalten ("Testen Sie das Thermostat an einem anderen Heizkörper, probieren Sie nochmal andere Batterien aus" usw.), obwohl klar ein Defekt vorliegt. Der Defekt äußert sich so, dass der Motor nicht in der Lage ist, ausreichend Gegendruck auf das Heizkörperventil aufzubauen, sodass der betroffene Heizkörper -
    ausgeschaltet - das Ventil maximal öffnet. Ich mag mir nicht die Heizkostenrechnung vorstellen, wenn das unbemerkt während eines Urlaubs passiert.

    * Laut tado-Hotline führt übrigens prinzipiell ein Stromausfall (Batterien leer) bei einem Heizkörperthermostat dazu, dass kein Gegendruck auf das Ventil mehr aufrecht erhalten werden kann und der Heizkörper dann maximal heizt. Ich kann mir das kaum vorstellen - wenn das wirklich so ist, dann wäre das ein gravierender Konstruktionsfehler. Kann das jemand bestätigen?

    * Die Batterien halten deutlich kürzer als angegeben; tado arbeitet nach eigenem Bekunden schon seit Monaten daran, die versprochenen Werte zu erreichen

    Zusammenfassend kann ich von diesem System angesichts der Produkt- und Support-Qualität nur abraten!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beraterin (m/w/d) Digitalisierung der Wirtschaft mit Fokus auf "Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, Wirtschaftspolitik und Privatwirtschaftsförderung&- quot;
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
  3. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  4. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  2. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  3. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll (4. Generation, 2020) Wi-Fi 128GB für 1.049€, MacBook Air M113,3 Zoll...
  4. (u. a. Seagate Expansion+ Portable Festplatte 4TB für 89,90€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED (2020...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung