Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016…

"Im Geschäftsumfeld hat jedes Präsentationsgerät mit ... Displayport ausgestattet zu sein."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Im Geschäftsumfeld hat jedes Präsentationsgerät mit ... Displayport ausgestattet zu sein."

    Autor: flasherle 02.08.16 - 14:53

    > Im Geschäftsumfeld hat jedes Präsentationsgerät Adaptern zu (Mini-)Displayport ausgestattet zu sein.

    Was soll das denn für ein Schwachsinn sein. displayport hat so gut wei keinerlei Präsentationsgerät auch nicht im Geschäftsumfeld. Selten so einen quark gelesen...

  2. Re: "Im Geschäftsumfeld hat jedes Präsentationsgerät mit ... Displayport ausgestattet zu sein."

    Autor: Berner Rösti 02.08.16 - 14:57

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Im Geschäftsumfeld hat jedes Präsentationsgerät Adaptern zu
    > (Mini-)Displayport ausgestattet zu sein.
    >
    > Was soll das denn für ein Schwachsinn sein. displayport hat so gut wei
    > keinerlei Präsentationsgerät auch nicht im Geschäftsumfeld. Selten so einen
    > quark gelesen...

    Ja, eher sogar noch mit einem VGA-Anschluss, denn den haben die meisten Videoprojektoren.

  3. Re: "Im Geschäftsumfeld hat jedes Präsentationsgerät mit ... Displayport ausgestattet zu sein."

    Autor: kvoram 02.08.16 - 15:08

    Naja, mit der Forderung, daß im Geschäftsumfeld jeder Beamer etc. mit Adaptern ausgestattet sein sollte, hat der Autor schon recht,allerdings eben auch mit Adaptern für alle Videoausgänge.

    Ansonsten finde ich Full-Size-HDMI gut (aber eben auch nur Full-Size), weil das die Wahrscheinlichkeit einer Anschlussmöglichkeit ohne Adpater doch stark erhöht.

  4. Re: "Im Geschäftsumfeld hat jedes Präsentationsgerät mit ... Displayport ausgestattet zu sein."

    Autor: Oktavian 02.08.16 - 21:35

    > Was soll das denn für ein Schwachsinn sein. displayport hat so gut wei
    > keinerlei Präsentationsgerät auch nicht im Geschäftsumfeld. Selten so einen
    > quark gelesen...

    Deckt sich auch mit meiner Erfahrung, und ich bin sehr viel in verschiedenen Firmen unterwegs. Hauptsächlich findet man VGA (gefühlt 70%), dann noch oft HDMI in den etwas moderneren Umgebungen (gefühlt 29%). Das restliche Prozent sind dann Exoten wie Display-Port, Mini-Display-Port, DVI, oder noch merkwürdigerer Kram.

    Also habe ich immer einen Adapter von Mini-Display-Port auf VGA/HDMI/DVI bei.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich
  2. Rail Power Systems GmbH, München
  3. Sedus Stoll AG, Dogern
  4. BWI GmbH, Bonn, München, Schwielowsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 157,90€ + Versand
  3. 469€
  4. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50