1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Threadripper 2970WX/2920X…

Welche CPU ist besser für diesen Zweck?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche CPU ist besser für diesen Zweck?

    Autor: trude 29.10.18 - 14:55

    Ich bin auf der Suche nach einer potenten CPU für Steinberg Cubase 9.5 Pro. Was ist da besser? Mehr Takt, mehr Kerne oder beides?

  2. Re: Welche CPU ist besser für diesen Zweck?

    Autor: macgeneral 29.10.18 - 15:27

    https://helpcenter.steinberg.de/hc/de/articles/206929270-Computer-f%C3%BCr-Audioanwendungen-DAW-

    Ich kann leider nicht aus eigener Erfahrung berichten, aber laut Steinberg ist höherer Takt wichtiger als mehr Kerne. Wirklich brauchbare Benchmarks zu dem Thema habe ich leider nicht gefunden.

  3. Re: Welche CPU ist besser für diesen Zweck?

    Autor: macgeneral 29.10.18 - 15:46

    Nachtrag:
    > https://www.youtube.com/watch?v=eIoAlEV2IK0

    Ist zwar noch mit dem 1800X vs i7 6900K, aber vielleicht gibt es einen kleinen Hinweis.

    > https://www.scanproaudio.info/2017/08/14/first-look-at-the-amd-threadripper-1920x-1950x/
    > https://www.scan.co.uk/3xs/info/audio-pc-processor

    Ich denke wenn es ein reiner Studio PC ist, der nur für diesen Zweck genutzt wird, ist der 9900K wahrscheinlich die bessere Wahl. (Wobei die Frage ist, ob und wie sehr man dass im eigenen Workload bemerkt). Je nach RAM/Storage Anforderung kann Threadripper mit seinen 64 PCIe Gen3 Lanes natürlich auch sehr interessant sein (für nvme RAIDs, zusätzliche Steckkarten etc).

    Die Hitzeentwicklung und der Kühlbedarf sollte bei den aktuellen (hochgetakteten) Intel Prozessoren allerdings auch nicht außer Acht gelassen werden, gerade wenn der PC auch recht leise sein soll, kann ein 8-Core Threadripper oder 2700X wieder sehr interessant sein. Wenn es nicht eilt, würde ich noch auf ZEN2 anfang nächsten Jahres warten (und schauen, wieviel Leistung AMD im Vergleich zu Intel dort aufholt - alternativ kann man bei AMD zumindest den Prozessor beim Erscheinen von ZEN2 einfach austauschen, weil die Sockel bis 2020 unterstützt werden (bei Intel meist ein Sockel pro Generation)).

  4. Re: Welche CPU ist besser für diesen Zweck?

    Autor: David64Bit 29.10.18 - 17:41

    Weiterhin sollte man im Audiobereich die DPC-Latencys nicht ausser acht lassen - denke ich.

    Und da ist AMD ganz klar vorn - je nach dem welches Mainboard man welchem gegenüberstellt bis zu 50 Milisekunden.

    https://www.anandtech.com/show/13136/the-asus-z370f-gaming-motherboard-review-/5

    vs

    https://www.anandtech.com/show/13264/the-biostar-x470gtn-motherboard-review-am4-itx-revisited/5

    (Immer ganz unten) Selbst im Idealfall sind es ca. 11 MS...das macht "uns" Gamern nix aus, aber im Audiobereich kann ich mir gut vorstellen, dass die 11 MS schon einen unterschied machen KÖNNEN (!)

    Threadripper sieht da allerdings eher schlecht bei aus...

    https://www.anandtech.com/show/13137/the-asrock-x399-taichi-motherboard-review/7

  5. Re: Welche CPU ist besser für diesen Zweck?

    Autor: DFBG 29.10.18 - 18:21

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiterhin sollte man im Audiobereich die DPC-Latencys nicht ausser acht
    > lassen - denke ich.
    >
    > Und da ist AMD ganz klar vorn - je nach dem welches Mainboard man welchem
    > gegenüberstellt bis zu 50 Milisekunden.
    >
    > www.anandtech.com
    >
    > vs
    >
    > www.anandtech.com
    >
    > (Immer ganz unten) Selbst im Idealfall sind es ca. 11 MS...das macht "uns"
    > Gamern nix aus, aber im Audiobereich kann ich mir gut vorstellen, dass die
    > 11 MS schon einen unterschied machen KÖNNEN (!)
    >
    > Threadripper sieht da allerdings eher schlecht bei aus...
    >
    > www.anandtech.com

    "Results are measured in microseconds."

  6. Re: Welche CPU ist besser für diesen Zweck?

    Autor: David64Bit 29.10.18 - 21:05

    Sorry - tippfehler. Ändert nix, dass bei Realtime auch 130 Microsekunden eine Ewigkeit sind.

  7. Re: Welche CPU ist besser für diesen Zweck?

    Autor: 486dx4-160 30.10.18 - 08:50

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry - tippfehler. Ändert nix, dass bei Realtime auch 130 Microsekunden
    > eine Ewigkeit sind.

    100 oder 300 Mikrosekunden sind bei Audio sowas von egal, egaler geht es nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CPU Consulting & Software GmbH, Augsburg
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-40%) 29,99€
  3. 6,60€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lkw-Steuerung: Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt
Lkw-Steuerung
Ein Fernfahrer, der in der Nähe bleibt

Noch fernsteuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix