Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Threadripper 1950X und 1920X im…

AMD sollte verklagt werden...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMD sollte verklagt werden...

    Autor: ArcherV 12.08.17 - 12:48

    .. für diese unnütze und umweltschädigende Verpackung.

  2. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 12.08.17 - 14:41

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. für diese unnütze und umweltschädigende Verpackung.

    Unnütz ist sie nicht, denn die CPU dürfte darin anzunehmenderweise sicher verpackt sein, was ja irgendwie der Hauptnutzen einer Verpackung ist.

    Und was die Umweltschädigung angeht, ist der Hauptbestandteil Polystyrol weder bei Herstellung noch bei Abbau giftig und du kannst du die Verpackung nach dem Öffnen natürlich dem gleichen Recycling-Kreislauf anvertrauen, dem du andernfalls eine Papp-/Kunststoffverpackung zukommen lassen würdest. Eine Verpackung, die man zwecks Garantieinanspruchnahme und/oder späteren Weiterverkauf aufbewahrt, ist natürlich auch harmlos.

    Wenn dir die Umwelt noch mehr am Herzen liegt, kannst du die Verpackung (abzüglich Plastik) nach dem Öffnen sogar höchstselbst verzehren - sie schmeckt sicherlich nicht überragend, ist aber unbedenklich. Oder du organisierst dir ein paar Mehlwürmer, die Polystyrol mit Lust vertilgen und die du anschließend natürlich wieder unbeschadet in ihr natürliches Biotop entlässt.

    Du siehst, die körperliche und geistige Energie, die du in eine Klage gegen AMD zu stecken bereits wärst, wäre in andere umweltschützende Maßnahmen auch ganz gut investiert. Und wer weiß, vielleicht kommst du sogar auf den Geschmack? ;-)

  3. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: ArcherV 12.08.17 - 15:11

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > .. für diese unnütze und umweltschädigende Verpackung.
    >
    > Unnütz ist sie nicht, denn die CPU dürfte darin anzunehmenderweise sicher
    > verpackt sein, was ja irgendwie der Hauptnutzen einer Verpackung ist.
    >
    > Und was die Umweltschädigung angeht, ist der Hauptbestandteil Polystyrol
    > weder bei Herstellung noch bei Abbau giftig und du kannst du die Verpackung
    > nach dem Öffnen natürlich dem gleichen Recycling-Kreislauf anvertrauen, dem
    > du andernfalls eine Papp-/Kunststoffverpackung zukommen lassen würdest.
    > Eine Verpackung, die man zwecks Garantieinanspruchnahme und/oder späteren
    > Weiterverkauf aufbewahrt, ist natürlich auch harmlos.
    >
    > Wenn dir die Umwelt noch mehr am Herzen liegt, kannst du die Verpackung
    > (abzüglich Plastik) nach dem Öffnen sogar höchstselbst verzehren - sie
    > schmeckt sicherlich nicht überragend, ist aber unbedenklich. Oder du
    > organisierst dir ein paar Mehlwürmer, die Polystyrol mit Lust vertilgen und
    > die du anschließend natürlich wieder unbeschadet in ihr natürliches Biotop
    > entlässt.
    >
    > Du siehst, die körperliche und geistige Energie, die du in eine Klage gegen
    > AMD zu stecken bereits wärst, wäre in andere umweltschützende Maßnahmen
    > auch ganz gut investiert. Und wer weiß, vielleicht kommst du sogar auf den
    > Geschmack? ;-)

    Eine schlichte und umweltgerechte Pappverpackung hätte es natürlich auch getan.

  4. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: P4LL3R 12.08.17 - 17:50

    Geh bitte, übertreib nicht. Jede Waschmaschine ist mit mehr Plastik bzw. Styropor eingepackt. Und so viele Threadripper werden sicher nicht verkauft, dass die Umwelt deswegen gefährdet wäre.

  5. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: ArcherV 12.08.17 - 18:20

    P4LL3R schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geh bitte, übertreib nicht. Jede Waschmaschine ist mit mehr Plastik bzw.
    > Styropor eingepackt. Und so viele Threadripper werden sicher nicht
    > verkauft, dass die Umwelt deswegen gefährdet wäre.


    Bei der Waschmaschine ist das angemessen für eine verdammte CPU nicht.

  6. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: mehrfachgesperrt 12.08.17 - 18:22

    Das ist genau wie mit Zitaten in diesem Forum. Da werden 10 Meter lange Threads zitiert, die jeder schon im Originsl gelesen hat, um dann EINEN kargen Satz darunter zu schreiben. Auch das ist Verschwendung.

  7. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: StefanGrossmann 12.08.17 - 18:26

    Nicht? Wie schützt du das Ding denn vor Stößen?

  8. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: DetlevCM 12.08.17 - 18:28

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > .. für diese unnütze und umweltschädigende Verpackung.
    >
    > Unnütz ist sie nicht, denn die CPU dürfte darin anzunehmenderweise sicher
    > verpackt sein, was ja irgendwie der Hauptnutzen einer Verpackung ist.
    >
    > Und was die Umweltschädigung angeht, ist der Hauptbestandteil Polystyrol
    > weder bei Herstellung noch bei Abbau giftig und du kannst du die Verpackung
    > nach dem Öffnen natürlich dem gleichen Recycling-Kreislauf anvertrauen, dem
    > du andernfalls eine Papp-/Kunststoffverpackung zukommen lassen würdest.
    > Eine Verpackung, die man zwecks Garantieinanspruchnahme und/oder späteren
    > Weiterverkauf aufbewahrt, ist natürlich auch harmlos.
    >
    > Wenn dir die Umwelt noch mehr am Herzen liegt, kannst du die Verpackung
    > (abzüglich Plastik) nach dem Öffnen sogar höchstselbst verzehren - sie
    > schmeckt sicherlich nicht überragend, ist aber unbedenklich. Oder du
    > organisierst dir ein paar Mehlwürmer, die Polystyrol mit Lust vertilgen und
    > die du anschließend natürlich wieder unbeschadet in ihr natürliches Biotop
    > entlässt.
    >
    > Du siehst, die körperliche und geistige Energie, die du in eine Klage gegen
    > AMD zu stecken bereits wärst, wäre in andere umweltschützende Maßnahmen
    > auch ganz gut investiert. Und wer weiß, vielleicht kommst du sogar auf den
    > Geschmack? ;-)

    Für die Garantie muss man die Originalverpackung meines Wissens nach nicht aufbewahren - auch wenn manche Hersteller/Händler Anderes behaupten.

  9. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 12.08.17 - 18:35

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine schlichte und umweltgerechte Pappverpackung
    > hätte es natürlich auch getan.

    CPU-Verpackungen sind dermaßen stark bedruckt, dass das Recyling (aufweichen, trennen, bleichen etc.) vermutlich keinen Deut weniger energieaufwändig und rückstandsbelastet ist als das von Polystyrol. Immerhin dürften einer solchen Verpackung keine Flammschutzzusätze beigefügt sein. Am Ende des Wiederverwertungsprozesses hat man wieder reines Polystyrol, während beim Recycling von Pappe eine Wertreduzierung stattfindet und am Ende gibt es dann doch ein ausgelutschtes Zellulose-Endprodukt, dass einfach nur noch verbannt wird.

    Und wie gesagt, so eine Verpackung wird womöglich eher mal aufgehoben als ein oller Pappkarton und ich halte jede Wette, dass dein Computergehäuse mit der 10fachen bis 20fchen Menge Styropor verpackt war. Falls du mal Essen zum mitnehmen kaufst oder dir liefern lässt, ist es womöglich auch in Schaumkarton verpackt - außer, es wird in Alu-Schalen verpackt, was die Sache natürlich kein bißchen besser macht.

    Kurz, man sollte da wirklich mal in Relation betrachten: Eine hochwertige CPU kann auch eine aufwändige Verpackung haben, wenn man regelmäßig Cent-Artikel in Blister-Verpackungen kauft, ohne deren Hersteller zu verklagen, weil sie diese nicht in Papiertütchen stecken. Was ich übrigens auch ziemlich genial fände.

  10. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 12.08.17 - 18:39

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die Garantie muss man die Originalverpackung
    > meines Wissens nach nicht aufbewahren - auch wenn
    > manche Hersteller/Händler Anderes behaupten.

    Muss man tatsächlich nicht. Aber das Einschicken in Originalverpackung ist in aller Regel das einfachste und effizienteste und erspart einem womöglich Diskussionen über eine nicht ordnungsgemäße Verpackung, durch die es angeblich Transportschäden gegeben habe etc. p.p. ...

  11. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 12.08.17 - 18:41

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der Waschmaschine ist das angemessen für eine
    > verdammte CPU nicht.

    Gleiches Problem --> gleiche Lösung.
    Elektronik --> stoßabsorbierende Verpackung.

  12. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: ip_toux 13.08.17 - 15:22

    mehrfachgesperrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist genau wie mit Zitaten in diesem Forum. Da werden 10 Meter lange
    > Threads zitiert, die jeder schon im Originsl gelesen hat, um dann EINEN
    > kargen Satz darunter zu schreiben. Auch das ist Verschwendung.


    +1

  13. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: DetlevCM 13.08.17 - 15:34

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mehrfachgesperrt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist genau wie mit Zitaten in diesem Forum. Da werden 10 Meter lange
    > > Threads zitiert, die jeder schon im Originsl gelesen hat, um dann EINEN
    > > kargen Satz darunter zu schreiben. Auch das ist Verschwendung.
    >
    > +1

    Es gibt auch Menschen die völlig zufällige Stellungsnamen ins Forum schreiben deren Sinn nicht ersichtlich ist, weil sich die Person weigert zu zitieren.
    Da muss man dann raten wenn die Person anspricht.
    (Es gibt in der Mobilen Version keine Baumansicht und auch in der Baumansicht sind Zitate praktisch.)

  14. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: plutoniumsulfat 13.08.17 - 16:12

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die Garantie muss man die Originalverpackung meines Wissens nach nicht
    > aufbewahren - auch wenn manche Hersteller/Händler Anderes behaupten.

    Das kommt ganz auf den Hersteller an.

  15. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: Ach 13.08.17 - 16:36

    Selbst wenn die Verpackung essbar wäre, dann würden die intelassimilierten Gamer endlos darüber wehklagen, dass die TR-Verpackung geschmacklich überhaupt nicht mit ihrer täglichen Pizza/Cola harmonieren würde. Bei Intel würde man erst gar nicht auf die Idee kommen, sich den Nachgeschmack versauend, in die Verpackung zu beißen, was ja wohl als weiterer unwiderruflicher Grund dafür gelten müsste, Intel Quads für jedes existierende Desktopszenario zu favorisieren.

  16. Re: AMD sollte verklagt werden...

    Autor: ArcherV 13.08.17 - 17:39

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Es gibt in der Mobilen Version keine Baumansicht und auch in der
    > Baumansicht sind Zitate praktisch.)


    Ich finde sowieso, dass der Mix aus Baum- und Thread ansicht teilweise für große Verwirrung sorgen kann.

    Golem sollte sich für eins von beiden entscheiden.

    Und ich verstehe auch nicht, warum die Baumansicht für die Mobile-Version entfernt hat, früher gings ja auch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Babenhausen
  2. Allianz Deutschland AG, München, Stuttgart
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. ESCHA GmbH & Co. KG, Halver

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Düsseldorf: Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an
    Düsseldorf
    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

    Kurz nachdem Vodafone begann, in den Gewerbegebieten in Düsseldorf FTTH einzurichten, will die Telekom nun selbst dort alle Gebiete ausstatten. Doch die Bagger von Vodafone und Deutschland Glasfaser rollen bereits.

  2. Microsoft: Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht
    Microsoft
    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

    Microsoft sorgt mit dem neusten Firmware-Update bei der Benutzeroberfläche der Xbox One für spürbar flüssigere Menüs und mehr Übersicht. Außerdem gibt es bereits Werkzeuge für den Umstieg zur Xbox One X - wer mag, kann sogar schon 4K-Inhalte herunterladen.

  3. Infrastrukturabgabe: Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix
    Infrastrukturabgabe
    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

    Für jeden Kunden möchten die kleineren Kabelnetzbetreiber einen Euro von Netflix bekommen. Der Fachverband Rundfunk- und Breitbandkommunikation (FRK) will nicht länger nur durchleiten.


  1. 16:37

  2. 15:50

  3. 15:34

  4. 15:00

  5. 14:26

  6. 13:15

  7. 11:59

  8. 11:54