1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad-Tastaturen: 1,5 mm und…

Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: Pearl 06.02.21 - 10:29

    die den Trackpoint benutzen ist erschreckend gering. Außer mir kenne ich keinen (Softwareentwicklung >20 Personen). Die anderen sehen ihn nicht als effizienter oder so.

    Ich habe sogar als Desktop-Tastatur die Thinkpad-(IBM-)variante.

    Mit Neo2-Tastaturlayout werde ich sicherlich als Außerirdischer angesehen.

  2. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: ilovekuchen 06.02.21 - 10:41

    Du meinst bestimmt Software Entwickler die ohne vim-mode programmieren?die meisten Menschen sind dumm.

  3. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: ikso 06.02.21 - 10:43

    Ich habe früher auch den Trackpoint bevorzugt, aber inzwischen können die Trackpads viel mehr und sind dem Trackpoint weit überlegen, wenn man sich die Gesten nerkt.

  4. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: ilovekuchen 06.02.21 - 10:45

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe früher auch den Trackpoint bevorzugt, aber inzwischen können die
    > Trackpads viel mehr und sind dem Trackpoint weit überlegen, wenn man sich
    > die Gesten nerkt.


    Das ist doch bullshit. Was überlegen ist es beides zu nutze. Beim Tippen trackpoint und wenn du dich zurück lehnst zum browsing das trackpad. überlegen ist da aber nichts dran, zum Beispiel zur Seite swipen anstatt alt+f4 ist langsamer und weniger präzise, dasselbe gilt für zurück vor im Browser.

  5. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: smarty79 06.02.21 - 11:07

    Trotzdem war der Unterschied zwischen TrackPoint und Touchpad früher erheblich größer. Irgendwann wurden die Synaptics dann nach und nach deutlich besser. Auf meinem T490 hab ich den TrackPoint noch nie benutzt.

    Aber die Tastatur ist wie beim 440s davor immer noch allererste Sahne. Hätte ich gerne als Cordless Desktop. Gibt es das inzwischen?

  6. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: Panzergerd 06.02.21 - 11:13

    Gerade das Scrollen auf Webseiten finde ich mit dem Trackpoint wesentlich angenehmer als mit dem Touchpad. Daumen auf der mittleren Maustaste drauflassen, und mit dem Trackpoint durchgehend weiter scrollen können. Beim Touchpad muss man mit 2 Fingern dauernd nachgreifen, wenn man am Ende des Pads ist.

  7. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: pythoneer 06.02.21 - 11:16

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und sind dem Trackpoint weit überlegen

    Alles was dazu führt, dass meine Hände die Homerow verlassen kann wohl nur als weit unterlegen bezeichnet werden. Kann mir gar nicht ausmalen was für eine riesen Zeitverschwendung das sein muss. Alleine beim Gedanken daran sinkt meine Lebensqualität.

  8. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: Pornstar 06.02.21 - 11:41

    Das ist dann aber eher Faulheit anstatt Effizienz.

  9. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: saubermann 06.02.21 - 12:15

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst bestimmt Software Entwickler die ohne vim-mode programmieren?

    Hihi. Genau das hab ich auch gedacht.

  10. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: sofries 06.02.21 - 12:36

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst bestimmt Software Entwickler die ohne vim-mode programmieren?die
    > meisten Menschen sind dumm.

    Das gleiche könnte man über Menschen sagen, die anderen vorschreiben, was die beste Lösung zum entwicklen ist. Es gibt unzählige Werkzeuge und Produktivität bemisst sich nicht daran, wie schnell man tippen kann oder wie selten man die Maus benutzt, sondern wie gut durchdacht der Output ist und ob man bug frei und klug entwickeln kann.

  11. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: Trockenobst 06.02.21 - 14:06

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Produktivität bemisst sich nicht daran, wie schnell man tippen kann oder
    > wie selten man die Maus benutzt, sondern wie gut durchdacht der Output ist
    > und ob man bug frei und klug entwickeln kann.

    Meine Erfahrung ist, dass der Typ der im aufgedrehten Tool "Refactor this" klickt, in der Regel viel Effizienter ist als derjenige mit der selbst gebastelten Lösung in seinem tollen Editor. Du kannst sehr gut sein, aber ist es wahrscheinlich das in jedem Team mit Leuten mit Bastellösungen diese auch immer gut sein werden? Das passt Statistisch nicht.

    Es wird also immer Leute mit ihrem Weg geben, die nach sauberen Metriken die Top 10 des Teams nicht erreichen. Und dann muss man die richtigen Entscheidungen treffen. Bastelei im Vereinsportal gerne, aber nicht dort wo Leute gut bezahlt werden damit das Ding rennt.

  12. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: LH 06.02.21 - 16:08

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles was dazu führt, dass meine Hände die Homerow verlassen kann wohl nur
    > als weit unterlegen bezeichnet werden. Kann mir gar nicht ausmalen was für
    > eine riesen Zeitverschwendung das sein muss. Alleine beim Gedanken daran
    > sinkt meine Lebensqualität.

    Welcher Arbeit gehst du nach?
    Als Softwareentwickler ist jedenfalls die reine "Schreibzeit" nicht der relevante Teil meiner Arbeit, da fressen Tätigkeiten rund um die Anforderungsdefinition und Planung (vor allem des Codes) am Ende den Großteil der Zeit auf.
    Aus dem Entwicklungsbereich mögen das "Code-Monkeys" in ihrem Alltag anders erleben, aber ist das dann relevant?

  13. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: Mailerdeamon 08.02.21 - 12:24

    Pearl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die den Trackpoint benutzen ist erschreckend gering. Außer mir kenne ich
    > keinen (Softwareentwicklung >20 Personen). Die anderen sehen ihn nicht als
    > effizienter oder so.

    Ja, ich vermute aber das liegt hauptsächlich daran das es etwas Umgewöhnung bedarf um ihn zu nutzen.
    Das ist wie vim nutzen (ok, nicht ganz so schlimm) ist erstmal wie die Hölle, aber dann ist man irgendwann extrem schnell.
    Die meisten Menschen machen sich auch keine Gedanken über ihre Tastatur oder Maus die sie nutzen - die nutzen das was da ist und das was sie kennen.

    >
    > Ich habe sogar als Desktop-Tastatur die Thinkpad-(IBM-)variante.
    >

    :)

    > Mit Neo2-Tastaturlayout werde ich sicherlich als Außerirdischer angesehen.

    Bist du auch von meinem Planeten? Schön einen Mit-Außerirdischen zu treffen :)
    Aber an Neo2 merkst du halt auch das die meisten Menschen das nutzen was da ist.
    Kein Mensch kennt Neo2 (geschweige denn die verbesserten Varianten), obwohl es besser ist als qwertz was einfach in der Mechanik der Schreibmaschine begründet war und völlig unergonomisch ist.

    P.S. Ich habe das Trackpad abgeschaltet. Ich habe es einfach zu oft versehentlich mit den Gelenken meiner Hände berührt, war einfach zu nervend beim Tippen, keine Ahnug wie die Leute ihre Arme anwinkeln das das nicht passiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.21 12:26 durch Mailerdeamon.

  14. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: Neuro-Chef 16.02.21 - 01:38

    Pearl schrieb:
    > die den Trackpoint benutzen ist erschreckend gering. Außer mir kenne ich
    > keinen (Softwareentwicklung >20 Personen). Die anderen sehen ihn nicht als
    > effizienter oder so.
    Ich bestehe zwar aus verschiedenen Gründen auf Thinkpads, aber mit dem Trackpoint konnte ich mich auch nie anfreunden. Ich habe dort im Vergleich zur Maus das gleiche Problem, wie mit dem Spielen von Shootern mit Controller. Ich kriege es nicht hin, schnell und exakt im gewünschten Zielbereich zu stoppen und das macht mich so wahnsinnig, dass ich es einfach lasse und für längere und stationäre Nutzung immer eine Maus dabei habe. Zuhause oder (früher) im Büro landet das Gerät dann sowieso am/im Dock.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  15. Re: Die Anzahl der Leute in meinem Umfeld,

    Autor: Neuro-Chef 16.02.21 - 01:49

    smarty79 schrieb:
    > Irgendwann wurden die Synaptics dann nach und nach
    > deutlich besser. Auf meinem T490 hab ich den TrackPoint noch nie benutzt.
    >
    > Aber die Tastatur ist wie beim 440s davor immer noch allererste Sahne.
    Meiner Meinung nach ging es nach den **20er Modellen in jeder Hinsicht bergab. Sowohl bei den Tastaturen (Chiclet-Einführung, Entfernen dedizieter Funktionstasten) als auch bei den Touchpads (Streichung der unteren Reihe Maustasten). Und auch das Gehäuse wirkt bei meinen privaten T420 aber auch X230 (mit der blöderen Tastatur) merklich hochwertiger als beim T495 von der Firma. Es sind auch so kleine Details wie die Möglichkeit, das Display (mit mechanischer Verrieglung!) mit einer Hand hochklappen zu können. Andere mögen da meinetwegen das verringerte Gewicht des unteren Teils stärker gewichten, aber mich nervt das immer wieder ;)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Expertin/IT-Experte (w/m/d) im Referat KM 37 Digitalisierung von Fachverfahren und IT-Unterstützung
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. Berufseinstieg SAP-Berater*in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg, Frankfurt, Wetzlar, Köln, Stuttgart
  3. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  4. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de