Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › THEC64: C64-Nachbau in Originalgröße…

Shut up and take my money!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Shut up and take my money!

    Autor: CSCmdr 25.06.19 - 16:23

    kwt

  2. Re: Shut up and take my money!

    Autor: Anonymer Nutzer 25.06.19 - 16:48

    Der Mini mit Tastatur (gibt es dazu nen Projekt, wo man das ändert?), wäre netter gewesen, ich fand das voll bescheiden mit der Attrappe, zu mal tastaturen in dem format nicht unmöglich sind.

    oder nen echter c64 nachbau ...

  3. Re: Shut up and take my money!

    Autor: unbuntu 25.06.19 - 17:28

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder nen echter c64 nachbau ...

    Aber wie soll das gehen, wenns Firmen wie MOS gar nicht mehr gibt und die ICs halb analog sind?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: Shut up and take my money!

    Autor: Anonymer Nutzer 25.06.19 - 18:41

    na wie soll das gehen, wenn es technisch einfacher wäre als heutige ic's ... is voll komplizierter ...

  5. Re: Shut up and take my money!

    Autor: Anonymster Benutzer 25.06.19 - 19:17

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > na wie soll das gehen, wenn es technisch einfacher wäre als heutige ic's
    > ... is voll komplizierter ...

    https://www.c64-wiki.de/wiki/Ultimate_64

    https://www.c64-wiki.de/wiki/C64_Reloaded_MK2

  6. Re: Shut up and take my money!

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.19 - 00:07

    lösungen mittels fpga sind ebend keine echten 1:1 nachbauten. sicher besser als nichts aber echt, nein, virtuell gekabelt ist nicht real ... das einzige wo mitgehe etwas zuändern sind wacklige stromversorgungen und auslaufsichere batterien/akkus

  7. Re: Shut up and take my money!

    Autor: heikom36 26.06.19 - 21:25

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lösungen mittels fpga sind ebend keine echten 1:1 nachbauten. sicher besser
    > als nichts aber echt, nein, virtuell gekabelt ist nicht real ... das
    > einzige wo mitgehe etwas zuändern sind wacklige stromversorgungen und
    > auslaufsichere batterien/akkus

    Keiner hat von einem 1:1 Nachbau gesprochen. Würde 2019 auch sicher verdammt teuer werden. Man müsste ja alte Anlagen wieder neu aufbauen um die Hardware zu fertigen ;-)
    Und für Nostalgiegefühle ist die Emulation mehr als nur ausreichend. Selbst für ein Museum würde es vollkommen ausreichend sein - so sah es damals aus.
    Und 1:1 würde übrigens auch nur 1:1 sein, wenn man auch alte CRT TVs oder Monitore für den C64 nutzt...
    Manche suchen echt nach dem kleinsten Korn um die Artikel hier schlecht zu reden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. BWI GmbH, bundesweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)
  2. 1.149,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42