1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TES 3 Morrowind (2002): Im Auftrag…

Überbewertet ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überbewertet ?

    Autor: D43 23.12.19 - 14:02

    Ich hatte es mir damals zu Release gekauft und war unendlich enttäuscht über die massiven Bugs und die Tote Welt die kaum vertont war.

    Ungefähr zur gleichen Zeit erschien Gothic 2 das IMHO mit TES3 denn Boden aufgewischt hat. Dichte lebendige Welt, Vertonung, Kampfsystem....

  2. Re: Überbewertet ?

    Autor: p4m 23.12.19 - 14:57

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ungefähr zur gleichen Zeit erschien Gothic 2 das IMHO mit TES3 denn Boden
    > aufgewischt hat. Dichte lebendige Welt, Vertonung, Kampfsystem....

    ^this^

  3. Re: Überbewertet ?

    Autor: Chris0706 23.12.19 - 15:15

    Mich haben beide Spiele gefesselt, aber Morrowind würde ich für mich persönlich als 'wichtiger' betrachten. Es hatte einfach wahnsinnig viel Tiefe.. In die musste man sich leider aber eher ein wenig mühselig einarbeiten. Irgendwann ließ einen die Geschichte aber nicht mehr los! Ich hab so viele Erinnerungen von verschiedenen Landschaftsstreifen durch die ich in Morrowind gewandelt bin! Vor allem mit der überragenden Hintergrund Musik :)

  4. Re: Überbewertet ?

    Autor: rapunzel666 23.12.19 - 16:22

    this!

  5. Re: Überbewertet ?

    Autor: Der schwarze Ritter 23.12.19 - 16:55

    Ich finde es nicht überbewertet, vor allem als Nachfolger von Daggerfall hat es eine ganze Menge richtig gut gemacht. Bugs waren auch verschmerzbar... ich könnte mich jetzt zwischen den beiden genannten nicht entscheiden.

  6. Re: Überbewertet ?

    Autor: deco 23.12.19 - 19:53

    Ich habe Morrowind damals geliebt, habe damals auf Englisch durchgespielt und später nochmal inklusive der letzten Erweiterung auf Deutsch.
    Fand die vielen Texte auch nicht störend, sondern habe komischerweise die Story intensiv dadurch erlebt, fand es interessant wie die Einheiischen, genannt Dunmer, damals die Story maßgebend bestimmten. Kann jedem nur das Spiel empfehlen, auch wenn die Engine heute etwas veraltet erscheint, es ist nach wie vor gut spielbar.

  7. Re: Überbewertet ?

    Autor: Vaako 23.12.19 - 22:27

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte es mir damals zu Release gekauft und war unendlich enttäuscht
    > über die massiven Bugs und die Tote Welt die kaum vertont war.
    >
    > Ungefähr zur gleichen Zeit erschien Gothic 2 das IMHO mit TES3 denn Boden
    > aufgewischt hat. Dichte lebendige Welt, Vertonung, Kampfsystem....

    Gothic kann man kaum Vergleichen das ja net mal nen 5tel der Spielewelt von Vardenfell gross, wenn man dann noch die addons dazu zählt evtl. nen 10tel davon. Ja es gab kaum Sprachausgabe aber dafür gabs auch coole Musik und wenn man Freiheiten und überpowerte Items und viele Gildenquests und Modsupport zu schätzen weiss dann hat man mit Morrowind wesentlich länger Spass wie mit Gothic2 was ich auch liebe btw.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.19 22:29 durch Vaako.

  8. Re: Überbewertet ?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.12.19 - 23:33

    Chris0706 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich haben beide Spiele gefesselt, aber Morrowind würde ich für mich
    > persönlich als 'wichtiger' betrachten. Es hatte einfach wahnsinnig viel
    > Tiefe.. In die musste man sich leider aber eher ein wenig mühselig
    > einarbeiten. Irgendwann ließ einen die Geschichte aber nicht mehr los! Ich
    > hab so viele Erinnerungen von verschiedenen Landschaftsstreifen durch die
    > ich in Morrowind gewandelt bin! Vor allem mit der überragenden Hintergrund
    > Musik :)

    Hab es erst vor ein paar Jahren richtig angefangen zu spielen.
    Bin laut Steam bei 150 Stunden und noch immer am machen :)

    Damals bin ich nicht warm geworden mit dem Spiel, da war ich einfach noch zu jung.
    Das mit dem reinarbeiten stimmt aber definitiv, aber wenn man dann drin ist und es "flutscht", dann ist das Spiel einfach grandios.
    Die Freiheit ist einfach der Hammer.

    Ich habe irgendwann noch ein paar Mods installiert, die auch die Grafik und Animationen aufhübschern, vor allem etwas mehr Vegetation war nicht schlecht.
    Da kann man beim einzelnen installieren ja zum Glück nach dem persönlichen Geschmack variieren, um gegeben Falls nicht zu sehr vom Original abzurücken.

    Die nur für die englische Version existente Overhaul 3.0 sieht auch sehr nett aus.
    https://www.youtube.com/watch?v=lwxmGit3_Xc

  9. Re: Überbewertet ?

    Autor: superdachs 24.12.19 - 01:00

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte es mir damals zu Release gekauft und war unendlich enttäuscht
    > über die massiven Bugs und die Tote Welt die kaum vertont war.
    >
    > Ungefähr zur gleichen Zeit erschien Gothic 2 das IMHO mit TES3 denn Boden
    > aufgewischt hat. Dichte lebendige Welt, Vertonung, Kampfsystem....

    Enttäuscht über die massiven Bugs und dann Gothic gespielt? Ich lach mich schlapp.

  10. Re: Überbewertet ?

    Autor: countzero 24.12.19 - 09:31

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D43 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hatte es mir damals zu Release gekauft und war unendlich enttäuscht
    > > über die massiven Bugs und die Tote Welt die kaum vertont war.
    > >
    > > Ungefähr zur gleichen Zeit erschien Gothic 2 das IMHO mit TES3 denn
    > Boden
    > > aufgewischt hat. Dichte lebendige Welt, Vertonung, Kampfsystem....
    >
    > Enttäuscht über die massiven Bugs und dann Gothic gespielt? Ich lach mich
    > schlapp.

    Wenn ich mich recht erinnere, war erst Gothic 3 so legendär verbuggt. Die ersten beiden Teile gingen noch.

  11. Re: Überbewertet ?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.12.19 - 12:27

    Mir hat Morrowind damals auch viel Spass gemacht. Das lag aber eher daran, dass ich schon immer eine Schwäche für "Openworld"-Feeling hatte. Die Storyline habe ich nie gespielt, wahrscheinlich war ich damals einfach zu jung. Skyrim hat mich schon eher gefesselt, wobei ich da auch nur die Gilden Quests gespielt und den Teil mit der Bruderschaft gespielt habe und dann zugegeben, auch angefangen habe zu cheaten weil mich das restliche Spiel 0 gepackt hat und ich nur wissen wollte wie es weiter geht. Der Soundtrack ist natürlich über jeden Zweifel erhaben.

    Ich weiss nicht genau woran es liegt, mir fehlt bei den Elderscrolls Spielen irgendwas. Mich holen die heute irgendwie nicht mehr ab. Das Kampfsystem finde ich langweilig und die Gestaltung der Dungeons finde ich furchtbar. Insgesamt fehlt mir da auch die Liebe zum Detail.

    Gothic II und Witcher 3 haben mich hingegen sofort gepackt. Die Atmosphäre wirkt einfach dichter, ein gutes Mod System hingegen hat mich nie wirklich interessiert. Aber ich kann aufjedenfall verstehen, dass auch die Elder Scrolls Spiele eine riesige Fangemeinde haben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.19 12:29 durch nweeiqr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
  2. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  4. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. 59,99€
  3. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  4. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de