1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad X1 Carbon Gen8: Lenovo…

Sechs Kerne bringen eh nix bei dem Gehäuse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sechs Kerne bringen eh nix bei dem Gehäuse

    Autor: schmutzler 04.01.20 - 10:57

    Das Thermal Management bei diesen Geräten ist gruselig.
    Ich habe ein L390 Yoga, das von Lenovo auch mit bis zu 4.6GHz Boost beworben wurde. In der Realität schafft die Kiste das für eine Sekunde und throttelt stärker runter als mein X230 Tablet aus dem Jahr 2013.

    Mit heftigem Undervolting und einer Begrenzung des Boost auf 3GHz ist die Kiste immer noch sehr flott, aber wenn der Quadcore in meiner Kiste das schon nicht packt, was soll dann ein Sechskerner in der X-Serie?

    Wir brauchen einfach wieder etwas dickere Gehäuse oder kleinere Akkus damit mehr Platz für ein besseres Kühlsystem da ist, das bringt doch so einfach nichts. Habe das Gefühl, Lenovo baut diese dicken Prozessoren nur ein, um damit Marketing zu betreiben und auf Dummenfang zu gehen.

  2. Re: Sechs Kerne bringen eh nix bei dem Gehäuse

    Autor: FelixB 04.01.20 - 11:37

    Kleinere Akkus halte ich für den falschen Weg, diese dürften gerne noch etwas größer werden.

    Hinsichtlich der Gehäusedicke sehe ich das aber ähnlich. Die Geräte dürften gerne wieder einige Millimeter dicker werden, wenn dafür wieder Tastaturen mit mehr Hub, ein leistungsfähigeres Kühlsystem oder aufrüstbarer Arbeitsspeicher verbaut werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.20 11:46 durch FelixB.

  3. Re: Sechs Kerne bringen eh nix bei dem Gehäuse

    Autor: Trockenobst 04.01.20 - 12:48

    FelixB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hinsichtlich der Gehäusedicke sehe ich das aber ähnlich. Die Geräte dürften
    > gerne wieder einige Millimeter dicker werden, wenn dafür wieder Tastaturen
    > mit mehr Hub, ein leistungsfähigeres Kühlsystem oder aufrüstbarer
    > Arbeitsspeicher verbaut werden.

    Die Branche bewegt sich doch schleichend zum schicken 1kg Ultrabook, 2-3mm ruiniert das ganze hübsche Design.

    Das liegt aber mM auch daran, dass der Displaydeckel so unglaublich dünn sein muss.
    Wenn man den etwas dicker macht, lässt sich doch sicherlich schöne Peripherie wie WLAN dahinter verstecken. Dann ist der Platz für Speicherchips oder mehr Akku frei :)

  4. Re: Sechs Kerne bringen eh nix bei dem Gehäuse

    Autor: Xim 05.01.20 - 13:43

    schmutzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit heftigem Undervolting und einer Begrenzung des Boost auf 3GHz ist die
    > Kiste immer noch sehr flott, aber wenn der Quadcore in meiner Kiste das
    > schon nicht packt, was soll dann ein Sechskerner in der X-Serie?

    Warum nicht,
    die bisherigen Test zeigen eine hohe Effizienz des 6-kernigen Comet-Lakes.
    Man muss ja nicht die 6-Kerne nutzen, aber die Effizienz dieser hocheffizienten 6-Kerner kann sehrwohl für längere Akku-Zeiten genutzt werden. Dazu fallen dann unterdimensionierte Kühler weniger auf.

    Interessant könnte diese Kernen-Geschichte werden, wenn AMD auch im 15W-Markt mit einen 8-Kerner noch oben einen drauflegt. Die Gerüchte sprüchen darüber. Morgen könnten wir es schon besser wissen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.20 13:44 durch Xim.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  2. VIVAVIS AG, Koblenz
  3. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  4. Radio NRJ GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 59,99€
  3. 17,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Guo Ping: Huawei kann langfristig Telekomausrüstung liefern
    Guo Ping
    Huawei kann langfristig Telekomausrüstung liefern

    Während es bei Smartphones im kommenden Jahr eng wird, kann Huawei seine Mobilfunk- und Festnetztechnik ohne Probleme weiter liefern. Der Handelskrieg der USA trifft den falschen Bereich.

  2. Samsung: Galaxy S20 für Fans kostet ab 633 Euro
    Samsung
    Galaxy S20 für Fans kostet ab 633 Euro

    Samsungs Galaxy S20 FE kommt in sechs Farben und auch mit 5G. Der Preis der LTE-Version ist zum Start etwas niedriger als der des normalen Galaxy S20.

  3. Erörterung zu Tesla-Fabrik: Viel Ärger, wenig Hoffnung
    Erörterung zu Tesla-Fabrik
    Viel Ärger, wenig Hoffnung

    Lässt sich der Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide noch stoppen? In einer öffentlichen Erörterung äußerten Anwohner und Umweltschützer ihren Unmut.


  1. 16:15

  2. 16:00

  3. 15:20

  4. 15:00

  5. 13:30

  6. 13:15

  7. 12:59

  8. 12:39