1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telefónica Deutschland: O2 öffnet ab…

schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schade

    Autor: qq1 17.04.20 - 19:41

    Zu sind die mir lieber. Absolut unnötige mitteilung von euch.

  2. Re: schade

    Autor: Niaxa 17.04.20 - 20:47

    Naja deine Mitteilung war jetzt auch nicht gerade weltbewegend...

  3. Re: schade

    Autor: qq1 17.04.20 - 21:02

    das der o2 free unlimited basic, wenn es den mal für 11-14 ¤ pro monat ohne anschlussgebühr geben wird, aber schon!

  4. Re: schade

    Autor: User_x 18.04.20 - 07:29

    unnötig sind die alle mal und hätten es besser machen können indem sie ihr eigenes Produkt zum Verkauf besser nutzen.

    ich meine damit auf Videotelefonie und Online-Beratung umzustellen, weil wenn die Stadt leer ist ist ein Telefonshop das letzte wäre was man ansteuern wird.

  5. Re: schade

    Autor: Golressy 18.04.20 - 09:57

    smartphones gehen oft schnell mal kaputt - besonders bei der Vielnutzung.

    UND LEIDER!!!!!!!!!

    Gibt es viel zuviele Menschen die nicht in der Lage sind ein Smartphone zu aktivieren :-(

    Ich merke das leider zu oft. Dafür sind diese Läden doch noch gut ;-)

  6. Re: schade

    Autor: nicoledos 18.04.20 - 10:35

    Beratung? da kann man den Kunden aber nicht so einfach die teureren Tarife, Optionen und Handybundelung verkaufen.

  7. Re: schade

    Autor: robinx999 18.04.20 - 11:17

    Würde man in so einem Shop nicht gerade die Beratung erwarten, wie man Videokonferenzen und ähnliches nutzt war ja gerade für einige Firmen in letzter Zeit unerwartet relevant geworden

  8. Re: schade

    Autor: User_x 18.04.20 - 12:26

    Ich habe letztens ein PKW an der Ampel gesehen, da stand Mobil-Frisör mit Hausbesuch. Scheint wohl auch alles dabei gehaubt zu haben, oder er hat sich je Termin zumindest angepasst.

    Ein Laden, nur um die Telefone dabei zu haben tut es auch ein Präsentationskoffer? Haben ja Versicherungsvertreter auch und machen Hausbesuche - selbst die Jehovas.

    Und selbst wenn die Wohnung verwert bleiben sollte, kann man sich immer noch in den Hausflur oder zum Auto raus bewegen.

    mein ja nur...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV), Kassel
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt
  3. Hays AG, Bonn
  4. noris network AG, München, Aschheim (bei München), Nürnberg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

Sicherheitslücke: Wenn das Youtube-Tutorial die Cloud-Zugangsdaten leakt
Sicherheitslücke
Wenn das Youtube-Tutorial die Cloud-Zugangsdaten leakt

Sicherheitsforscher haben Hunderte Youtube-Tutorials ausgewertet und immer wieder Zugangsdaten entdeckt - mit diesen konnten sie sich auf AWS einloggen.
Von Moritz Tremmel

  1. Videoportal Youtube will mehr Werbepausen
  2. Streamer Ninja spielt auf Youtube
  3. URL Ein Zeichen mehr und Youtube ist werbefrei