1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad X1 Carbon 2013 vs…

ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: nimmruht 06.08.16 - 12:28

    die Geräte bestehen nurnoch aus billigem Plastik. Bei dem Tablet war das USB ausgeleiert und bei meinem Testnotebook flog nach nem Jahr die Tastatur auseinander.

  2. Re: ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: pk_erchner 08.08.16 - 07:25

    nimmruht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Geräte bestehen nurnoch aus billigem Plastik. Bei dem Tablet war das
    > USB ausgeleiert und bei meinem Testnotebook flog nach nem Jahr die Tastatur
    > auseinander.


    netter Provokationsversuch

    das Sortiment von Lenovo ist so unfassbar komplex

    von billig bis sehr teuer gibt es da alles


    Du kannst Dir sicher auch ein echt vergoldenes Macbook bestellen ... wenn Du kein Plastik magst

    nur für Dich ;-)

  3. Re: ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: trinity1 12.08.16 - 11:25

    absolut richtig. Dass man in diesen Tagen noch Hardware mit billigem Plastik für diesen Preis akzeptieren muss ist wirklich eine Frechheit. Einzig die Tastatur ist recht gut gelungen, wenn auch sehr gewöhnungsbedürftig. Aber ohne externe Maus sind Think-Pads nicht bedienbar. Da ist Apple Lichtjahre voraus.

  4. Re: ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: HubertHans 16.08.16 - 13:46

    trinity1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > absolut richtig. Dass man in diesen Tagen noch Hardware mit billigem
    > Plastik für diesen Preis akzeptieren muss ist wirklich eine Frechheit.
    > Einzig die Tastatur ist recht gut gelungen, wenn auch sehr
    > gewöhnungsbedürftig. Aber ohne externe Maus sind Think-Pads nicht
    > bedienbar. Da ist Apple Lichtjahre voraus.


    Seit wann ist Plastik billig?

    Alu ist eher die schlechteste Wahl. Mit deinem "Billigplastik" zeigst du eigentlich nur, das du keine Ahnung hast. Aluminium ist ein sehr schlechtes Material fuer Gehaeuse. Es ist zu weich und nicht so Formstabil wie Plastik oder STahl/ Magnesiumgehaeuse. Aber red ruhig. Alu ist was fuer Leute, die keine Ahnung haben und denken, das es besser ist. Nur so zur Info: Es gibt hochwertiges Plastik. Sehr hochwertiges sogar. Da kannste mit nem voll aufgedrehtem Loetkolben dran rumschaben und wirst Probleme haben, es zu zerstoehren.

  5. Re: ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: ichbinsmalwieder 18.08.16 - 10:47

    trinity1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ohne externe Maus sind Think-Pads nicht
    > bedienbar. Da ist Apple Lichtjahre voraus.

    Äh was? Wozu eine Maus wenn man einen Trackpoint hat?
    Apple hat ja nichtmal einen Trackpoint?

  6. Re: ich würde mir kein Lenovo mehr kaufen

    Autor: Legacyleader 02.09.16 - 09:58

    Ich baue oft Bühnen mit auf und hab meine Laptop mal auch in luftigen Höhen. Hatte mal ein Macbook Air... ist mal von der Leiter gefallen. Totalschaden Gehäuse verbogen, Display kaputt, Gerät ging nicht mehr an.

    Thinkpad X1 Carbon auch mal von der Leiter gefallen. Trackpad hat nen Mini Sprung und Gehäuse ne Delle mehr nicht.

    Und was noch dazu kommt ich kann das Ding auch mal unbeaufsichtigt rumstehen lassen. Niemand klaut so ein "hässliches" Gerät. Die meisten Wissen nur nicht das das Ding 1500¤ kostet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Admin / Windows-Admin (w/m/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
  2. Backend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching, remote
  3. Mitarbeiter IT Onsite Support (m/w/d) Schwerpunkt Logistik & Spedition
    Emons Spedition GmbH, Hallbergmoos
  4. IT-Support Specialist (w/m/d)
    profiforms gmbh, Zwickau, Leonberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€ (bestellbar über "Alle Angebote")


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps
  2. Nvidia Geforce Now bekommt RTX 3080 und Threadripper Pro

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienene Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

  1. Koalitionsvertrag Ampelkoalition will Open Source in Verwaltung bevorzugen
  2. Open Source OBS erzürnt über Markenverletzung durch Logitech-Tochter
  3. Jailbreak Weitgehende DMCA-Ausnahmen für Open Source

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

  1. NFTs Pyramidensystem für Tech-Eliten
  2. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  3. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden

  1. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  2. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

  3. Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
    Cloud-Ausfall
    Eine AWS-Region als Single Point of Failure

    Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.


  1. 16:45

  2. 16:30

  3. 16:10

  4. 16:04

  5. 15:46

  6. 15:29

  7. 14:43

  8. 14:05