1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thermaltake Engine 27 ausprobiert…

Notebook-Kühler-Vergleich

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Notebook-Kühler-Vergleich

    Autor: M.P. 30.12.16 - 08:52

    Die bauen ja noch einmal deutlich flacher. Ob die aber 70 Watt wegschaffen können, weiß ich nicht.

    Wie sieht es da mit dem Lärm bei offener Verwendung im Vergleich aus?

    Sind zwar durch die mechanische Bauform eher weniger für die Verwendung in SFF-PCs geeignet, aber die Frage für mich ist eher, ob sich flache Bauform und wenig Lüftergeräusch prinzipiell ausschließen...

  2. Re: Notebook-Kühler-Vergleich

    Autor: maze_1980 30.12.16 - 09:20

    In Notebooks werden meist (immer?) Heatpipes verwendet, das ist also eine andere Bauweise. Es wird meist nur eine geringe Anzahl an Kühlrippen (ein Spalt an einer Seite) verwendet (da wenig Platz vorhanden ist) und die Luft wird sehr schnell durch durch die Kühlrippen geblasen, um die Wärme abzutransportieren. Dies führt zu Geräuschentwicklung.
    Würde man mehr Kühlrippen nutzen (Sternförmig) geht das mit weniger Geschwindigkeit und somit auch flüsterleise.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.16 09:22 durch maze_1980.

  3. Re: Notebook-Kühler-Vergleich

    Autor: M.P. 30.12.16 - 09:33

    Das ist mir alles bekannt. Aber interessant wäre, *welches* der beiden Konzepte leiser ist.

    Schon mein alter Notebook Inspirion 520m für das Wohnzimmer hatte solch einen Kühlsystem mit Heatpipe und seitlich angeordneten Lamellen...
    Den habe ich schon einige Male auseinandergenommen, wenn die Wollmäuse sich aus den Lamellen durch einfaches Ausblasen nicht mehr entfernen ließen...

    Da erinnert der Lärm aber in keiner Situation an einen "Zahnarztbohrer"...

  4. Re: Notebook-Kühler-Vergleich

    Autor: maze_1980 30.12.16 - 10:00

    Prinzipiell ist der neue Lüfter leiser, da er bei gleicher Baugrösse mehr Kühlfläche hat. Aber in ein Laptop passt er sowieso nicht, und viele haben lieber ein etwas lauteres Brummen also ein Fiepen.

  5. Re: Notebook-Kühler-Vergleich

    Autor: FrankM 30.12.16 - 16:19

    Das Problem an diesem Lüfter ist, dass dieser zwar die Luft ringsum ansaugt (genauso wie im Laptop gewünscht), aber wieder auch nur radial wieder ausbläst.
    In einem Laptop will man aber die Luft in einer einzigen Richtung heraus blasen und die heiße Luft nicht wieder über das gesamte Mainboard, Akkus, etc. verteilen.

    Zwar könnte man nach dem hier vorgestellten Prinzip auch nur in eine Richtung die Luft ausblasen lassen, dann kommt aber hinzu, dass ein tablet/notebook tragbar ist und im Betrieb bewegt wird. Bei einer solch schweren rotierende Masse werden die Lager dadurch stark belastet, sodass der Lüfter recht schnell verschlissen sein wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover, Berlin, Frankfurt am Main, Mannheim, Dresden
  4. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de