1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Motors: Wechselakku an der…

Warum behält man den Akku?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum behält man den Akku?

    Autor: Lalalalala 23.06.13 - 22:12

    Wäre doch viel besser, wenn man mit den Tankgebühren auch gleich die Wartung/ den Austausch des Akkus bezahlt. Also man kauft den Wagen inklusive einem Akku. Dann "tankt" man und kann immer sicher sein, dass der Akku frisch ist. Der Akku, den man bezahlt hat, landet also im Kreislauf. Defekte Akkus werden mit der "Tankfüllung" bezahlt.

    So hätte man eine konstante Reichweite, immer frische Akkus und muss sich um nichts kümmern.

  2. Re: Warum behält man den Akku?

    Autor: __destruct() 23.06.13 - 22:59

    Klar, und die Akkus sind dann bestimmt immer frisch und nicht unter aller Sau, weil dann ja die Tanke oder der Hersteller die Akkus zahlt und außerdem dauernd erneuert und so auf wundersame Weise keine Kosten entstehen ... in deinen Träumen ...

  3. Re: Warum behält man den Akku?

    Autor: Moe479 23.06.13 - 23:36

    Er hat doch gleich im ersten satz mit Tankgebühren begonnen, war der Text wirklich so lang?

  4. Re: Warum behält man den Akku?

    Autor: theonlyone 24.06.13 - 00:58

    Ist eigentlich simpel, solche Kosten, für die Akkus, trägt das Land und gut.

    Wenn es wirklich "standardisierte" und für Autos (vielleicht sogar LKW, wenn man die Teile zusammen schaltet) passen würde, könnte man gleich richtig viele davon produzieren und hätte da in vielerleih hinsicht etwas davon.

    *Man könnte ja soweit gehen das die Akkus direkt am Stromnetz gespeißt werden das vom land ja ebenso subventioniert wird (sprich Sonnenenergie, Wind, etc. pp).

    Legt man dann Wert auf wirklich saubere Akkus dürfte das schon ein großer Bonus für jeden sein (aber das in so großem Rahmen umzustellen kostet eben auch erstmal richtig und solange Leute mit Benzin rumfahren können sieht man den "Sinn" darin nicht solche Kosten zu zahlen ; wie immer wenn Technologien ausgetauscht werden sollen, die Kosten will keiner tragen).

  5. Re: Warum behält man den Akku?

    Autor: __destruct() 24.06.13 - 01:06

    Man könnte die Akkus auch kleiner machen und Autos mehrere (aber dennoch eine kleine Anzahl, damit es schnell geht) einsetzen. Am besten in rechteckiger Form im Profil, im richtigen Seitenverhältnis, so dass die Akkus leicht dem Bedarf des Autos angepasst werden können. Der Roboter müsste sie halt auch um 90° gedreht einsetzen können.

  6. Re: Warum behält man den Akku?

    Autor: LadyDie 24.06.13 - 01:09

    Weil Akkus langfristig mit (a) verschiedener Kapazität und Leistung, und (b) nunmal Verschleissteile sind.

  7. Re: Warum behält man den Akku?

    Autor: __destruct() 24.06.13 - 05:40

    Solange man nur dafür zahlt, was man bekommt, und die Akkus mindestens so viel Leistung liefern, wie das eigene Auto aufnehmen kann.

  8. Re: Warum behält man den Akku?

    Autor: kurosawa 28.10.13 - 09:10

    ...oder man kauft gleich das Auto 'ohne Akku'. Der Akku der eingesetzt wird gehört also der Tankstelle. Mir kann es völlig wurscht sein ob ich einen neuen oder alten Akku beim nächsten Tankvorgang erhalte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.13 09:11 durch kurosawa.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München, Berlin
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Einsatzgebiet Großraum Ulm/Augsburg
  4. AKKA, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ori and the Will of the Wisps angespielt: Herzerwärmend und herausfordernd
Ori and the Will of the Wisps angespielt
Herzerwärmend und herausfordernd

Total süß, aber auch ganz schön schwierig: In Ori and the Will of the Wisps von Microsoft müssen sich Spieler schon im ersten Teil auf knifflige Sprung- und Rätselaufgaben einstellen. Beim Anspielen hat Golem.de trotzdem sehr viel Spaß gehabt - dank spannender Neuerungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Grounded angespielt Ameisenarmee statt Rollenspielepos
  2. Rabbids Coding angespielt Hasenprogrammierung für Einsteiger
  3. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. Raumfahrt: Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein
    Raumfahrt
    Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein

    Bei der Entwicklung des Starlinerns hat Boeing "offensichtlich in einigen Bereichen noch Lücken zu füllen". Das Unternehmen habe die Software des Raumschiffes nicht gründlich genug getestet, hieß es in einem Pressebriefing. Die Kosten des Projektes seien nicht das Problem gewesen, die Zeit zum Testen dagegen schon.

  2. PC-Cooling: Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht
    PC-Cooling
    Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht

    Das Unternehmen PC-Cooling GmbH stellt den Handel mit Komponenten ein. Neben anderen Marken war der Distributor etwa für Marken wie Scythe und Thermalright verantwortlich - beides bekannte Hersteller von Kühlern. Es ist nicht klar, wer den Verkauf nun übernimmt.

  3. Internet Archive: VHS Vault bewahrt Videokassetten aus den 90ern für alle auf
    Internet Archive
    VHS Vault bewahrt Videokassetten aus den 90ern für alle auf

    Im Internet Archive haben einige Nutzer diverse alte VHS-Kassetten digitalisiert und zur freien Verfügung gestellt. Darunter finden sich Filme wie König der Löwen, Serien wie Power Rangers und Dragonball und eine Menge Nostalgie.


  1. 13:24

  2. 12:47

  3. 12:27

  4. 12:07

  5. 01:26

  6. 18:16

  7. 17:56

  8. 17:05