Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Screening Room: Aktuelle…

Gibt es schon in USA: Prima Cinema

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es schon in USA: Prima Cinema

    Autor: Unregistriert 11.03.16 - 08:13

    Beim lesen des Artikels ist mir sofort ein anderer Artikel eingefallen den ich vor ewigkeiten mal gelesen habe. Darin ging es um eine Firma die das selbe Prinzip bereits umsetzt: http://www.primacinema.com/ .

    Unterschiede? Ich glaube bei Prima Cinema zahlt man sich dumm und dämlich, denn man muss einen "super geschützten" Schrank bei sich installieren (35.000 Dollar) in dem alles drin ist: Beamer sowie Hard- und Software um die Filme herunter zu laden und anzuschauen. Man muss dann auch sich mit einem Fingerprint Sensor verifizieren bevor man dann auch den Film sehen darf (500 Dollar pro Film, 600 Dollar bei 3-D Filmen). (Artikel mit weiteren Infos: http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-3464839/The-35k-Netflix-billionaires-box-shows-films-come-cinema-500-time-rumoured-Kim-Kayne-one-new-home.html)

    So wie es aussieht funktioniert das Konzept der Firma seit einigen Jahren (natürlich nur für diejenigen, die das Geld übrig haben) und ich frage mich wie nun dieses Start Up hier mitziehen will mit lediglich einer Set Top Box und 50 Dollar pro Film.

    Da müssen sich doch der Filmindustrie die Haare im Nacken sträuben...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.16 08:17 durch Unregistriert.

  2. Re: Gibt es schon in USA: Prima Cinema

    Autor: Anonymer Nutzer 11.03.16 - 08:45

    Bei Prima Cinema kauft man denn Film, welcher unkomprimiert herunterladen wird.
    Beim Startup leicht man denn Film für 48h, welcher nur als Stream angeboten wird.

    Zwischen Kaufen und Leihen ist ein großer Unterschied, das eine kannst du uneingeschränkt sehen, während das andere nur 48h verfügbar ist und danach erneut geliehen werden muss.

  3. Re: Gibt es schon in USA: Prima Cinema

    Autor: Unregistriert 11.03.16 - 08:52

    Razor1945 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Prima Cinema kauft man denn Film, welcher unkomprimiert herunterladen
    > wird.
    > Beim Startup leicht man denn Film für 48h, welcher nur als Stream angeboten
    > wird.
    >
    > Zwischen Kaufen und Leihen ist ein großer Unterschied, das eine kannst du
    > uneingeschränkt sehen, während das andere nur 48h verfügbar ist und danach
    > erneut geliehen werden muss.

    Nicht laut deren Homepage FAQ (http://www.primacinema.com/company/faqs/)

    -> Man leiht einen Film für einmal vollständig ansehen innerhalb einer Zeitspanne von 24 Stunden. Für ein erneutes ansehen muss eine erneute Transaktion stattfinden (also noch mal zahlen).

  4. Re: Gibt es schon in USA: Prima Cinema

    Autor: Anonymer Nutzer 13.03.16 - 11:49

    Unregistriert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Razor1945 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Prima Cinema kauft man denn Film, welcher unkomprimiert
    > herunterladen
    > > wird.
    > > Beim Startup leicht man denn Film für 48h, welcher nur als Stream
    > angeboten
    > > wird.
    > >
    > > Zwischen Kaufen und Leihen ist ein großer Unterschied, das eine kannst
    > du
    > > uneingeschränkt sehen, während das andere nur 48h verfügbar ist und
    > danach
    > > erneut geliehen werden muss.
    >
    > Nicht laut deren Homepage FAQ (www.primacinema.com
    >
    > -> Man leiht einen Film für einmal vollständig ansehen innerhalb einer
    > Zeitspanne von 24 Stunden. Für ein erneutes ansehen muss eine erneute
    > Transaktion stattfinden (also noch mal zahlen).

    omg wer bitte holt sich sowas? xD
    Nach ein paar Filmen hat man ja schon ein eigenes Heimkino finanziert mit hochwertiger Einrichtung! xD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.16 11:49 durch Clarissa1986.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Mobility GmbH, München
  2. etkon GmbH, Gräfelfing
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. (-50%) 2,50€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37