1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad T480s: Lenovos Notebook hat…

Tauschbarer Akku?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tauschbarer Akku?

    Autor: CalebR 05.01.18 - 01:57

    Kann man bei dem Thinkpad noch den Akku tauschen?

    Ich frage, weil ich es nicht an den Bildern erkennen kann und es für mich ein wesentlicher Teil eines Laptops ist. Da mein x230 langsam in die Jahre kommt sieht man sich so langsam um und irgendwie sind mir zu oft die Akkus fest verklebt.

    Bin ich mit diesem Wunsch und der Bereitschaft auch "flachheit" zu Opfern ein Dinosaurier?

  2. Re: Tauschbarer Akku?

    Autor: anonym 05.01.18 - 02:23

    solange nichts verklebt ist, geht das eigentlich auch noch trotz flach ganz gut. bei meinem yoga2 pro musste man sich nur diese torx schraubendreher in der passenden (mini ausführung) besorgen und fertig war.

    mein aktueller hp spectre sieht jetzt auf den ersten blick auch nich schlimmer aus, auch wenn ich noch kein bedarf hatte ihn aufzuschrauben ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.18 02:24 durch anonym.

  3. Re: Tauschbarer Akku?

    Autor: elgooG 05.01.18 - 10:45

    Kommt natürlich auf die Reihe an. Die T-Serie hat wie gewohnt 2 Akkus. Einer ist fix verbaut und ein anderer tauschbar. Sogar während des Betriebs, ohne Linux herunterfahren zu müssen. (Keine Ahnung ob ein Windows damit zurechtkommen würde.)
    Außerdem gibt es für den tauschbaren weiterhin 2 Akku-Sorten: Eine flasche leichte und eine die das Gerät aufbockt, dafür aber sehr viel Akkulaufzeit bietet.

    Wie es sich bei der X-Serie verhält weiß ich nicht. Die ganzen Yoga-Geräte kann man aber durch die Bank vergessen, wenn man den Docking-Port möchte. Ich schätze da gibt es auch Einschränkungen bei den Akkus.

    Nachtrag:
    >Für den mobilen Einsatz sind die Modelle X280 und X380 Yoga gedacht. Hier stellt Lenovo in der Vorstellung der Rechner die Schnelladefunktion heraus, sie soll den Akku in einer Stunde zu 80 Prozent laden. Allerdings lässt sich der Akku nicht mehr ohne weiteres wechseln, auch der Ethernet-Port des X280 fehlt nun.
    (Quelle Heise)

    Ich würde an deiner Stelle also zum T480s greifen. Die Ausstattung ist sowieso deutlich besser.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.18 10:48 durch elgooG.

  4. Re: Tauschbarer Akku?

    Autor: sf (Golem.de) 05.01.18 - 19:13

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die T-Serie hat wie gewohnt 2 Akkus.
    > Einer ist fix verbaut und ein anderer tauschbar. Sogar während des
    > Betriebs [...] 2 Akku-Sorten: Eine flache
    > leichte und eine die das Gerät aufbockt, dafür aber sehr viel Akkulaufzeit
    > bietet.

    Schau einmal auf Bild 7: https://scr3.golem.de/screenshots/1801/Lenovo-Thinkpad-T480s/Lenovo-Thinkpad-T480s-07.png

    Seit dem T460s muss die komplette Bodenplatte abgeschraubt werden, um an die Akkus zu kommen. Simpel gesteckt, und unterwegs einfach tauschbar, sind die beiden Akkupacks nicht mehr.

    Power Delivery per USB könnte eine Lösung für lange Laufzeiten sein.

    Sören Fuhrmann
    (Golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Köln
  3. ADAC Hansa e.V., Hamburg
  4. WINGAS GmbH, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Cashback-Aktion von MSI)
  2. 79€ (Bestpreis mit Saturn)
  3. (u. a. Logitech G402 Hero für 39€ und G502 Lightspeed für 85€)
  4. (u. a. PX701HD für 414€ statt 483,14€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. SpaceX: Nächster Starship-Prototyp geplatzt
    SpaceX
    Nächster Starship-Prototyp geplatzt

    Neue Technik gibt es nicht ohne Rückschläge: Bei der Entwicklung des neuen Raumschiffs von SpaceX ist ein weiterer Prototyp zerstört worden. Videos zeigen aber, dass der Tank diesmal im unteren Bereich platzte und nicht wie zuletzt am Deckel.

  2. Raumfahrt: Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein
    Raumfahrt
    Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein

    Bei der Entwicklung des Starlinerns hat Boeing "offensichtlich in einigen Bereichen noch Lücken zu füllen". Das Unternehmen habe die Software des Raumschiffes nicht gründlich genug getestet, hieß es in einem Pressebriefing. Die Kosten des Projektes seien nicht das Problem gewesen, die Zeit zum Testen dagegen schon.

  3. PC-Cooling: Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht
    PC-Cooling
    Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht

    Das Unternehmen PC-Cooling GmbH stellt den Handel mit Komponenten ein. Neben anderen Marken war der Distributor etwa für Marken wie Scythe und Thermalright verantwortlich - beides bekannte Hersteller von Kühlern. Es ist nicht klar, wer den Verkauf nun übernimmt.


  1. 14:08

  2. 13:24

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 12:07

  6. 01:26

  7. 18:16

  8. 17:56