1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TES 3 Morrowind (2002): Im Auftrag…

Bisschen einseitig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bisschen einseitig

    Autor: twothe 23.12.19 - 15:59

    Ja, Morrowind war definitiv ein Meilenstein der RPG-Geschichte, aber es hatte ebenso seine abgrundtiefen Schattenseiten, die hier irgendwie komplett ignoriert werden.

    Ganz oben steht sicherlich die schier unendliche Liste an Bugs die im Spiel stecken, und das ganze ohne Community-Patches kaum spielbar machen. Als ich damals Morrorwind im Original ausprobiert hatte, musste ich bereits in den ersten Spielstunden meinen Character 3x neu erstellen, weil dieser ständig wegen irgendwelcher Bugs zerstört wurde, und die Autosaves teilweise gleich mit. Als auch der 4. kaputt ging habe ich das Spiel danach erst mal lange in den Schrank gelegt.

    Auch das Skillsystem - so sehr ich es mag - bricht sehr schnell auseinander, wenn man die richtigen Fähigkeiten kombiniert. Man muss sich also schon absichtlich schlechter stellen als möglich um das Spiel noch genießen zu können, denn sonst rennt man vernichtend durch die Welt und bügelt selbst den Endboss binnen Sekunden aus den Latschen.

    Alles Probleme die bisher alle Elderscrolls-Teile hatten, denn Bethesda gibt nur sehr ungerne Geld für die Pflege ihrer Produkte aus sobald diese erst mal ihre Kosten eingespielt haben.

  2. Re: Bisschen einseitig

    Autor: MancusNemo 23.12.19 - 18:21

    Quellcode rausgeben für die Community?

  3. Re: Bisschen einseitig

    Autor: Vaako 23.12.19 - 22:23

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Morrowind war definitiv ein Meilenstein der RPG-Geschichte, aber es
    > hatte ebenso seine abgrundtiefen Schattenseiten, die hier irgendwie
    > komplett ignoriert werden.
    >
    > Ganz oben steht sicherlich die schier unendliche Liste an Bugs die im Spiel
    > stecken, und das ganze ohne Community-Patches kaum spielbar machen. Als ich
    > damals Morrorwind im Original ausprobiert hatte, musste ich bereits in den
    > ersten Spielstunden meinen Character 3x neu erstellen, weil dieser ständig
    > wegen irgendwelcher Bugs zerstört wurde, und die Autosaves teilweise gleich
    > mit. Als auch der 4. kaputt ging habe ich das Spiel danach erst mal lange
    > in den Schrank gelegt.
    >
    > Auch das Skillsystem - so sehr ich es mag - bricht sehr schnell
    > auseinander, wenn man die richtigen Fähigkeiten kombiniert. Man muss sich
    > also schon absichtlich schlechter stellen als möglich um das Spiel noch
    > genießen zu können, denn sonst rennt man vernichtend durch die Welt und
    > bügelt selbst den Endboss binnen Sekunden aus den Latschen.
    >
    > Alles Probleme die bisher alle Elderscrolls-Teile hatten, denn Bethesda
    > gibt nur sehr ungerne Geld für die Pflege ihrer Produkte aus sobald diese
    > erst mal ihre Kosten eingespielt haben.

    Ich hab es zuerst auf der xbox gespielt und mit der version damals die ich hatte und keine patches lief das spiel echt prima da musste die demo oder sowas in Erinnerung haben oder es gab irgend welche Hardware Probleme. Das Skillsystem war in Ordnung bis auf das mit Konstitution dein HP pro level beinflusst hat so wurde es zu einen min/maxen am Anfang wenn du die optimalen HP haben wolltest. Was aber nicht sonderlich schlimm war durch das Gefängnis konnte man Haupfertigkeiten auch wieder deleveln und so weiter im Level aufsteigen und mit Tribunal konnte man auch Zauber machen die diese reduzieren und dann beim Trainer einfach Geld blechen. Kreativität wurde damals halt noch belohnt und nicht wie heute zu tode gebalanced was viele Spiele einfach langweilig macht.

  4. Re: Bisschen einseitig

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 23.12.19 - 22:27

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ohne Community-Patches kaum spielbar ...

    Hatte damals nie irgendwelche Probleme.
    Und ich habe wirklich hunderte Stunden in das Game investiert.

    Ab und an gabs mal einen Absturz auf den Desktop.
    Aber das war damals wie heute nicht unüblich und man hat das Autosave bzw. F5-Quicksave schätzen gelernt.

    > Man muss sich also schon absichtlich schlechter
    > stellen als möglich um das Spiel noch genießen
    > zu können ...

    Kann ich mich gar nicht daran erinnern.
    Ich weiß noch das es viele, viele Tage dauerte, bis ich das erste Schwert aus diesem grünen Glas schmieden konnte.

    Und selbst bei Leveln +75 haben die Standart-Skelette in den Dungeons noch genervt.
    Also "One-Hit"-Gegner waren das jedenfalls nicht.
    Wie auch, die sind ja alle mit dem eigenem Level ebenfalls immer stärker geworden.
    Der "Grind" war jedenfalls damals schon "real" ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.19 22:30 durch DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen.

  5. Re: Bisschen einseitig

    Autor: luker 24.12.19 - 14:25

    > Also "One-Hit"-Gegner waren das jedenfalls nicht.
    > Wie auch, die sind ja alle mit dem eigenem Level ebenfalls immer stärker
    > geworden.

    Nö. Mitlevelnde Gegner gabs erst in Oblivion.

  6. Re: Bisschen einseitig

    Autor: ibsi 25.12.19 - 00:19

    Quatsch (jedenfalls bin ich mir zu 90 Prozent sicher)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.12.19 00:25 durch ibsi.

  7. Re: Bisschen einseitig

    Autor: Vaako 25.12.19 - 19:30

    luker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Also "One-Hit"-Gegner waren das jedenfalls nicht.
    > > Wie auch, die sind ja alle mit dem eigenem Level ebenfalls immer stärker
    > > geworden.
    >
    > Nö. Mitlevelnde Gegner gabs erst in Oblivion.


    Es gab ein paar aber es war nicht so extrem wie Oblivion da die Gegner ersetzt wurden wo anfangs Skamps waren kahmen dann später ein Clannbann oder Dremora aber diese Gegner hatten feste level nur was spawnte hing vom Level ab. Und ab einen gewissen Level haben sie auch nicht mehr höher gescaled das sie eh alle 1hit waren irgend wann.

  8. Re: Bisschen einseitig

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 26.12.19 - 17:18

    luker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Also "One-Hit"-Gegner waren das jedenfalls nicht.
    > > Wie auch, die sind ja alle mit dem eigenem Level ebenfalls immer stärker
    > > geworden.
    >
    > Nö. Mitlevelnde Gegner gabs erst in Oblivion.

    Doch. Die gab es schon in TES 3 Morrowind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de