Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Elder Scrolls Online: Elsweyr…

Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Sharra 16.01.19 - 17:16

    Fallout 76 ist gefloppt wie sonst nichts letztes Jahr.
    Fallout 5 ist noch in weiter Ferne.
    The Elder Scrolls VI hat gerade mal eine nichtssagende Renderszene, und mehr wird davon wohl auch intern noch nicht da sein.

    Also muss man wohl das bedienen, was noch irgendwie funktioniert. Und bei Zenimas ist das derzeit nur noch TESO.

  2. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: hellfire79 16.01.19 - 18:26

    Dieter Nuhr!!!

    Eso ist zwar von Bethesda lizenziert aber völlig unter der Flagge von Zenimax.

    Fallout 76, TES I- VI und Fallout direkt von Bethesda, mit Ausnahme von Fallout New Vegas.

    Dein wild zusammengewürfeltes Halbwissen als Flame ist lächerlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.19 18:27 durch hellfire79.

  3. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Sharra 16.01.19 - 21:26

    Und wo genau ist jetzt dein Problem? Bethesda gehört Zenimax. Und nachdem deren FO76 gefloppt ist, haben weder Bethesda Studios noch Zenimax als Publisher selbst was größeres im Angebot. Also wird das System bedient, das derzeit halbwegs rund läuft. Das ist vernünftig, und großartig was anderes bleibt ihnen derzeit auch nicht.

    Wo du da Halbwissen siehst... Fanboy?

  4. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Allesschonvergeben 16.01.19 - 22:28

    Ich muss ja sagen, dass ich abgesehen von all den Hate Kommentaren ziemlich neutrale Erfahrungen über FO76 gehört habe. Ich selber empfinde es auch als spielenswerten Titel. Vermutlich war da die Erwartungshaltung einfach zu groß.
    Wer das Geld dafür nicht ausgeben will muss es ja schließlich auch nicht.
    Von einem Flop würde ich aber mit Sicherheit nicht reden.

    Und Das TESO derart supportet wird empfinde ich eher als positiv.


    Edit: Hab gerade mal kurz geschaut. Die meisten Spieletester bewerten FO76 im bereich von 6-7 von 10 Punkten.
    Das ist keine Meisterleistung aber es ist immernoch im Rahmen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.19 22:31 durch Allesschonvergeben.

  5. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Sharra 16.01.19 - 23:54

    Ich sags mal so: FO76 mag für sich gesehen gar nicht so übel sein. Es ist aber weder das, was angekündigt wurde, noch das was erwartet wurde, und schon gar nicht ist es das, was die Leute lieber gehabt hätten (FO 5). Das änder aber eben nichts daran, dass die Verkaufszahlen unter aller Sau sind, und der Titel daher ein Flop ist.

    Persönlich kann ich sagen, für mich ist FO76 eine lächerliche Veranstaltung und definitiv nichts für mich. Aber ich habe auch absolut keine Probleme damit, dass es anderen Leuten Spass macht.

  6. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: hellfire79 17.01.19 - 01:40

    Das Halbwissen beginnt da, wo das Fallout 76 und TESO von 2 verschiedenen Studios kommt, die, da geb ich dir Recht, beide zu Zenimax Media gehören.
    Aber Zenimax Online hat nichts mit Fallout - deren Online-Ableger Fallout 76 oder dem kommenden TES VI zu tun. Das kommt von Bethesda Game Studios AFAIR.

    Fanboy?
    Ja, von TESO ... Und Fallout vor 76 und TES XYZ
    Das online Fallout juckt mich nicht in den Fingern..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.19 01:41 durch hellfire79.

  7. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Sharra 17.01.19 - 04:14

    Deine Aussage über das Halbwissen ergibt dennoch keinerlei Sinn.
    Beides gehört zu Zenimax. Ergo ist es in Zenimax´ Interesse dass wenigstens irgendwas Nachschub bekommt. Was spielt es da für eine Rolle, dass Fallout exklusiv bei Bethesda entsteht? Elder Scrolls entstand auch nur bei Bethesda, bis Zenimax auf die Idee kam, TESO anderweitig produzieren zu lassen.
    Fakt ist, dass Zenimax, denen Bethesda gehört, und somit das ein Ganzes darstellt, und nicht getrennt zu betrachten ist, derzeit nichts anderes hat als TESO, und natürlich immer noch Verkäufe von "älteren" Titeln wie z.B. FO4, für das es aber, ausser den Creationclub-Kram keine größeren Updates mehr gibt.
    Es sei denn natürlich, mir wäre ein neuer Titel unter Zenimax total entgangen.

  8. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Nocta 17.01.19 - 10:26

    Jetzt mal angenommen du hast mit allem Recht. Was sein kann, ich kenne den Sachverhalt selbst nicht so genau.

    Aber was genau ist jetzt dein Vorwurf?

    Sie haben TESO und bringen Updates dafür raus. Ganz normal, das haben sie schon vorher getan und das Update ist vermutlich auch schon in Entwicklung bevor FO76 gefloppt ist. Sie würden aber auch Updates bringen wenn alle anderen Spiele gut laufen würden. Es ist im Grunde vollkommen unabhängig von dem was sonst nebenher läuft.

    Ich verstehe nicht so richtig, was eigentlich der Ausgangspunkt für die Diskussion ist.

  9. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Sharra 17.01.19 - 14:12

    Das ist es ja grade. Da ist kein Vorwurf. Ich finde es nur sehr amüsant, wie sich dann Leute finden, die meinen, einen Laden wie Zenimax verteidigen zu müssen, oder versteckte Botschaften in meinem Text zu finden.
    Da. Ist. Kein. Vorwurf.
    Das war eine reine sachliche Feststellung, dass es völlig natürlich ist, dass sie TESO weiter ausbauen, weil das Ding noch halbwegs rund läuft.

  10. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: \pub\bash0r 18.01.19 - 09:41

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist es ja grade. Da ist kein Vorwurf. Ich finde es nur sehr amüsant,
    > wie sich dann Leute finden, die meinen, einen Laden wie Zenimax verteidigen
    > zu müssen, oder versteckte Botschaften in meinem Text zu finden.
    > Da. Ist. Kein. Vorwurf.
    > Das war eine reine sachliche Feststellung, dass es völlig natürlich ist,
    > dass sie TESO weiter ausbauen, weil das Ding noch halbwegs rund läuft.

    Dann ist deine gesamte Formulierung - besonders der Titel - aber mindestens irreführend.

    "Klar müssen sie jetzt" .... impliziert, dass es vorher anders war und sie keine Wahl mehr haben. Du stellst da also einen Zusammenhang her von dem du dich jetzt distanzierst. Und der ursprünglich implizierte Zusammenhang ist - mangels Belegen - nunmal eine Unterstellung (= Vorwurf) und eben keine Feststellung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 2,50€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
    Online-Banking
    In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

    Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
    Von Andreas Sebayang

    1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
      Trotz US-Kampagne
      Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

      Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

    2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
      5G
      Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

      UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

    3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
      Copyright
      Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

      Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


    1. 19:00

    2. 17:41

    3. 16:20

    4. 16:05

    5. 16:00

    6. 15:50

    7. 15:43

    8. 15:00