1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom: Magenta-TV-App für…

Kann man wirklich alle Streams empfangen/decodieren?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann man wirklich alle Streams empfangen/decodieren?

    Autor: M.P. 10.05.19 - 14:07

    Mit dem VLC-Player kann man auf dem PC ja auch nur die unverschlüsselten Öffentlich-Rechtlichen Programme schauen. Alles andere ist verschlüsselt ...

  2. Re: Kann man wirklich alle Streams empfangen/decodieren?

    Autor: atomie 10.05.19 - 14:21

    echt? das geht mit dem VLC Player? muss ich jeden Sender einzeln hinzufügen und kann ich alle öffentlich rechtlichen mit einer einstellung empfangen?
    Danke schonmal

  3. Re: Kann man wirklich alle Streams empfangen/decodieren?

    Autor: DeathMD 10.05.19 - 14:36

    https://www.giga.de/downloads/vlc-media-player/tipps/wie-kann-man-mit-dem-vlc-media-player-zdf-sendungen-empfangen/

    VLC kann prinzipiell für so ziemlich jeden Stream als Player genommen werden, musst nur die URL kopieren und im VLC einfügen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  4. Re: Kann man wirklich alle Streams empfangen/decodieren?

    Autor: Niriel 10.05.19 - 15:01

    So weit ich weiß wird für jeden Sender eine eigene URL benutzt, deswegen machen sich viele User einfach eine Playlist die alle gewünschten Kanäle enthält. Ich glaube die gibt es sogar fertig zum Download.

    Dann kann man vogelwild zwischen den Kanälen hin- und herspringen.

  5. Re: Kann man wirklich alle Streams empfangen/decodieren?

    Autor: GeeGee 10.05.19 - 18:12

    Die App-Version von Entertain basiert im Gegensatz zum normalen Angebot nicht auf Multicast. Auf vielen Androiden ist Multicast nicht in Kernel aktiviert, etwa auf dem FireTV.
    Schade, da so eine äußerst ineffiziente Variante der Übertragung gewählt werden muss. Bei Waipu und Co ist das aber nicht anders.
    Killerargument für Entertain per App im Vergleich zu Waipu, Wuaki,... dürfte sein, dass die Telekom im eigenen Netz die Bandbreite garantieren und so eine bessere Qualität erzielen kann. Ausreichend Proxies bzw Relay-Server nahe an die BNGs und geographisch gut verteilt entlastet das Backbone ganz massiv.
    Ich bin gespannt, wie O2 das bei deren auf Waipu basierendem TV-Angebot löst?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Network Specialist (m/w/d)
    engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Senior Project Manager Data Center & Cloud (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Software Ingenieur*in (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. (Senior) IT Security Engineer (w/m/d)
    NSCON GmbH, Frankfurt, München, Hamburg, Berlin, Köln (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Monster Train für 7,40€, Code Vain für 11€, F.E.A.R. für 2,50€)
  3. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
Energiewende
Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten

Die Party ist vorbei. Statt billiger, sollen Akkus durch neue Rekorde beim Lithiumpreis und anderen Rohstoffen im Jahr 2022 sogar teurer werden.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  2. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?
  3. Erneuerbare Energien Schottland plant ersten Windpark mit Wasserstoffgewinnung

Bildbearbeitungstool bei Github: Triangula und die Schönheit der Mathematik
Bildbearbeitungstool bei Github
Triangula und die Schönheit der Mathematik

Helferlein Triangula ist ein gelungenes Tool, um Bilder kunstvoll in Polygone zu zerlegen. Mit einem weiteren Tool können sie als Platzhalter auf Webseiten eingesetzt werden.
Von Kristof Zerbe

  1. Github Octoverse Mehrheit der Entwickler will nicht zurück ins Büro
  2. Github NPM-Pakete konnten beliebig überschrieben werden
  3. Code-Hoster Github will tägliche Entwicklungsaufgaben vereinfachen

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienene Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

  1. Koalitionsvertrag Ampelkoalition will Open Source in Verwaltung bevorzugen
  2. Open Source OBS erzürnt über Markenverletzung durch Logitech-Tochter
  3. Jailbreak Weitgehende DMCA-Ausnahmen für Open Source