Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Elder Scrolls Online: Elsweyr…

Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Sharra 16.01.19 - 17:16

    Fallout 76 ist gefloppt wie sonst nichts letztes Jahr.
    Fallout 5 ist noch in weiter Ferne.
    The Elder Scrolls VI hat gerade mal eine nichtssagende Renderszene, und mehr wird davon wohl auch intern noch nicht da sein.

    Also muss man wohl das bedienen, was noch irgendwie funktioniert. Und bei Zenimas ist das derzeit nur noch TESO.

  2. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: hellfire79 16.01.19 - 18:26

    Dieter Nuhr!!!

    Eso ist zwar von Bethesda lizenziert aber völlig unter der Flagge von Zenimax.

    Fallout 76, TES I- VI und Fallout direkt von Bethesda, mit Ausnahme von Fallout New Vegas.

    Dein wild zusammengewürfeltes Halbwissen als Flame ist lächerlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.19 18:27 durch hellfire79.

  3. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Sharra 16.01.19 - 21:26

    Und wo genau ist jetzt dein Problem? Bethesda gehört Zenimax. Und nachdem deren FO76 gefloppt ist, haben weder Bethesda Studios noch Zenimax als Publisher selbst was größeres im Angebot. Also wird das System bedient, das derzeit halbwegs rund läuft. Das ist vernünftig, und großartig was anderes bleibt ihnen derzeit auch nicht.

    Wo du da Halbwissen siehst... Fanboy?

  4. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Allesschonvergeben 16.01.19 - 22:28

    Ich muss ja sagen, dass ich abgesehen von all den Hate Kommentaren ziemlich neutrale Erfahrungen über FO76 gehört habe. Ich selber empfinde es auch als spielenswerten Titel. Vermutlich war da die Erwartungshaltung einfach zu groß.
    Wer das Geld dafür nicht ausgeben will muss es ja schließlich auch nicht.
    Von einem Flop würde ich aber mit Sicherheit nicht reden.

    Und Das TESO derart supportet wird empfinde ich eher als positiv.


    Edit: Hab gerade mal kurz geschaut. Die meisten Spieletester bewerten FO76 im bereich von 6-7 von 10 Punkten.
    Das ist keine Meisterleistung aber es ist immernoch im Rahmen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.19 22:31 durch Allesschonvergeben.

  5. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Sharra 16.01.19 - 23:54

    Ich sags mal so: FO76 mag für sich gesehen gar nicht so übel sein. Es ist aber weder das, was angekündigt wurde, noch das was erwartet wurde, und schon gar nicht ist es das, was die Leute lieber gehabt hätten (FO 5). Das änder aber eben nichts daran, dass die Verkaufszahlen unter aller Sau sind, und der Titel daher ein Flop ist.

    Persönlich kann ich sagen, für mich ist FO76 eine lächerliche Veranstaltung und definitiv nichts für mich. Aber ich habe auch absolut keine Probleme damit, dass es anderen Leuten Spass macht.

  6. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: hellfire79 17.01.19 - 01:40

    Das Halbwissen beginnt da, wo das Fallout 76 und TESO von 2 verschiedenen Studios kommt, die, da geb ich dir Recht, beide zu Zenimax Media gehören.
    Aber Zenimax Online hat nichts mit Fallout - deren Online-Ableger Fallout 76 oder dem kommenden TES VI zu tun. Das kommt von Bethesda Game Studios AFAIR.

    Fanboy?
    Ja, von TESO ... Und Fallout vor 76 und TES XYZ
    Das online Fallout juckt mich nicht in den Fingern..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.19 01:41 durch hellfire79.

  7. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Sharra 17.01.19 - 04:14

    Deine Aussage über das Halbwissen ergibt dennoch keinerlei Sinn.
    Beides gehört zu Zenimax. Ergo ist es in Zenimax´ Interesse dass wenigstens irgendwas Nachschub bekommt. Was spielt es da für eine Rolle, dass Fallout exklusiv bei Bethesda entsteht? Elder Scrolls entstand auch nur bei Bethesda, bis Zenimax auf die Idee kam, TESO anderweitig produzieren zu lassen.
    Fakt ist, dass Zenimax, denen Bethesda gehört, und somit das ein Ganzes darstellt, und nicht getrennt zu betrachten ist, derzeit nichts anderes hat als TESO, und natürlich immer noch Verkäufe von "älteren" Titeln wie z.B. FO4, für das es aber, ausser den Creationclub-Kram keine größeren Updates mehr gibt.
    Es sei denn natürlich, mir wäre ein neuer Titel unter Zenimax total entgangen.

  8. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Nocta 17.01.19 - 10:26

    Jetzt mal angenommen du hast mit allem Recht. Was sein kann, ich kenne den Sachverhalt selbst nicht so genau.

    Aber was genau ist jetzt dein Vorwurf?

    Sie haben TESO und bringen Updates dafür raus. Ganz normal, das haben sie schon vorher getan und das Update ist vermutlich auch schon in Entwicklung bevor FO76 gefloppt ist. Sie würden aber auch Updates bringen wenn alle anderen Spiele gut laufen würden. Es ist im Grunde vollkommen unabhängig von dem was sonst nebenher läuft.

    Ich verstehe nicht so richtig, was eigentlich der Ausgangspunkt für die Diskussion ist.

  9. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: Sharra 17.01.19 - 14:12

    Das ist es ja grade. Da ist kein Vorwurf. Ich finde es nur sehr amüsant, wie sich dann Leute finden, die meinen, einen Laden wie Zenimax verteidigen zu müssen, oder versteckte Botschaften in meinem Text zu finden.
    Da. Ist. Kein. Vorwurf.
    Das war eine reine sachliche Feststellung, dass es völlig natürlich ist, dass sie TESO weiter ausbauen, weil das Ding noch halbwegs rund läuft.

  10. Re: Klar müssen sie jetzt Erweiterungen liefern.

    Autor: \pub\bash0r 18.01.19 - 09:41

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist es ja grade. Da ist kein Vorwurf. Ich finde es nur sehr amüsant,
    > wie sich dann Leute finden, die meinen, einen Laden wie Zenimax verteidigen
    > zu müssen, oder versteckte Botschaften in meinem Text zu finden.
    > Da. Ist. Kein. Vorwurf.
    > Das war eine reine sachliche Feststellung, dass es völlig natürlich ist,
    > dass sie TESO weiter ausbauen, weil das Ding noch halbwegs rund läuft.

    Dann ist deine gesamte Formulierung - besonders der Titel - aber mindestens irreführend.

    "Klar müssen sie jetzt" .... impliziert, dass es vorher anders war und sie keine Wahl mehr haben. Du stellst da also einen Zusammenhang her von dem du dich jetzt distanzierst. Und der ursprünglich implizierte Zusammenhang ist - mangels Belegen - nunmal eine Unterstellung (= Vorwurf) und eben keine Feststellung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Bonn
  2. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  4. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  2. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  3. 45,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

  1. Valve: Steam verabschiedet sich von Spielfilmen
    Valve
    Steam verabschiedet sich von Spielfilmen

    Das Onlineportal Steam will sich offenbar stärker auf Games fokussieren, der Verkauf von Spielfilmen wird aufgegeben. Gleichzeitig hat Valve im Rahmen der schon länger angekündigten Neugestaltung die überarbeitete Willkommensseite des Portals freigeschaltet.

  2. Star Wars: In Frankreich sind Lichtschwertduelle ein anerkannter Sport
    Star Wars
    In Frankreich sind Lichtschwertduelle ein anerkannter Sport

    In Frankreich duellieren sich Jedi-Meister und Sith-Lords im bereits zweiten Turnier. Lichtschwertduelle sind eine anerkannte Sportart der Landesfechtorganisation FFE. Spezielle Regeln motivieren zu kunstvollen Schwertbewegungen. Das Star-Wars-Setting soll Nachwuchs für den Schwertkampf begeistern.

  3. Großbritannien: Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen
    Großbritannien
    Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen

    Huawei zeigt sich unbeeindruckt von Ausschlussdrohungen auf dem europäischen 5G-Markt. Die drei großen britischen Netzbetreiber zeigen eine Videokonferenz im 5G-Netz mit der Technik des Ausrüsters.


  1. 11:48

  2. 11:35

  3. 11:14

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:21

  7. 09:00

  8. 07:59