1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Machine: HP will den Computer…

sofern sich nach 2019 noch jemand pc's in die Wohnung stellt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sofern sich nach 2019 noch jemand pc's in die Wohnung stellt.

    Autor: caveman 12.06.14 - 16:57

    ... is das sicher ne nette Geschichte.

    Ich denke mal wenn sich der 5G-Funkstandart durch setzt bzw Marktreif ist wird eh nur noch auf mobile Endgeräte gestreamt.

  2. Re: sofern sich nach 2019 noch jemand pc's in die Wohnung stellt.

    Autor: igor37 12.06.14 - 19:03

    caveman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal wenn sich der 5G-Funkstandart durch setzt bzw Marktreif ist
    > wird eh nur noch auf mobile Endgeräte gestreamt.

    Na klar. Deshalb stellt sich ja auch jeder nur noch Laptops ins Haus weil Standrechner dadurch überflüssig wurden.
    Und natürlich ist jeder User immer am aktuellen Stand und bereit für Veränderungen, während man XP-User von einem Upgrade überzeugen muss und man von jemandem erklärt bekommt dass Win95 noch genutzt wird weil es so schnell läuft und man eh nicht mehr Funktionen braucht.

    Also ja, nach 2019 werden definitiv noch PCs aufgestellt.

  3. Re: sofern sich nach 2019 noch jemand pc's in die Wohnung stellt.

    Autor: Anonymer Nutzer 12.06.14 - 21:21

    Wenn Smartphones jemals PCs ersetzen sollten - wenn dann sowieso nur mit Dockingstation, Tastatur und richtigem Bildschirm - dann müssen sie ähnlich leistungsfähig sein.

    Es gibt noch mehr auf dieser Welt als Konsumenten, man glaubt es kaum. Es gibt Leute die sind kreativ und arbeiten mit Computern.

  4. Re: sofern sich nach 2019 noch jemand pc's in die Wohnung stellt.

    Autor: jochot 12.06.14 - 21:43

    Hört sich diese Technik für dich nach Heimrechner an?
    Das geht eher in Richtung Server, oder sehe ich das falsch?

  5. Re: sofern sich nach 2019 noch jemand pc's in die Wohnung stellt.

    Autor: wmayer 13.06.14 - 09:13

    Im Artikel steht doch drin, dass die Technik in jedem Gerät genutzt werden soll, bis hinunter zu Smartphones.
    "Am Ende soll eine hochspezialisierbare Lösung entstehen, die vom Smartphone bis zum Supercomputer eingesetzt werden kann und sehr energieeffizient sein soll."

    "Im Gegensatz zu bisheriger Technik wird bei Silicon Photonics von der Erzeugung des Lichts bis zur Modulation alles mit einem einzelnen Chip erledigt, dessen Schaltung sich künftig auch in CPUs integrieren lassen soll."

  6. Re: sofern sich nach 2019 noch jemand pc's in die Wohnung stellt.

    Autor: _2xs 13.06.14 - 09:24

    Warum sollte man sich 2019 keinen PC mehr in die Wohnung stellen.

    Tablets, Netbooks, Notebooks sind doch nur Kinderkram.

    Btw. Im Artikel wird doch ein Server vorgestellt, soweit ich das überflogen habe. Wie kommt Ihr jetzt auf PC?

  7. Re: sofern sich nach 2019 noch jemand pc's in die Wohnung stellt.

    Autor: Neuro-Chef 13.06.14 - 10:44

    _2xs schrieb:
    > Warum sollte man sich 2019 keinen PC mehr in die Wohnung stellen.
    >
    > Tablets, Netbooks, Notebooks sind doch nur Kinderkram.
    Danke!

    > Btw. Im Artikel wird doch ein Server vorgestellt, soweit ich das überflogen
    > habe. Wie kommt Ihr jetzt auf PC?
    Wäre doch naheliegend, diese Hardware im Erfolgsfall auch in anderen Bereichen einzusetzen.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: sofern sich nach 2019 noch jemand pc's in die Wohnung stellt.

    Autor: wmayer 13.06.14 - 12:00

    Die Technik soll direkt in die Chips integriert werden und damit dann auch im mobilen Bereich nutzbar. Es sollt nicht nur schnell und stromsparend sein sondern ermöglicht auch viel höhere Speichermengen. Im Artikel ist explizit davon die Rede, dass die Technik dann in allen Geräten, vom Smartphone bis zum Supercomputer eingesetzt werden soll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg
  3. Haufe Group, Bielefeld
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00