Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › THEC64: C64-Nachbau in Originalgröße…

Mit einem C64-II (C64C) Gehäuse würde ich es kaufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit einem C64-II (C64C) Gehäuse würde ich es kaufen

    Autor: Thunderbird1400 25.06.19 - 17:38

    Ein C64-II ( bzw. C64C) Gehäuse wäre echt nice gewesen (das hatte ich als Kind). Keine Ahnung, was alle mit dem Brotkasten haben, finde den mal echt extrem hässlich.

    Aber gut, ist halt Nostalgie, da geht's nicht um Schönheit. Ich persönlich kann jedenfalls mit dem Brotkasten-Design nichts anfangen.

    Müsste die Zielgruppe für einen C64C nicht sogar größer sein, als für den Brotkasten? Der C64 wurde insgesamt ab 1982 bis 1994 verkauft, davon der C64C von 1986-1993.
    Wenn der alte Brotkasten nicht parallel zu dem C64C weiter verkauft wurde, dann müsste der C64C doch sogar häufiger verkauft worden sein, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.19 17:38 durch Thunderbird1400.

  2. Re: Mit einem C64-II (C64C) Gehäuse würde ich es kaufen

    Autor: Oktavian 25.06.19 - 18:41

    > Aber gut, ist halt Nostalgie, da geht's nicht um Schönheit. Ich persönlich
    > kann jedenfalls mit dem Brotkasten-Design nichts anfangen.

    Genau das ist der Punkt, es ist Nostalgie. Und die meisten verbinden den C64 eben mit dem Brotkasten. Ist halt das Original.

    > Wenn der alte Brotkasten nicht parallel zu dem C64C weiter verkauft wurde,
    > dann müsste der C64C doch sogar häufiger verkauft worden sein, oder?

    Es gab sie aber parallel. Ich hatte einen C64c, mein Vater hat sich etwa ein Jahr später auch einen C64 gekauft, er hatte nen Brotkasten.

    Ein weiteres Argument für die alte Fassung dürfte Stellfläche sein. So ein Gerät ist ja nicht plötzlich das Hauptarbeitsgerät sondern was für Spaß zwischendurch. Da ist das Packmaß schon relevant.

  3. Re: Mit einem C64-II (C64C) Gehäuse würde ich es kaufen

    Autor: Hotohori 25.06.19 - 20:02

    Ja, mir war damals schon der C64C lieber, fand den braunen Brotkasten schon damals hässlich. Der C64C sah vom Gehäuse schon deutlich mehr dem Amiga 500 ähnlich, den ich auch später hatte.

  4. Re: Mit einem C64-II (C64C) Gehäuse würde ich es kaufen

    Autor: forenuser 25.06.19 - 21:27

    Weshalb mein VC64 in einem C16-Gehäuse steckt. Ein, zwei Aussparrungen auf der Rückseite anpassen, mehr brauchte es nicht.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  5. Re: Mit einem C64-II (C64C) Gehäuse würde ich es kaufen

    Autor: SpaceReptile 25.06.19 - 23:02

    Also ein C64C Gehäuse was platz für ein Mainboard (ITX oder STX) hat wäre schön. hätt ich gern, gabs auch schonmal mit den C64 (X?) , allerdings unverschämt teuer und in super kleiner auflage

  6. Re: Mit einem C64-II (C64C) Gehäuse würde ich es kaufen

    Autor: schueppi 26.06.19 - 08:53

    Genau meine Rede... Der C64 II und der Amiga 500 hatten die schönsten Gehäuse. Als mein C64 II kaputt ging, bekam ich von einem Kollegen meiner Mutter diesen Brotkasten... Da war es dann vorbei mit der Begeisterung. Hab ihn später weiterverschenkt.

  7. Re: Mit einem C64-II (C64C) Gehäuse würde ich es kaufen

    Autor: 0xDEADC0DE 26.06.19 - 09:10

    Aber der C16 war doch auch ein Brotkasten... oder was meinst du damit?

  8. Re: Mit einem C64-II (C64C) Gehäuse würde ich es kaufen

    Autor: forenuser 26.06.19 - 10:46

    Ja, aber eher ein Schwarzbrotkasten, nicht so ein oller Mischbrotkasten wie der VC64...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  9. Niemand wollte den...

    Autor: Crass Spektakel 26.06.19 - 15:15

    Den flachen C64 wollte anfangs niemand weil da drei Nachteile zusammenkamen:

    1. War er so niedrig daß man keine internen Erweiterungen einbauen konnte
    2. Hatte dieses Modell den 5V-SID welcher sich anders/schlechter anhörte
    3. Hatte dieses Modell mehr ungesockelte Chips.

    Den Brotkasten der nach dem flachen rauskam wollten dann aber noch weniger denn der hatte technisch mit dem ersten Brotkasten wenig zu tun. Manchmal fehlte dem die 9V-Leitung, gesockelt war praktisch garnichtsmehr, die Platine war sehr viel kleiner, viele Bausteine in einem Baustein zusammengefaßt was interne Bastelleien fast unmöglich machte, ausserdem gab es hier einige Inkompatibilitäten zu Software und viele Inkompatiblitäten zu Hardware.

    Der "goldene" C64 war die Version die vor dem flachen verkauft wurde da hier alles gesockelt und sauber zum Basteln verfügbar war und der den Standard in Sachen Kompatibilität darstellte. Der C64 davor, das allererste Modell, hingegen hatte noch ein paar Probleme.

  10. Re: Mit einem C64-II (C64C) Gehäuse würde ich es kaufen

    Autor: heikom36 26.06.19 - 21:21

    Thunderbird1400 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein C64-II ( bzw. C64C) Gehäuse wäre echt nice gewesen (das hatte ich als
    > Kind). Keine Ahnung, was alle mit dem Brotkasten haben, finde den mal echt
    > extrem hässlich.

    Und da hast den Grund erkannt.
    Erst einmal ist es halt dem echten Original nachempfunden und dann ist eben der Brotkasten so einzigartig cool WEIL er so häßlich ist.
    Ich habe den neuen damals nicht gemocht - so ein Design war Anwender und nix mehr Nerd oder so. Man hob sich nicht mehr ab :-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Basler AG, Ahrensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
      Routerfreiheit
      Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

      Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

    2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
      Mercedes EQV
      Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

      Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

    3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
      Fogcam
      Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

      Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


    1. 18:01

    2. 17:40

    3. 17:03

    4. 16:41

    5. 16:04

    6. 15:01

    7. 15:00

    8. 14:42